Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und Versicherung

ITV, Führerschein, Versicherungen, Strafe, Kennzeichen
Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4788
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und Versicherung

Beitrag von nurgis » Do 18. Aug 2016, 23:04

Wenn der Roller wirklich nur so kurzfristig bewegt wird, oder ein wenig mehr, denke ich das Du an Steuern dafür genug bezahlst in Form von Sprit, " Urlaubskosten" in Form von Esssen etc.wenn Du hier bist. Bitte wegen der Äußerung nicht gleich angreifen. Ich finde es gibt Unterschiede.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Maya
activo
activo
Beiträge: 117
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 19:25

Re: Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und Versicherung

Beitrag von Maya » Do 18. Aug 2016, 23:48

haSienda hat geschrieben:Es geht um Kraftfahrzeugsteuer...denn dein Roller "wohnt" hier :-b

Theoretisch duerfte ich weder mit meinen deutschen Fahrzeugen in Spanien fahren...noch mit den spanischen in Deutschland.
Vermutlich sollte ich eine Basis in Frankreich einrichten, dann kann ich turnusmaessig "durchtauschen"...lach.

Gruss
Derek
Hallo Derek, es kommt darauf an, wo dein erster Wohnsitz ist! Wenn du in Deutschland gemeldet bist und ein Auto in Spanien angemeldet hast, bezahlt du ja hier weniger Steuern. Solltest du nun aber mit Wohnsitz Deutschland und spanischen Kennzeichen in Deutschland unterwegs sein, ist das Steuerhinterziehung !

Auch wird der abgelaufene TÜV hier geahndet. Freunde haben schon leidvolle Erfahrungen gemacht.
LG
Maya

Benutzeravatar
Miguel_87
activo
activo
Beiträge: 174
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 21:10
Wohnort: Monte Pego

Re: Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und Versicherung

Beitrag von Miguel_87 » Sa 20. Aug 2016, 17:23

Hallo,

gehen wir mal von einem Hauptwohnsitz in Spanien aus. Wie läut das dann ab? Muss mann dann alle 2 Jahre sein Auto beim ITV vorführen, wie in Deutschland beim TÜV?

Ich dachte der TÜV hat es auch schon bis nach Spanien geschafft, aber anscheinend doch noch nicht :-\

Ich habe des Weiteren gelesen, dass eine Ummeldung eines deutschen KfZ nach Spanien ziemlich kostenintensiv sein soll. Ist da was dran?
Welche Kosten kommen auf einen zu?

Bei einem KfZ-Wert ca. 20.000 € sollen die Ummeldekosten angeblich bis zu 4.000 € betragen ? :!: ?

Hoffe auf zahlreiche Kommentare.

Saludos, Michael
Saludos, Michael

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1610
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und Versicherung

Beitrag von Kipperlenny » Sa 20. Aug 2016, 17:26

Dazu gibt es überall etliche Informationen, das können wir nicht alles erneut auflisten :D

Kurz gesagt: Wenn Du das Auto als Umzugsgut deklarieren kannst (Also kurz nach der Ummeldung nach Spanien anmeldest) wird es erheblich günstiger

PS: falls erlaubt, hier ist mein Erfahrungsbericht... https://www.spanien-treff.de/forums/top ... gsbericht/

Benutzeravatar
Miguel_87
activo
activo
Beiträge: 174
Registriert: Mi 17. Aug 2016, 21:10
Wohnort: Monte Pego

Re: Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und Versicherung

Beitrag von Miguel_87 » Sa 20. Aug 2016, 17:27

Kipperlenny hat geschrieben:Dazu gibt es überall etliche Informationen, das können wir nicht alles erneut auflisten :D

Kurz gesagt: Wenn Du das Auto als Umzugsgut deklarieren kannst (Also kurz nach der Ummeldung nach Spanien anmeldest) wird es erheblich günstiger

PS: falls erlaubt, hier ist mein Erfahrungsbericht... https://www.spanien-treff.de/forums/top ... gsbericht/

Ok. Danke für die Infos
Saludos, Michael

Benutzeravatar
haSienda
especialista
especialista
Beiträge: 1622
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 02:29
Wohnort: ...donde el cielo besa la tierra...

Re: Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und Versicherung

Beitrag von haSienda » Sa 20. Aug 2016, 17:40

Liebe Maya,

dann teile uns doch bitte einmal genaueres mit WER in WELCHER Form abgelaufenen deutschen TUEV hier in Spanien ahndet und wie das rechtlich begruendet ist?!

Neugierig gruesst
Derek
On el cel
besa la terra...

Maya
activo
activo
Beiträge: 117
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 19:25

Re: Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und Versicherung

Beitrag von Maya » So 21. Aug 2016, 08:20

haSienda hat geschrieben:Liebe Maya,

dann teile uns doch bitte einmal genaueres mit WER in WELCHER Form abgelaufenen deutschen TUEV hier in Spanien ahndet und wie das rechtlich begruendet ist?!

Neugierig gruesst
Derek
Hallo Derek,
für eine Rechtsberatung bin ich weder berechtigt noch qualifiziert. Ich weiß von Freunden, die von der Polizei kontrolliert wurden und denen man wegen des abgelaufenden Tüvs Fristen gesetzt hat zu handeln. Also scheint es doch nicht ganz so egal zu sein? Ich denke, solange nichts passiert, wie Unfall oder so, passiert nicht viel. Aber das ist ja immer so.
Liebe Grüße
Maya

Benutzeravatar
haSienda
especialista
especialista
Beiträge: 1622
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 02:29
Wohnort: ...donde el cielo besa la tierra...

Re: Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und Versicherung

Beitrag von haSienda » So 21. Aug 2016, 10:57

NIEMAND hat eine Rechtsberatung gewuenscht.

Es ging um konkrete Angaben zu der "ich kenne einen der einen kennt, dem ist mal folgendes passiert"-Aussage.

Mangelner deutscher TUEV ist eine Ordnungswidrigkeit und wird wie falsches Parken geahndet...daher haette (mindestens mich) interessiert, WIE das in Spanien geahndet werden kann?!

Derek
On el cel
besa la terra...

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4788
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und Versicherung

Beitrag von nurgis » So 21. Aug 2016, 11:41

Ich habe aber auch schon von Verschiedenen Leuten gehört, dass hier in letzter Zeit bei Polizeikontrollen auch der abgelaufene deutsche TÜV beanstandet wird.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Maya
activo
activo
Beiträge: 117
Registriert: Mo 26. Aug 2013, 19:25

Re: Fahrzeug mit deutschem Kennzeichen und Versicherung

Beitrag von Maya » So 21. Aug 2016, 13:11

haSienda hat geschrieben:NIEMAND hat eine Rechtsberatung gewuenscht.

Es ging um konkrete Angaben zu der "ich kenne einen der einen kennt, dem ist mal folgendes passiert"-Aussage.

Mangelner deutscher TUEV ist eine Ordnungswidrigkeit und wird wie falsches Parken geahndet...daher haette (mindestens mich) interessiert, WIE das in Spanien geahndet werden kann?!

Derek
Lieber Derek,
nein so wage war es nicht. Es sind Freunde hier vom Ort, die wir persönlich kennen. Ihnen wurde eine Frist gesetzt, während dieser sie den TÜV nachweisen mussten. In diesem Fall wurde das Auto abgemeldet und die Abmeldung wurde der Polizei vorgelegt.
LG
Maya
PS. Du weißt sicher, dass wenn man ein Wort in Großbuchstaben schreibt in Foren, dass das einem Schimpfen oder doch sehr lautem Ansprechen gleicht? Aber ich denke, das wolltest du sicher nicht?

Antworten

Zurück zu „Formalitäten“