Masern

Platz für alles, was in keine andere Rubrik des Forums passt und KEINEN Bezug zur Costa Blanca oder Spanien hat
Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2651
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Masern

Beitrag von Atze » Fr 13. Mär 2015, 08:12

Brigitte hat geschrieben:

In Wirklichkeit gehoert nicht viel Bildung dazu, um diese Gefaehrlichkeit von Impfungen selbst zu erkennen, man muss sich nur mal dafuer
interessieren, WAS denn in den Impfstoffen ueberhaupt alles drin ist ...... Kann man alles erfahren, wenn man es denn will. !!!!
In der Aufklärung der Unaufgeklärten bezüglich Masernimpfung bin ich etwas hartnäckig, ich fühle mich schließlich immer noch noch dazu verpflichtet. Dass ich entschiedene Impfgegner mit ihren obskuren Gedankengängen nicht umstimmen kann, ist mir klar. Es geht hier um die anderen Leser und ihre Familien.
Deshalb zum 2. Mal die Frage an dich, Brigitte: Was genau ist in den Masern-(bzw. MMR-)Impfstoffen drin, auf die du hier anspielst, ohne diese schädlichen Stoffe zu nennen. Du bist doch angeblich informiert.
Was nun das verstorbene Kind betrifft, ....so ist das eine Mainstream/Luege.
Das Kind ist NICHT an den Masern gestorben,
sondern an einer anderen Krankheit, die es bereits schon vorher hatte.... Auch das kann man erfahren, wenn man sich dahinter klemmt.
Dass das Kind eine Vorerkrankung hatte (Herzfehler) ist bekannt. Deshalb war die Masernimpfung noch etwas zurückgestellt worden, war für später geplant. Durch unzureichende Durchimpfung seiner Umgebung gelangte das Masernvirus sozusagen vorzeitig an das Kleinkind und es hatte der Masernpneumonie (intraalveoläre Riesenzellen wurden entsprechend nachgewiesen) nichts entgegen zu setzen. Den Eltern ist kein Vorwurf zu machen,
Jetzt die Masern von der Todesursache frei zu sprechen, ist genau so zynisch, wie einen Behinderten zu überfahren und zu behaupten die eigentliche Todesursache hätte in seiner Behinderung gelegen - er hätte ja schneller sein können.

Ich warte höflichst auf Antwort, besonders hinsichtlich der angebl. bedenklichen Inhaltsstoffe im Masernimpfstoff.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2648
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Masern

Beitrag von pichichi » Fr 13. Mär 2015, 13:28

Mein lieber Doc, ich bewundere deine sagenhafte Geduld, Verirrte auf den rechten Weg zu führen, dass es gegen Bildungsferne - und damit meine ich nicht Halbbildung - sowie Beratungsresistenz noch keine Globoli gibt ist ein unverständliches Versäumnis der sonst so gierigen Homöopharmakamafia...

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2651
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Masern

Beitrag von Atze » Fr 13. Mär 2015, 14:19

pichichi hat geschrieben:Mein lieber Doc, ich bewundere deine sagenhafte Geduld, Verirrte auf den rechten Weg zu führen, dass es gegen Bildungsferne - und damit meine ich nicht Halbbildung - sowie Beratungsresistenz noch keine Globoli gibt ist ein unverständliches Versäumnis der sonst so gierigen Homöopharmakamafia...
Ooch,.... bei den eigentlich Verirrten habe ich auch keine Hoffnung mehr, - Aber es gibt eine Menge Unschlüssige, die durch eine künstlich erzeugte Präsenz im Internet, wo in einer Selbstbezugsspirale Unmengen von Müll ins Netz gekübelt werden, verunsichert sind.
Charakteristisch ist dabei immer wieder, dass schnell ausgewichen wird, wenn es darum geht, eine bestimmte Behauptung (wie die auf giftige Inhaltsstoffe im Masernimpfstoff) zu beweisen.
Immerhin hat ja gerade einer der lautesten Impfkritiker mit seiner Behauptung es gäbe gar keinen Masernvirus vor Gericht Schiffbruch erlitten.

Zur Homöopathiepharmamafia: Die größte deutsche Glaubulifabrik (auch eine der weltweit größten), die Fa. Heel ist eine Tochter der Delton AG (Umsatz 1,4 Mrd. €) die sich ausschließlich im Besitz der Familie Quandt befindet. - Zumindest denen helfen die Kügelchen. (Allerdings verdienten sie auch an wirksamen Pillen - Pantoprazol z.B.)
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2648
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Masern

Beitrag von pichichi » Fr 13. Mär 2015, 14:52

Atze hat geschrieben:
......die sich ausschließlich im Besitz der Familie Quandt befindet. - Zumindest denen helfen die Kügelchen. (Allerdings verdienten sie auch an wirksamen Pillen - Pantoprazol z.B.)
und auch ganz gut an der "Freude am Fahren"

Benutzeravatar
levante
activo
activo
Beiträge: 103
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 20:00
Wohnort: Berliner Umland-Torrevieja

Re: Masern

Beitrag von levante » Fr 13. Mär 2015, 17:20

Atze hat geschrieben:
pichichi hat geschrieben:Mein lieber Doc, ich bewundere deine sagenhafte Geduld, Verirrte auf den rechten Weg zu führen, dass es gegen Bildungsferne - und damit meine ich nicht Halbbildung - sowie Beratungsresistenz noch keine Globoli gibt ist ein unverständliches Versäumnis der sonst so gierigen Homöopharmakamafia...
Ooch,.... bei den eigentlich Verirrten habe ich auch keine Hoffnung mehr, - Aber es gibt eine Menge Unschlüssige, die durch eine künstlich erzeugte Präsenz im Internet, wo in einer Selbstbezugsspirale Unmengen von Müll ins Netz gekübelt werden, verunsichert sind.
Charakteristisch ist dabei immer wieder, dass schnell ausgewichen wird, wenn es darum geht, eine bestimmte Behauptung (wie die auf giftige Inhaltsstoffe im Masernimpfstoff) zu beweisen.
Immerhin hat ja gerade einer der lautesten Impfkritiker mit seiner Behauptung es gäbe gar keinen Masernvirus vor Gericht Schiffbruch erlitten.

Zur Homöopathiepharmamafia: Die größte deutsche Glaubulifabrik (auch eine der weltweit größten), die Fa. Heel ist eine Tochter der Delton AG (Umsatz 1,4 Mrd. €) die sich ausschließlich im Besitz der Familie Quandt befindet. - Zumindest denen helfen die Kügelchen. (Allerdings verdienten sie auch an wirksamen Pillen - Pantoprazol z.B.)
Zum Thema Homöopathie wurde gerade bei Focus folgendes online gestellt:
http://www.focus.de/gesundheit/gesundle ... 42233.html

Gruß levante

Benutzeravatar
deniamartin
activo
activo
Beiträge: 124
Registriert: So 4. Mär 2012, 11:53
Wohnort: Denia und Taunus

Re: Masern

Beitrag von deniamartin » Fr 13. Mär 2015, 19:28

Ich verfolge diese Diskussion von Anfang an und bewundere Atzes Hartnäckigkeit >:d< ! Als Papa und Opa finde ich es besonders problematisch, dass die nicht geimpften Kinder ein unverantwortliches Risiko für andere (z.B. aus Altersgründen noch nicht geimpfte) Kinder darstellen!
Und ich kann mich an meine eigenen Zeiten in Indien und Südamerika erinnern, wo v.a. die indigene und ländliche Bevölkerung von den staatlichen Impfaktionen gegen Kinderkrankheiten oft gar nicht erreicht wurde – das wiederum hat zu schweren Vorwürfen gegen die Regierungen dort geführt, denen man unterstellte, sie würden bestimmte ethnische Gruppen aus rassistischen Motiven nicht impfen lassen – dabei waren (bzw. sind) es meist korrupte Beamte und Funktionäre, die die Impfstoffe gegen Kinderkrankheiten zurückbehielten und dann selbst auf dem Schwarzmarkt verkauften!
Auf einem ganz anderen Blatt steht z.B. die schleichende Immunisierung der Menschen gegen Antibiotika durch Überdosen und unnötige Medikation sowie durch die Nahrungskette, hier sind wir vom Mainstream wahrscheinlich immer noch viel zu unkritisch bzw. unachtsam!
Ach, ich vergaß: die Erde ist eine Scheibe – dass sich das heute gemeinhin anders darstellt, ist wahrscheinlich die Schuld der Fernglas-Industrie des 16. Jahrhunderts und ihrer Lobby!
Auf dass der gesunde Menschenverstand die Oberhand behält!
Martin

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4341
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Masern

Beitrag von nixwielos » Fr 13. Mär 2015, 23:19

deniamartin hat geschrieben:Ich verfolge diese Diskussion von Anfang an und bewundere Atzes Hartnäckigkeit >:d< ! Als Papa und Opa finde ich es besonders problematisch, dass die nicht geimpften Kinder ein unverantwortliches Risiko für andere (z.B. aus Altersgründen noch nicht geimpfte) Kinder darstellen!
Und ich kann mich an meine eigenen Zeiten in Indien und Südamerika erinnern, wo v.a. die indigene und ländliche Bevölkerung von den staatlichen Impfaktionen gegen Kinderkrankheiten oft gar nicht erreicht wurde – das wiederum hat zu schweren Vorwürfen gegen die Regierungen dort geführt, denen man unterstellte, sie würden bestimmte ethnische Gruppen aus rassistischen Motiven nicht impfen lassen – dabei waren (bzw. sind) es meist korrupte Beamte und Funktionäre, die die Impfstoffe gegen Kinderkrankheiten zurückbehielten und dann selbst auf dem Schwarzmarkt verkauften!
Auf einem ganz anderen Blatt steht z.B. die schleichende Immunisierung der Menschen gegen Antibiotika durch Überdosen und unnötige Medikation sowie durch die Nahrungskette, hier sind wir vom Mainstream wahrscheinlich immer noch viel zu unkritisch bzw. unachtsam!
Ach, ich vergaß: die Erde ist eine Scheibe – dass sich das heute gemeinhin anders darstellt, ist wahrscheinlich die Schuld der Fernglas-Industrie des 16. Jahrhunderts und ihrer Lobby!
Auf dass der gesunde Menschenverstand die Oberhand behält!
Martin
=D> =D> =D>
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4090
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Masern

Beitrag von maxheadroom » Sa 14. Mär 2015, 00:04



Hola todos,
auch ich lese teils amüsiert , teils bewundernd diesen thread, bewundernd nämlich wie Atze doch sachlich und ruhig bemüht ist >:d<
Natürlich spielt da eben sein Berufsbild mit rein:
Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) Die Gesundheit, b) der Tod. Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
uns zwischen beiden in der Schwebe.
Eugen Roth

Leider muss ich deniamartin dahingehend berichtigen , die Erde ist ja tatsächlich eine Scheibe, oder wie kann man sich erklären das Jahr fuer Jahr Menschen einfach spurlos verschwinden :-? richtig vom Rand gefallen :lol:
Dank dem internet kann man sich von so vielen Dingen voll korrekt überzeugen und hat den Vorteil jedwede Meinung ob richtig oder falsch zu begründen. :mrgreen: Und deniamartins letzte Bemerkung über den gesunden Menschenverstand kann man auch nur wieder jemand zitieren der darüber nachgedacht hat , was wohl sicher unendlich ist ? Das Universum oder die Dummheit der Menschen, beim Universum war sich Einstein über die Endlichkeit ziemlich sicher >:) >:) >:)
Saludos maxheadroom

Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 2358
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Masern

Beitrag von Scandy » Sa 14. Mär 2015, 00:05

Hola Atze,
zu Anfang habe ich Deinen Eintrag nicht ernst nehmen können :-o doch das hängt wohl mit dem Satz "andere Länder, andere Sitten" zusammen.

Auch in DK gibt es Eltern, welche sich gegen diese Impfung entscheiden, zum Glück nur wenige - denn:

Bei uns kommt eine Krankenschwester (speziell ausgebildet auf die Bedürfnisse des Neugeborenen nach der Geburt) begleitend ins Haus / die Wohnung. Dieses gilt für alle. Bei Sprachproblemen wird ein Übersetzer gestellt. Sie / er wahrt die Interessen des Kindes - ist gewissermassen ein Sprachrohr dessen.

Sollten die Eltern eine Impfung nicht wünschen, so würde dieses auch mit einem "nein, danke" toleriert, doch ist es für die Eltern schwieriger zu vermitteln, wenn der Empfänger sachkundig ist und allein die Interessen des Kindes vertritt.

Scandy

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2651
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Masern

Beitrag von Atze » Sa 14. Mär 2015, 00:39

maxheadroom hat geschrieben:


Leider muss ich deniamartin dahingehend berichtigen , die Erde ist ja tatsächlich eine Scheibe, oder wie kann man sich erklären das Jahr fuer Jahr Menschen einfach spurlos verschwinden :-? richtig vom Rand gefallen :lol:

Leider muss ich euch mitteilen, dass der alleinige Urheber der Scheibenwelt, der demzufolge auch alle Rechte daran inne hat, vorgestern (am 12.3.2015) verstorben ist.
Terry Pratchett R.I.P.

http://de.wikipedia.org/wiki/Terry_Pratchett

Mein Sohn machte mich auf diese Welt aufmerksam und ich habe einige seiner wundervollen Tatsachenberichte gelesen.

Also mit der Scheibenwelt ist es ja nun leider aus.
Vielleicht sollten wir unsere Aufmerksamkeit auf die Hohlwelt richten:

http://de.wikipedia.org/wiki/Innenweltkosmos

(nur noch vier.....)
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Antworten

Zurück zu „Off Topic“