unangenehmer Besuch ---> Der Palmrüssler

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2872
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: unangenehmer Besuch ---> Der Palmrüssler

Beitrag von vitalista » Sa 20. Apr 2013, 23:59

Ich entdeckte letztes Jahr im Oktober einen bei mir im Garten.
Meine Katzen hatten sich gerade für ihn interessiert und wollten ihn fangen, als eine Freundin, die gerade zu Besuch war, die bösen Katzen verscheuchte um den armen hübschen Käfer zu retten...
Aber bislang sind alle Palmen noch okay. Da gibt es doch sicherlich auch eine "Inkubationszeit", weiß jemand ob ich da nach gut fünf Monaten auf der sicheren Seite bin?
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

TorreHoradada
especialista
especialista
Beiträge: 1310
Registriert: Do 29. Sep 2011, 17:25
Kontaktdaten:

Re: unangenehmer Besuch ---> Der Palmrüssler

Beitrag von TorreHoradada » So 21. Apr 2013, 09:21

vitalista hat geschrieben:Da gibt es doch sicherlich auch eine "Inkubationszeit", weiß jemand ob ich da nach gut fünf Monaten auf der sicheren Seite bin?
Ganz genau kenne ich die "Inkubationszeit" nicht, weiß jedoch, dass Du derzeit NIE auf der sicheren Seite bist.
Die Behandlung mit Chemie und anderen Arten bringt nur Sicherheit für eine gewisse Zeit.
Und für Nachschub sorgen nicht nur die Dinger selber sondern auch der weitere Import von Palmen aus Afrika.
Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du, oh Mensch, sei Sünde,
mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9986
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: unangenehmer Besuch ---> Der Palmrüssler

Beitrag von Cozumel » So 21. Apr 2013, 09:53

Heute sehen Deine Palmen noch gesund und schön aus und morgen hängen die Wedel und werden braun.
Das geht leider sehr schnell. Dabei haben die Vicher bereits den halben Stamm ausgehölt.

Man muss seine Palmen sehr gut beobachten, Fraßstellen an den jungen, frischen Wedeln (Löcher in einer Reihe).
Man kann Geräusche hören, wenn man sein Ohr an den Stamm legt.

Dann ist es aber auch schon zu spät.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17246
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: unangenehmer Besuch ---> Der Palmrüssler

Beitrag von Oliva B. » So 21. Apr 2013, 20:34

Richtig, Cozumel. Im Dezember vor zwei Jahren sagte ich noch zu meinem Mann, wie prächtig die Palme unseres Nachbarn doch sei, nach den Weihnachtsferien hingen die braunen Wedel schon trostlos herunter.

Du hast vor ca. 2 Jahren mal geschrieben, dass du kaum glaubst, dass die Palmen an der CB überleben. Ich habe damals noch vehement protestiert, sehe es aber inzwischen genauso. Überall ragen nackte Stämme gen Himmel, ein Jammer.

Als wir kürzlich in Thailand waren, konnten wir dort dieselben Schäden beobachten.
Samui.JPG
Doch dort wachsen so viele nach, ich vermute mal, dagegen ist der Plagegeist machtlos.
KS Palmenpracht.JPG

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9986
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: unangenehmer Besuch ---> Der Palmrüssler

Beitrag von Cozumel » So 21. Apr 2013, 22:45

Es könnte aber auch sein, dass sie dort mehr natürliche Feinde haben.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5751
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: unangenehmer Besuch ---> Der Palmrüssler

Beitrag von Akinom » Mo 22. Apr 2013, 10:19

;-)

Na da hoffe ich doch liebe Elke, dass sich einer verirrt hat - aber überzeugt davon bin ich natürlich nicht, denn bei mir war es damals auch so.

@vitalista - bei mir war es bestimmt 8 Monate später bis etwas zu sehen war und wir haben von Anfang an behandelt - also vom ersten Auftauchen der Palmrüssler.

@ ja Aysha - was ist bei Euch - sind noch welche gekommen?

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17246
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: unangenehmer Besuch ---> Der Palmrüssler

Beitrag von Oliva B. » Mi 24. Apr 2013, 23:08

Und wieder einmal ein "Blümchenthema" :lol:

Eine Alternative, wenn sämtliche Behandlungen nichts gefruchtet haben.... :-o
Palme.JPG
Palme mit Beleuchtung

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15432
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: unangenehmer Besuch ---> Der Palmrüssler

Beitrag von Florecilla » Mi 24. Apr 2013, 23:10

;)) Ein ökologischer Leuchtturm, hihi ...
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
basi
especialista
especialista
Beiträge: 1293
Registriert: Di 27. Nov 2012, 13:11
Wohnort: Pinache - Benissa Costa

Re: unangenehmer Besuch ---> Der Palmrüssler

Beitrag von basi » Mi 24. Apr 2013, 23:14

Ist dennoch ein sehr trauriges Bild. :((

LG
basi
ich verspreche nichts, und das halte ich auch

Benutzeravatar
ayscha
especialista
especialista
Beiträge: 1285
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:54
Wohnort: IBI (Alicante)

Re: Wetter im April 2013

Beitrag von ayscha » So 28. Apr 2013, 15:22

Oliva B. hat geschrieben:Oh ayscha, das ist aber gemein. :-o

Wind haben wir überhaupt nicht.

Aber wo du anscheinend wieder im Lande bist, ich hatte dich hier gefragt, wie es eurer Palme geht.... ;;)
liebe oliva.. ich habe diesen satz nicht gelesen....
jetzt bin ich ganz schnell nach draussen bei wind und regen und habe ein brandneues foto von unserer einzigen palme gemacht... und wie du siehst sie hat den scheinüberfall überlebt... wir glauben es hat sich ein einzelner palmrüssler zu uns verirrt und hat sich nachher selber in der hundetränke ertränkt...
Bild

Antworten

Zurück zu „Palmrüssler (picudo rojo)“