Violetta, die Hundedame aus dem Dorf

Tiergeschichten; Hundefrisöre, Tierarzt, Nahrung und Pflege eurer Haustiere
Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 6155
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Violetta, die Hundedame aus dem Dorf

Beitrag von girasol »

Wirklich sehr erfrischend, deine Violetta-Geschichten, ich lese sie mit Vergnügen. >:d<

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3620
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Violetta, die Hundedame aus dem Dorf

Beitrag von vitalista »

"Eure" Violetta wächst einem inzwischen so richtig ans Herz. :)
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Frambuesa
apasionado
apasionado
Beiträge: 822
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Violetta, die Hundedame aus dem Dorf

Beitrag von Frambuesa »

Ja, Vitalista und ihr anderen alle, auch uns war sie ans Herz gewachsen; sie war wie ein Familienmitglied für uns

Adios kleine Violetta - trauriger Abschied

Wir hatten uns so sehr an die kleine Hundedame gewöhnt, dass uns Spaziergänge oder Wanderungen ohne sie öde vorkamen, denn immer sorgte sie dafür, dass wir was zu lachen oder schmunzeln hatten. „Zeitung“ lesen war ihr größtes und zeitintensivstes Hobby. Auch liebte sie es - absolut nicht ladylike - ihr Fell an verendete Kleintiere wie Frösche oder so zu reiben.

Mit ihr haben wir also einiges über das Verhalten von Hunden gelernt. Weitere Beobachtungen machten wir mit Verbünden wilder oder halbwilder (ausgesetzte oder ausgebüxte) Hunde. Einmal begegnete uns in der Wildnis ein recht ungleiches Hundepaar, die wohl gemeinsam auf Wanderschaft waren. Als sie uns witterten, nahmen sie reißaus, wobei der große immer auf den kleinen wartete. So ganz geheuer war uns allerdings nie, wenn wir unterwegs auf Hundegruppen trafen.

Mit Violetta ging Männe abends schon mal eine Runde durch die nahen Berge. Eines Tages war auch die Frau mit den 8 Hunden unterwegs, die auch auf Anruf keine Anstalten machte, ihre Hunde zu sich zu rufen, die hinter Violetta her jagten. Die Kleine nahm panisch Reißaus und Jefe fand sie erst nach längerer Zeit zitternd im Gebüsch. Das waren natürlich weniger schöne Erlebnisse.

Donnerstags war immer unser Einkaufstag, wo es nach dem Frühstück in die Stadt zum Markt ging. An einem dieser Donnerstage wunderten wir uns, dass uns Violetta nicht schwanzwedelnd entgegengelaufen kam. Na ja, sie wird wohl im Garten sein, dachten wir. Doch dann kam Margarete und erzählte uns, Violetta sei in der Rambla vor dem Garten von den großen Hunden angefallen worden und alles sei voller Blut gewesen.
Uns fuhr der Schreck in die Glieder und sie erzählte uns, dass Andres und Maria nun mit ihr zum Tierarzt seien. Es dauerte Stunden, bis wir ihr Auto in den Hof fahren hörten. Wir haben nicht gewagt, vors Haus zu treten. Später berichtete uns Maria jedoch, dass die Kleine die Attacke überlebt hätte, unser Spanisch reichte jedoch nicht aus, zu erfahren, welche Verletzungen sie davongetragen hat. Alle paar Stunden kam eine Nachbarin und setzte ihr Injektionen.

Den ganzen kleinen Leib verbunden lag sie auf einer weichen Babydecke in ihrem Körbchen vor der Haustüre zwischen den Frauen, die Kartoffeln für das nächste Setzen auf dem Acker viertelten.

Und da hatte sie wieder diesen dunklen, unheimlichen Blick, mit dem sie uns ansah, als wir zu ihr gingen. Kleine Violetta, werde wieder gesund, konnten wir nur wünschen und jeder versuchte, die Tränen vor dem anderen zu verbergen. Wir ahnten nichts Gutes.

Kaum jemand hat in der Nacht ein Auge zugetan und als wir am nächsten Morgen Maria im Kaninchenstall rumoren hörten, mussten wir sofort zu ihr laufen. Sie hielt ein junges Kaninchen zärtlich in ihren Händen, während ihr die Tränen nur so über die Wangen liefen. „Muerto, muerto, Violetta ist tot“

Die kleine, süße, lustige Violetta ist nicht mehr; ihren 4. Geburtstag hat sie nicht mehr erlebt. Dass wir darüber sehr traurig waren, muss ich hier wohl nicht betonen, oder?

Maria und Andres haben danach nie wieder einen Hund gehabt.

Wenn ich im April wieder in D bin, hole ich euch die Fotos von Violetta aus dem alten Rechner. Bitte habt bis dahin Geduld.
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Kommunikation ist, was beim Empfänger ankommt – und nicht, was gesendet wird.
Marc Thylmann

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3620
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Violetta, die Hundedame aus dem Dorf

Beitrag von vitalista »

Oje, wie schrecklich, dass diese Liebe nur so kurz gelebt werden konnte.
Es ist so unverantwortlich, solche Hunde einfach frei laufen zu lassen. Ich hoffe, die Besitzer haben wenigstens noch eine Anzeige bekommen.
Hoffentlich tröstet es euch, dass ihr Violetta eine schöne Zeit bereitet habt.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Frambuesa
apasionado
apasionado
Beiträge: 822
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Violetta, die Hundedame aus dem Dorf

Beitrag von Frambuesa »

vitalista hat geschrieben:
Do 25. Okt 2018, 18:39
Ich hoffe, die Besitzer haben wenigstens noch eine Anzeige bekommen.
Nein, leider nicht :-o . In andalusischen Dörfern scheinen besondere Gesetze zu herrschen.
vitalista hat geschrieben:
Do 25. Okt 2018, 18:39
Hoffentlich tröstet es euch, dass ihr Violetta eine schöne Zeit bereitet habt.
Ja, und wir sind froh und dankbar für die Zeit, die wir mit ihr verbringen durften.
In dieses Dorf sind wir allerdings nicht zurückgekehrt.
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Kommunikation ist, was beim Empfänger ankommt – und nicht, was gesendet wird.
Marc Thylmann

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1836
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Violetta, die Hundedame aus dem Dorf

Beitrag von hundetraudl »

Arme Violetta, :(( :x
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 5520
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Violetta, die Hundedame aus dem Dorf

Beitrag von Citronella »

Ein trauriges Ende von der lebenslustigen Violetta =((

Ich hätte gerne noch mehr Episoden gelesen - du, @ Frambuesa, hast eine flotte Schreibart, die Spaß macht zu lesen!

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Frambuesa
apasionado
apasionado
Beiträge: 822
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Violetta, die Hundedame aus dem Dorf

Beitrag von Frambuesa »

Citronella hat geschrieben:
Do 25. Okt 2018, 19:32
@ Frambuesa, hast eine flotte Schreibart, die Spaß macht zu lesen
Danke für die „Blumen“, überlege schon, ob ich euch meine etwas satirisch-ironische „Lisbeth“ (Isabella I ) zumuten kann. :-?
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Kommunikation ist, was beim Empfänger ankommt – und nicht, was gesendet wird.
Marc Thylmann

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3620
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Violetta, die Hundedame aus dem Dorf

Beitrag von vitalista »

Aber immer doch :-D
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18558
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Violetta, die Hundedame aus dem Dorf

Beitrag von Oliva B. »

Chapeau, Frambuesa! Herzerfrischend und berührend erzählt! =D>

Antworten

Zurück zu „Hier geht's ums Tier“