Wo mag das (gewesen) sein?

Die Costa Blanca näher kennen lernen. Hier kann jeder sein Wissen unter Beweis stellen und selbst Rätsel einstellen
Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3368
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Wo mag das (gewesen) sein?

Beitrag von vitalista » Mi 30. Okt 2019, 20:18

Oder ist es doch vorm Autobahnkreuz Feuchtwangen bei Satteldorf an der A6?
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Frambuesa
apasionado
apasionado
Beiträge: 512
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Wo mag das (gewesen) sein?

Beitrag von Frambuesa » Mi 30. Okt 2019, 20:45

Nö, es liegt auch nicht in Franken (was ja auch immer noch zu Bayern gehört) ;-)
Wenn du dich von deinem geratenen Punkt nach west-nordwest hältst könntest du dran vorbeikommen. :)
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein. Bild

A.Einstein

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17990
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Wo mag das (gewesen) sein?

Beitrag von Oliva B. » Mi 30. Okt 2019, 21:06

Oliva B. hat geschrieben:
Mi 30. Okt 2019, 20:15
Cette réplique est située à Apache, France.
:d Übersehen :?: Belegfoto

Benutzeravatar
Frambuesa
apasionado
apasionado
Beiträge: 512
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Wo mag das (gewesen) sein?

Beitrag von Frambuesa » Mi 30. Okt 2019, 22:37

Oliva B. hat geschrieben:
Mi 30. Okt 2019, 21:06
Oliva B. hat geschrieben:
Mi 30. Okt 2019, 20:15
Cette réplique est située à Apache, France.
:d Übersehen :?: Belegfoto
Ohhh, tatsächlich übersehen, sorry :oops: und klar, es ist der kleine Eiffelturm am Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Luxemburg, an dem ich gestern auf dem Weg in den Süden vorbeikam.
Hab ja schon vermutet, dass es recht leicht ist.
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein. Bild

A.Einstein

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4134
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Wo mag das (gewesen) sein?

Beitrag von maxheadroom » Do 31. Okt 2019, 22:11

Hola todos,
nun ist ja das Rätsel aufgelöst, vielen Dank für das Rätsel an Frambuesa, durch die Rätselecke bin ich schon auf interessante Dinge gestossen, so auch jetzt wieder, man könnte doch glatt eine kleine Weltreise veranstalten, Motto die Nachbildungen des Eiffelturmes zu besichtigen, dank Tante Google und Wikipedia bin ich nun aufgelärt das es doch tatsächlich eine ganze Menge Nachbildungen dieses Bauwerkes über die ganze Welt verteil gibt,aber das kann natuerlich nciht auf meine eh schon zu grosse ToDo Liste :lol:
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Frambuesa
apasionado
apasionado
Beiträge: 512
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Wo mag das (gewesen) sein?

Beitrag von Frambuesa » Do 31. Okt 2019, 22:44

maxheadroom hat geschrieben:
Do 31. Okt 2019, 22:11
. . . das es doch tatsächlich eine ganze Menge Nachbildungen dieses Bauwerkes über die ganze Welt verteil gibt,aber das kann natuerlich nciht auf meine eh schon zu grosse ToDo Liste :lol:
Der Standort dieser Nachbildung gehört auch wohl sicher nicht zu den top-ten Orten Frankreichs :-o :lol:
Wir kommen halt einfach dran vorbei, wenn wir (wie immer via Landstraße) auf dem Weg nach E sind.
Heute sind wir an einem weiteren Bauwerk von Gustave Eiffel vorbei gekommen, dem Viaduc de Garabit (bei Regen und Nebel), das zumindest zeitweise als die höchste Eisenbahnbrücke der Welt galt.
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein. Bild

A.Einstein

Benutzeravatar
Frambuesa
apasionado
apasionado
Beiträge: 512
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Wo mag das (gewesen) sein?

Beitrag von Frambuesa » Do 14. Nov 2019, 18:00

Hätte da mal wieder eine „Nuss“ zu knacken ;-) diesmal nicht ganz so leicht (wie ich hoffe) ;;)

Der verwundete Sankt Jacobus
Der verwundete Sankt Jacobus
Gerade wird seine Wunde wieder - nein, nicht versorgt, sondern aufgefrischt :((

Aber wo? Na klar, soviel sei schon mal verraten, liegt natürlich am Camino de Santiago :)
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein. Bild

A.Einstein

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4134
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Wo mag das (gewesen) sein?

Beitrag von maxheadroom » Do 14. Nov 2019, 18:50


Hola todos y Frambuesa,
für mich tatsächlich eine harte Nuss :-o :-? habe alle heiligen Bilder auf meinen kleinen Jakobswegen durch und da ist er nicht dabei :sad:
hat mich aber auf die Idee gebracht mal eine Jakobus Statuen Sammlung aus meinen Bildern zu machen, hab ja etliche Terrabyte , bin froh das die Aera der Papierbilder vorbei ist, auf der Festplatte gibts keine so Riesen stapel.
Wie gesagt ich passe, alles andere wäre nur geraten #:-s
Allen anderen noch frohes raten, vielleicht hat jemand einen Treffer :-D
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2678
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Wo mag das (gewesen) sein?

Beitrag von Atze » Do 14. Nov 2019, 19:03

Nö...
Imho ist das nicht der Jacob, sondern der hl. Rochus v. Montpellier, der sein Pestmal zeigt, mit Hund.
Offiziell ist er nicht heilig, ist aber ein Volksheiliger und Nothelfer.
(Das Pestmal ist allerdings an einer untypischen Stelle. Es waren ja meist aufgebrochen Lymphknoten z. B. an den Leisten.)
Trotz Muschelhut ging seine Pilgerfahrt wohl nicht nach Santiago sondern nach Rom.
Insofern steht er evtl. eher zufällig am Jacobsweg.
Und der Hund neben ihm ist NICHT die Bestie, die diese Gegend früher unsicher machte.
Zuletzt geändert von Atze am Do 14. Nov 2019, 19:45, insgesamt 3-mal geändert.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
Frambuesa
apasionado
apasionado
Beiträge: 512
Registriert: Mo 15. Okt 2018, 17:02
Wohnort: Nähe Köln / España

Re: Wo mag das (gewesen) sein?

Beitrag von Frambuesa » Do 14. Nov 2019, 19:16

maxheadroom hat geschrieben:
Do 14. Nov 2019, 18:50

für mich tatsächlich eine harte Nuss :-o :-? habe alle heiligen Bilder auf meinen kleinen Jakobswegen durch und da ist er nicht dabei :

Hola maxheadroom,
da ist dir auf deinen kleinen Jacobswegen eine richtig schöne Landschaft entgangen :sad:
Noch eine kleine Hilfe: An der Via Podiensis kommt man hier vorbei :)
Saludos Frambuesa
————————————————————————
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein. Bild

A.Einstein

Antworten

Zurück zu „Die Rätselecke im Forum“