Spielt jemand von euch Golf?

Fußball, Fahrrad, Motorrad, Formel 1...
Benutzeravatar
kala
especialista
especialista
Beiträge: 1225
Registriert: Do 14. Mai 2009, 17:14
Wohnort: La Safor
Kontaktdaten:

Re: Spielt jemand von euch Golf?

Beitrag von kala » Di 10. Apr 2012, 08:31

Natürlich ist es keine Frage des Alters, ohne jemanden angreifen zu wollen, aber wer so was sagt, hat wirklich keine Ahnung von dem Sport.
Mal davon abgesehen, dass man ja doch etliche Kilometerchen läuft, so ist die Belastung für einen Rentner, der vorher noch nie Golf gespielt hat oftmals so extrem, dass er den Sprt kaum machen kann. Und wer ab und an auch mal Golftourniere verfolgt weiss, dass weder auf der European Tour noch auf der US PGA Tour die älteren Spieler dominieren.

Wenn jemand sagen darf er hat "Rücken" - dann doch wohl ein Golfspieler. :mrgreen:

Das einige, was dafür sorgt, dass überwiegend ältere Spieler auf den Plätzen anzutreffen sind, ist die Zeit und das Geld, ganz bestimmt nicht die bessere Ausführung des Sports. Diesbezüglich finde ich Amerika (Nord) einfach super, da gibt es wirklich für jede Preisklasse Golfplätze, das ist keine Frage des Geldes oder der Mitgliedschaft. Dort kann jeder spielen, der mag.

Mal davon abgesehen - wer auch immer Golfstunden nimmt - solltet ihr die Gelegenheit haben in den USA Golfstunden zu nehmen, macht es dort. Dort ist nicht das Ziel die perfekte Technik, nach dem genau vorgegebenen Ablauf einzubläuen, sondern das der Ball fliegt und der Kunde Spass am Sport hat. (ich bin kein USA Freund, aber das ist dort definitiv besser)
lg
kala

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17924
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Spielt jemand von euch Golf?

Beitrag von Oliva B. » Di 10. Apr 2012, 11:07

Entschuldige bitte, wenn ich dir widerspreche, aber meine Erfahrungen haben gezeigt, dass es auch anders geht:
In der Stadt, in der ich den größten Teil meines Lebens zugebracht habe, gibt es eine "Golfakademie" mit einer eigenen Golfanlage, die als Teil des Sportmedizinischen Instituts unserer Uni (mit dem Forschungsschwerpunkt Motorik/Sensorik) eine in Deutschland einzigartige Einrichtung darstellt. Dort werden Kurse für Schlaganfall- und Arthrosepatienten angeboten, Technikanalysen und sportmedizinische Untersuchungen durchgeführt und ganz spezielle Übungsprogramme für Leute mit Behinderungen entwickelt, die mit den Pros abgesprochen werden, so dass sogar Menschen mit einem gesundheitlichen Handicap die Angst genommen wird, diesen Sport zu betreiben.
kala hat geschrieben:Natürlich ist es keine Frage des Alters, ohne jemanden angreifen zu wollen, aber wer so was sagt, hat wirklich keine Ahnung von dem Sport.
Mal davon abgesehen, dass man ja doch etliche Kilometerchen läuft, so ist die Belastung für einen Rentner, der vorher noch nie Golf gespielt hat oftmals so extrem, dass er den Sprt kaum machen kann. Und wer ab und an auch mal Golftourniere verfolgt weiss, dass weder auf der European Tour noch auf der US PGA Tour die älteren Spieler dominieren.
Ich habe geschrieben: "Es (Golf) ist ein schöner Sport, den man bis ins hohe Alter spielen kann." Und dazu stehe ich. Es geht nicht darum, in welchem Alter jemand mit dem Golfsport anfängt, sondern wie fit die- oder derjenige noch ist. Rentner die täglich wandern oder laufen und auch sonst noch beweglich sind, sollte der Einstieg in den Golfsport nicht schwer fallen.
Wer spricht denn von großen Turnieren und Golf als Leistungssport? Seit wann ist die Teilnahme an Wettbewerben beim Sport verpflichtend? Es geht doch vielmehr um Spaß an der Bewegung, Konzentration, Meditation, einen freien Kopf haben, Erholung vom Alltagsstress in einer landschaftlich (meist) reizvollen Umgebung. Sportlicher Ehrgeiz mit Pokalen und Auszeichnungen ist für doch für viele nur zweitrangig.
kala hat geschrieben:Wenn jemand sagen darf er hat "Rücken" - dann doch wohl ein Golfspieler. :mrgreen:
Unter Rückenschmerzen leidenoft Anfänger, die keine Geduld haben, ihre Muskeln aufzuwärmen, sondern darauf brennen, über den Platz zu gehen und deren Bewegungsabläufe falsch sind. Wer körperliche Probleme hat, sollte offen mit seinem Pro sprechen, der dann spezielle Schlagtechniken mit dem Golfspieler trainiert. Außerdem gibt es spezifische Übungsprogramme wie Rückenpräventionskurse, zum stabilisieren des Rumpfes.
kala hat geschrieben:Das einige, was dafür sorgt, dass überwiegend ältere Spieler auf den Plätzen anzutreffen sind, ist die Zeit und das Geld, ganz bestimmt nicht die bessere Ausführung des Sports. Diesbezüglich finde ich Amerika (Nord) einfach super, da gibt es wirklich für jede Preisklasse Golfplätze, das ist keine Frage des Geldes oder der Mitgliedschaft. Dort kann jeder spielen, der mag.
In Deutschland ist längst der Sprung vom elitären Ballspiel zum Breitensport gelungen. Rentner und Hausfrauen gehen gerne morgens über den Platz, wenn andere arbeiten müssen und die Kinder in der Schule sind. Nachmittags trainieren oft Schüler, frühmorgens und nach Feierabend füllen sich die Plätze mit Berufstätigen. Ich schreibe jetzt bewusst über deutsche Verhältnisse. - Hier in Spanien (und da kann ich nur von den Golfplätzen an der Costa Blanca sprechen) wird man das von dir beschriebene Klischee jedoch bestätigt bekommen. Das liegt aber wohl vorwiegend an den ausländischen Residenten, unter denen sich auffallend viele gutsituierte Rentner befinden und dass viele Golfplätze in der Nähe von Urbanisationen mit ausländischen residenten entstanden sind (oder auch umgekehrt).
kala hat geschrieben:Mal davon abgesehen - wer auch immer Golfstunden nimmt - solltet ihr die Gelegenheit haben in den USA Golfstunden zu nehmen, macht es dort. Dort ist nicht das Ziel die perfekte Technik, nach dem genau vorgegebenen Ablauf einzubläuen, sondern das der Ball fliegt und der Kunde Spass am Sport hat. (ich bin kein USA Freund, aber das ist dort definitiv besser)
Perfekte Technik ist aber entscheidend dafür, keine gesundheitlichen Probleme zu bekommen, wie z.B. Rückenschmerzen.... :mrgreen:
Schon vor etlichen Jahren gab es bei uns Schnupperkurse für Behinderte und Schüler. Talentierte Anfänger wurden gefördert, unabhängig vom Einkommen der Eltern.
Die Mitgliedschaft beim VCG ermöglicht in Deutschland auch finanziell nicht so gut betuchten Interessenten, auf eigenen Plätzen die Hemmschwelle zu überwinden und den Einstieg in den Golfsport zu schaffen. Da gibt es weder hohe Kosten, Aufnahmegebühren oder Greenfee-Kosten auf anderen Plätzen.
Wer sich für den Golfsport interessiert, dem empfehle ich den großen Golfvergleich.

Benutzeravatar
hokusai
especialista
especialista
Beiträge: 1283
Registriert: Mi 1. Jun 2011, 15:13
Wohnort: Calpe

Re: Spielt jemand von euch Golf?

Beitrag von hokusai » Di 10. Apr 2012, 13:40

@Oliva,
danke für diesen hervorragenden Link - den gebe ich gerne an Interessenten weiter!

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 6038
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Spielt jemand von euch Golf?

Beitrag von girasol » Mi 11. Apr 2012, 09:52

Oliva B. hat geschrieben:Die Mitgliedschaft beim VCG ermöglicht in Deutschland auch finanziell nicht so gut betuchten Interessenten, auf eigenen Plätzen die Hemmschwelle zu überwinden und den Einstieg in den Golfsport zu schaffen. Da gibt es weder hohe Kosten, Aufnahmegebühren oder Greenfee-Kosten auf anderen Plätzen.
@ Oliva: Auf der Homepage des VCG ist folgendes zu lesen: "Als größter Golfverein Deutschlands bieten wir Ihnen eine international anerkannte, flexible und kostengünstige Golf-Mitgliedschaft: Als VcG-Mitglied spielen Sie für nur 195,- Euro im Kalenderjahr weltweit gegen Greenfee Golf. Zusätzliche Kosten fallen nur an, wenn Sie spielen. Die ideale Lösung für Einsteiger, Gelegenheitsgolfer oder mobile Vielspieler."
Du schreibst aber was von eigenen Plätzen und keinen Greenfee-Kosten. :-?

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 6038
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Spielt jemand von euch Golf?

Beitrag von girasol » Fr 13. Apr 2012, 08:28

@ Oliva: Vielleicht hast du meinen Post nicht als Frage verstanden, mich würde das aber schon noch interessieren:
girasol hat geschrieben:
Oliva B. hat geschrieben:Die Mitgliedschaft beim VCG ermöglicht in Deutschland auch finanziell nicht so gut betuchten Interessenten, auf eigenen Plätzen die Hemmschwelle zu überwinden und den Einstieg in den Golfsport zu schaffen. Da gibt es weder hohe Kosten, Aufnahmegebühren oder Greenfee-Kosten auf anderen Plätzen.
@ Oliva: Auf der Homepage des VCG ist folgendes zu lesen: "Als größter Golfverein Deutschlands bieten wir Ihnen eine international anerkannte, flexible und kostengünstige Golf-Mitgliedschaft: Als VcG-Mitglied spielen Sie für nur 195,- Euro im Kalenderjahr weltweit gegen Greenfee Golf. Zusätzliche Kosten fallen nur an, wenn Sie spielen. Die ideale Lösung für Einsteiger, Gelegenheitsgolfer oder mobile Vielspieler."
Du schreibst aber was von eigenen Plätzen und keinen Greenfee-Kosten. :-?

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17924
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Spielt jemand von euch Golf?

Beitrag von Oliva B. » Fr 13. Apr 2012, 09:10

girasol hat geschrieben: Du schreibst aber was von eigenen Plätzen und keinen Greenfee-Kosten. :-?
Gruß
girasol
Guten Morgen girasol,

mir war in Erinnerung, dass der VCG auch wenige eigene Übungsplätze hat. Aber das stimmt nicht.
Man zahlt seine 195 € Clubbeitrag und muss auf anderen Plätzen Greenfee zahlen.

Für Golfer, die viel Zeit auf dem Golfplatz verbringen und einen Club in ihrer Nähe haben, lohnt es sich einem Club beizutreten.
VCG-Spieler sind auf Golfplätzen gern gesehen, weil ihnen die Prüfung nicht "geschenkt" wird und sie die Regeln sehr genau kennen, bei den Golfprüfungen des VCG drückt niemand ein Auge zu. Da müssen die Regeln sitzen und auch die Schläge.
Tritt man einem anderen Golfclub bei wird die Prüfung wesentlich lascher gehandhabt.

Burkhard
activo
activo
Beiträge: 135
Registriert: Mo 22. Aug 2011, 09:11
Wohnort: Raum Osnabrück /Pedreguer

Re: Spielt jemand von euch Golf?

Beitrag von Burkhard » Fr 13. Apr 2012, 10:15

Hallo Girasol,
wie Oliva schon schrieb, ist Golf eine schöne Sache - wenn man den Kopf frei hat. Ich habe hier in D einige Zeit gespielt und seit 3 Jahren sehr wenig, weil einfach recht viel Zeit drauf geht und nicht jeder Club nur 9 Löcher (anstelle der 18 Löcher) zu spielen anbietet.
Der Trainingsaufwand ist - um halbwegs gut zu spielen und man kein Naturtalent ist - recht hoch und ohne Trainer würde ich das Ganze anfangs nicht empfehlen.
Ich bin seit Jahren auch in keinem deutschen Club mehr, weil die halt meist doch recht teuer sind und wenn man eh kaum spielt oder auf verschiedenen Plätzen, dann fand ich das finanzell zu hoch.
Über golftour.de findest du zahlreiche Clubs im Ausland, die gürnstige Konditionen anbieten. Handicappflege usw. wird von dort auch gemacht. Die Vereine werden - auch in Spanien - anstandslos akzeptiert, man zahlt dann halt nur das ganz normale Greenfee.
Viele Grüße Burkhard

pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2648
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Spielt jemand von euch Golf?

Beitrag von pichichi » Fr 20. Jul 2012, 18:57

Burkhard hat geschrieben: Über golftour.de findest du zahlreiche Clubs im Ausland, die gürnstige Konditionen anbieten. Handicappflege usw. wird von dort auch gemacht. Die Vereine werden - auch in Spanien - anstandslos akzeptiert, man zahlt dann halt nur das ganz normale Greenfee.
Viele Grüße Burkhard
Im Zuge der Crisis hat sich ja einiges bei den Greenfees geändert, wo in den Boomjahren bis 2007 für zwei inkl. Cart (somos jubilados) an die 170 € fällig waren gibt es jetzt schon absolute Schnäppchen um die Hälfte, was mich aber auf den Plätzen in der Provinz Murcia so ärgert ist die Unverschämtheit, trotz Vorhandenseins einer international gültigen Lizenz zusätzlich noch eine Versicherung von Nichtmitgliedern der Real Federacíon zu verlangen.

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Spielt jemand von euch Golf?

Beitrag von sol » Mo 23. Jul 2012, 12:14

--mal was Neues

Während der 3. Faldo Series Germany Championship findet ein kostenfreier Golf-Einführungskurs
für alle interessierten Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre aus der Region statt.

http://www.moz.de/heimat/lokalredaktion ... 1/1030423/
Gruss Wolfgang

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10437
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Spielt jemand von euch Golf?

Beitrag von Cozumel » Mo 23. Jul 2012, 12:27

ich habs in Andalusien angefangen und wieder aufgegeben.
Golf ist nicht mein Sport.

Ehrlich gesagt ist kein Sport mein Sport.

Aber immerhin war ich früher ein As im Tiefseetauchen und Wasserski hab ich auch gemacht.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Antworten

Zurück zu „Sportereignisse“