Spanien, die Bananenrepublik vom Feinsten!

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Spanien, die Bananenrepublik vom Feinsten!

Beitrag von Kiebitz »

Es gibt keine Bananen mehr bei Masymas, Küstenstraße Moraira Calpe.
Gestern der vorläufig letzte Akt: Die Polizei hat alle Eingänge versiegelt.
Wer mehr wissen möchte:
http://teuladamorairadigital.es/art/895 ... de-moraira
Wer des Spanischen nicht mächtig ist, der nutze Deepl.
Anmerkung: Ist schon komisch: Kaum ist die PP abgewählt, schon werden Die Schandflecken getilgt.

PS: Für uns kein Verlust. Obwohl wir kaum 500 Meter davon entfernt wohnen, haben wir fast nie da eingekauft. Mercadona, Lidl, Aldi und Wochenmarkt waren immer besser und günstiger. Und die 24 Stunden Lichtverschmutzung hat auch ein Ende, hoffe ich wenigstens.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18553
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Spanien, die Bananenrepublik vom Feinsten!

Beitrag von Oliva B. »

Kiebitz hat geschrieben:
Di 24. Sep 2019, 17:47
Es gibt keine Bananen mehr bei Masymas, Küstenstraße Moraira Calpe.
Gestern der vorläufig letzte Akt: Die Polizei hat alle Eingänge versiegelt.
Wer mehr wissen möchte:
http://teuladamorairadigital.es/art/895 ... de-moraira
Wer des Spanischen nicht mächtig ist, der nutze Deepl.
Anmerkung: Ist schon komisch: Kaum ist die PP abgewählt, schon werden Die Schandflecken getilgt.

PS: Für uns kein Verlust. Obwohl wir kaum 500 Meter davon entfernt wohnen, haben wir fast nie da eingekauft. Mercadona, Lidl, Aldi und Wochenmarkt waren immer besser und günstiger. Und die 24 Stunden Lichtverschmutzung hat auch ein Ende, hoffe ich wenigstens.
Was heißt hier "Schandfleck"? Das war schließlich keine Mülldeponie, sondern ein normaler Supermarkt (wobei es keine Rolle spielt, ob mit oder ohne Genehmigung). Rechts und links der Küstenstraße gibt es genug von diesen "Schadflecken", sofern man Supermärkte, Geschäfte oder Industriegebäude als solche betrachtet. Der Geschäftsführer von Mas y Mas hofft auf Legalisierung und spricht von Fahrlässigkeit der Stadtverwaltung Teulada-Moraira, was die Gerichte offenbar anders sehen.

Für uns war der nahegelegene Mas y Mas mit seiner Fischtheke (täglich frisch von den Lonjas) eine Alternative zu der Fischtheke bei Pepe la Sal, von der ich nicht sehr angetan bin, und zu den deutlich weiter entfernten Discountern, die du aufgezählt hast.

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Spanien, die Bananenrepublik vom Feinsten!

Beitrag von Kiebitz »

Schandflecken bezog sich auf die Ciscar Regierungszeit und seinen Manager für Obras.

Der Laden ist schön, innen wie außen.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Benutzeravatar
Busbauer
activo
activo
Beiträge: 286
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 08:42
Wohnort: Remstal / Moraira /Surselva

Re: Spanien, die Bananenrepublik vom Feinsten!

Beitrag von Busbauer »

Ich habe da immer gerne eingekauft....

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 5318
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Spanien, die Bananenrepublik vom Feinsten!

Beitrag von nurgis »

Hat da nicht der Platzhirsch seine Finger im Spiel, wie schon einige Male versucht. Die Mitbewerber graben iihm das Wasser ab und er wehrt sich.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18553
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Spanien, die Bananenrepublik vom Feinsten!

Beitrag von Oliva B. »

Ja, nurgis, genau so war es wohl.

Der damalige Bürgermeister von Teulada, José Císcar, gewährte der Supermarktkette Mas y Mas 2008 eine Lizenz für die Errichtung eines Gebäudes in einer Schlucht (barranco). Daraufhin klagte der Betreiber der nahe gelegenen großen Supermarktes Pepe la Sal, verlor den Prozess, ging wieder in Berufung. 2013 wurde die erteilte Lizenz gerichtlich wieder aufgehoben, die Begründung lautete: "El suelo no urbanizable de especial protección «no es apto para convertir una parcela en un solar. »" Quelle: Informacion aus dem Jahr 2014.

Frage: Was passiert nun mit dem riesigen Gebäude? Wird es abgerissen (was logisch wäre) oder verfällt es langsam und wird tatsächlich zum Schandfleck?
Ist es in Spanien so, dass Bürger und Unternehmen für die Verluste, die aufgrund von Fehlentscheidungen der Verwaltung entstanden sind, nicht entschädigt werden müssen?

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Spanien, die Bananenrepublik vom Feinsten!

Beitrag von Kiebitz »

MasYMas 20-5-2005 (Medium).jpg
So sah es aus, 2005, wie gerade die Arbeiten im Baranco begonnen haben.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Spanien, die Bananenrepublik vom Feinsten!

Beitrag von Kiebitz »

Masymas 12-7-2005 (Medium).jpg
Und so 2 Monate später.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Spanien, die Bananenrepublik vom Feinsten!

Beitrag von Kiebitz »

http://www.costa-info.de/cgi-bin/wopo/page.pl?id=30954

Hier nochmal eine Zusammenfassung auf Deutsch in der costa-info.
Die möglichen/wahrscheinlichen Schadensersatzforderungen werden die Stadtkasse sehr belasten. Bzw. die Bürger. Steuererhöhungen inbegriffen.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18553
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Spanien, die Bananenrepublik vom Feinsten!

Beitrag von Oliva B. »

Ich fass es nicht. :-o
Pepe la Sal fordert 800.000 €?
Wegen entgangenen Geschäfte?
Wo gibt es denn ein Recht, dass die Niederlassung von Konkurrenzunternehmen im Umkreis von x (Kilo-) Metern verbietet (Monopolstellung)?

Antworten

Zurück zu „Spanien aktuell“