Katalonien unabhängig?

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1923
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von Miesepeter » Sa 22. Dez 2018, 13:01

Es geht darum, dass eine Minderheit mit Gewalt ihre Ziele (die nicht einmal klar abgesteckt sind) erreichen will und dies ohne Rücksicht auf welche Folgen auch immer, es ist ihnen völlig egal. Man kann es mit den Zuständen 1932 vergleichen, als der letzte König sein Volk im Stich liess und dieses eine Republik wählte. Irgendwie wiederholt sich alles. Wenn jetzt nicht eine starke Hand (kaum denkbar in diesen Zeiten) dem ganzen Affentheater Einhalt gebietet, könnte dies der Anfang vom Ende des unter Phillip II zusammengeschusterten und von Franco zum "einig, frei und grossmächtig" verkläreten Spanien sein.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10295
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von Cozumel » Sa 22. Dez 2018, 13:33

Miesepeter,

Du glaubst doch nicht im Ernst, dass auf der iberischen Halbinsel einzelne Königreiche wie, Navarra, Kastilien, Andalusien, Asturien usw. eine wirtschaftliche und soziale Chance gehabt hätten.
Immer schon wurden Vereinigungen angestrebt, weil sie so besser funktionieren und mehr Erfolg haben.
Nicht umsonst haben die Francisten das Symbol der Falange Espanola übernommen. Die gebündelten Pfeile.
Einigkeit macht stark.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1923
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von Miesepeter » Sa 22. Dez 2018, 19:07

Du vergisst das Joch, dass unzertrennbar mit den gebündelten Pfeilen verbunden ist. Dieses Symbol gab es schon viel früher als zu Francos Zeiten, wie auch das Hakenkreuz viel älter ist als 13 Jahre Nationalsozialismus, letzteres zu finden übrigens auch im Baskenland. Das eigentliche Problem ist die Uneinigkeit der hispanischen Völker, wozu auch Portugal gehört, unter sich, ganz im Gegensatz zu Deutchland, dessen Stärke durch Einigkeit den Engländern schon immer ein Dorn im Auge war und auch noch ist (M.Thatcher versuchte durch pers. Vorsprache bei Mitterand und Gorbatschow den Beitritt der DDR - ich vermeide absichtlich das Wort "Wiedervereinigung" - mit allen Mitteln zu verhindern). Dann vedient Navarra eine besondere Betrachtung (das Kgr. Navarra reichte mal bis Orleans), und es hat als einziges Territorium einen Sonderstatus, der eine jederzeitige Loslösung von Spanien ermögllicht. Bei den Basken und Katalanen kommt dazu, dass deren beide Territorien im Pyrenäenfrieden vor 359 Jahren zwischen Frankreich und Spanien aufgeteilt wurden. Sowohl die frz. Basken als auch Katalanen wollen von einer Unabhängigkeit nichts wissen. Die angestrebte "Unabhängige Republik Katalonien" würde sich also lediglich auf den spanischen Teil beschränken.
Die Einwohner der iber. Halbinsel wurden ohne ihr Zutun, aus Interesselosigkeit (um 1500 hatte Spanien ca. 5.5 Mio. Einwohner, weniger als heute der Grossraum Barcelona) auch durch Betreiben der damals sehr mächtigen kath. Kirche geeinigt. Jeder sprach seine eignen Sprache, und erst Philip II erklärte um 1550 das kastilische spanisch zur universellen Landesprache.So einig ist es mit den Spaniern also gar nicht. Alles hat ja mal ein Ende, so auch ein einiges und starkes Spanien, das vor 45 Jahren Nr. 6 auf der Weltrangliste der Industriestaaten stand und Vollbeschäftigung hatte. Dann kamen die Sozialisten, verteilten was ihnen gar nicht gehörte und schufen die Ausgangspositionen für eine nie dagwesene Korruption (bis in die Kóngsfamilie hinein), an der sich viele nachfolgenden Politiker gütlich taten. Jetzt ist das Land ausgeblutet und es wird ein ganz böses Erwachen geben. Die ggw. bedenklichen Unruhen in Katalonien sind erst der Anfang.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1923
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von Miesepeter » Di 4. Jun 2019, 14:36

Nach dem über 4 Monaten dauernden Gerichtsverfahren vor dem Obersten Gericht TSJ (vglw. BGH) hat die Staatsanwaltschaft heute in ihrem Schlußplädoyer aufgrund der Tatbestandserfüllung der Art. 472 ff. des span. "Codigo Penal" (vglw. StGB) die in besagtem Gesetz vorgesehene Bestrafung für die (teiweise) in U-Haft Einzitzenden Haupt-Drahtzieher beantragt (Freiheitsentzug bis +/- 20 Jahre). Nach dem noch ausstehenden Plädoyer der Verteidigung könnte mit etwas Glück das Urteil noch vor der Sommerpause verkündet werden.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 578
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von brigittekoslowski » Di 4. Jun 2019, 21:33

Oh je,das wird hier wieder Ärger geben,im Augenblick ist es schön ruhig,gut das wir bald weg sind

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1923
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Katalonien unabhängig?

Beitrag von Miesepeter » Di 4. Jun 2019, 21:44

Daß während des Plädoyers des Staatsanwaltes einer der Ageklagten verachtend lachte (und das der Vorsitzende Richter das geflissentlich übersah), sagt doch alles.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Antworten

Zurück zu „Spanien aktuell“