Vorgezogene Neuwahlen in Spanien: 28. April 2019

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Vorgezogene Neuwahlen in Spanien: 28. April 2019

Beitrag von Kiebitz »

In Spanien findet am 28. April eine vorgezogene Parlamentswahl statt – nur acht Monate nach der Amtsübernahme von Ministerpräsident Pedro Sánchez. Das gab der Regierungschef in Madrid bekannt.

Auslöser: Die Ablehnung des Haushaltsplans der Minderheitsregierung.

https://www.faz.net/aktuell/politik/spa ... 42709.html
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Henrik
seguidor
seguidor
Beiträge: 68
Registriert: So 2. Dez 2018, 12:22

Re: Vorgezogene Neuwahlen in Spanien: 28. April 2019

Beitrag von Henrik »

Ich hoffe, das ist nicht der Anfang von italienischen Verhältnissen...

chris
activo
activo
Beiträge: 267
Registriert: So 1. Jun 2014, 17:29
Wohnort: Altea
Kontaktdaten:

Re: Vorgezogene Neuwahlen in Spanien: 28. April 2019

Beitrag von chris »

Henrik hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 12:38
Ich hoffe, das ist nicht der Anfang von italienischen Verhältnissen...
Das ist wohl eher das Ende von etwas merkwürdigen Verhältnissen, bei denen eine von Separatisten geduldete Minderheitsregierung sich in freien demokratischen Wahlen dem Votum des Volkes stellen muss, nachdem es mit dem Minderheitsregieren doch nicht so geklappt hat wie erhofft.

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Vorgezogene Neuwahlen in Spanien: 28. April 2019

Beitrag von Kiebitz »

VOX könnte alles noch unübersichtlicher machen.
So ist die Verteilung seit 2016, wenn ich Wikipedia richtig interpretiere:
UP: 71
PSOE: 85
ERC: 9
Sonst.: 3
Cs: 32
EAJ/PNV: 5
PDeCAT: 8
PP: 137

Und hier im Detail:
https://de.wikipedia.org/wiki/Spanische ... ahlen_2016
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 11008
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Vorgezogene Neuwahlen in Spanien: 28. April 2019

Beitrag von Cozumel »

Sanchez hat sich wegen der diplomatischen Verständigung mit den Katalanen und der Umbettung Francos nicht nur bei den PP Wählern sehr unbeliebt gemacht.
Black Lives Matter

Henrik
seguidor
seguidor
Beiträge: 68
Registriert: So 2. Dez 2018, 12:22

Re: Vorgezogene Neuwahlen in Spanien: 28. April 2019

Beitrag von Henrik »

Mit "italienischen Verhältnissen" spiele ich nur auf kurze Dauer der Regierung Sanchez an. Dass es inhaltliche Gründe gibt, diese Truppe abzulösen ist ein anderes Thema, nur sehe ich da in Neuwahlen eher die Gefahr von mehr Populisten als die Chance für eine stabile, zukunftsorientierte Mehrheit. Leider.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 11008
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Vorgezogene Neuwahlen in Spanien: 28. April 2019

Beitrag von Cozumel »

Henrik, schlimmer als mit der PP unter Rajoy kann es nicht werden. Beim letzen Wechel hat Rachoy zum Beispiel als erstes wieder die Frauenhäuser geschlossen. Hat seiner Klientel wohl nicht gefallen.
Warum sollte denn die Truppe PSOE abgelöst werden?
Black Lives Matter

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Vorgezogene Neuwahlen in Spanien: 28. April 2019

Beitrag von Kiebitz »

Hier ein interessanter Artikel der Süddeutschen zur Wahl und möglichen Koalitionen.

https://www.sueddeutsche.de/politik/spa ... -1.4331021

Fazit: Eine Koalition aus PSOE und Ciudadanos könnte die Lösung sein - wenn man sich zu Katalonien einigt.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2565
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Vorgezogene Neuwahlen in Spanien: 28. April 2019

Beitrag von Miesepeter »

Interessanter und aufschlussreicher als was die SZ zu vermelden hat war die Parlamentardebatte um den Haushaltsplan. Dabei ging es vornehmlich um Parteipolitik und es wurden hitzig über für den (im wahrsten sinnde Wortes UNBETEILIGTEN) Bürger eher belanglose Dinge stundenlang viele Worte gemacht, in den ich öffentliche Verschuldung, Arbeitslosigkeit, notwenigre Reformen im Sachen Renten, Gesundheits-, Justiz- und Erziehungswesen u.a. fehlten. Erst gestern berichteten die Medien von einem mgl. Anstieg der Staatsverschuldung auf 130% des BSP wenn die Renten, Mindesteinkommen und andere Sozialleistungen nicht eingefroren würden. Wer immer die Wahlen gewinnt, ändern wird sich, m.E wie immer, unterm Strich nicht viel.
Neid ist die höchste Form der Anerkennung.
Wir sind alle Opfer der Zeit, in die wir hineingeboren wurden.
Freiheit ist eine grenzenlose Utopie-

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Vorgezogene Neuwahlen in Spanien: 28. April 2019

Beitrag von Kiebitz »

Ich versuche zu den Neuwahlen soviel unabhängige Informationen wie möglich zu finden, zu lesen und zu verstehen. Für uns, die wir hier leben, könnte das Ergebnis einige Änderungen mit sich bringen. Eine von VOX beeinflusste Regierung könnte durchaus fremdenfeindlicher werden. Betonung liegt auf könnte.

Zu diesem Thema - Neuwahlen - ein Beitrag in der IPG:
https://www.ipg-journal.de/regionen/eur ... hlen-3262/

Perfides Kalkül erzwingt Neuwahlen
Spaniens Konservative - PP - setzen auf die Rechtspopulisten, Kataloniens Separatisten auf eine Regierung rechts der Mitte.

Die Seiten der IPG, weitgehend unabhängig, sind generell interessant und lesenswert. Auch zu anderen Themen. Der Newsletter erinnert mich an den täglichen Besuch.
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

Antworten

Zurück zu „Spanien aktuell“