Mobilfunk in Spanien

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Antworten
spannc
activo
activo
Beiträge: 148
Registriert: Do 19. Jan 2017, 13:34

Mobilfunk in Spanien

Beitrag von spannc »

Guten Tag,

Ich möchte das Thema Funklöcher ansprechen. In Deutschland gibt es ja leider mehr als genug davon.

Wie sieht es in Spanien aus?

Jan92
activo
activo
Beiträge: 157
Registriert: Di 25. Apr 2017, 10:55

Re: Mobilfunk in Spanien

Beitrag von Jan92 »

War klar, dass du sofort mit was anderem um die Ecke kommst, wenn man dir das Sim-Karten-Geschreibe "verbietet" :-?

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2558
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Mobilfunk in Spanien

Beitrag von Miesepeter »

Interessantes Thema - was sind Funklöcher eigentlich, und wie ist es zu verstehen, dass ich noch zu analogen Zeiten des TV in der Nähe von Murcia in nur 518m ü. M. zeitweise u.a. einen schweizer TV Sender empfangen konnte. Ein grosses Funkloch gibt es unweit nordwestlich davon auf einer Anhöhe mir einem Durchmesser von etwa 500m, in dem kein einziger UKW-Sender zu hören ist.
Neid ist die höchste Form der Anerkennung.
Wir sind alle Opfer der Zeit, in die wir hineingeboren wurden.
Freiheit ist eine grenzenlose Utopie-

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18554
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Mobilfunk in Spanien

Beitrag von Oliva B. »

Miesepeter hat geschrieben:
Mo 16. Jul 2018, 15:39
Interessantes Thema - was sind Funklöcher eigentlich, und wie ist es zu verstehen, dass ich noch zu analogen Zeiten des TV in der Nähe von Murcia in nur 518m ü. M. zeitweise u.a. einen schweizer TV Sender empfangen konnte. Ein grosses Funkloch gibt es unweit nordwestlich davon auf einer Anhöhe mir einem Durchmesser von etwa 500m, in dem kein einziger UKW-Sender zu hören ist.
@ Miesepeter
Wie du im Betreff siehst, handelt es sich hier nicht um TV-Funklöcher. sondern um Mobilfunk-Funklöcher, :mrgreen:
die es eigentlich in Deutschland nicht mehr geben dürfte Artikel.

In Spanien wird man auf jeden Fall fündig. Wenn ich zur Küste fahre, falle ich in ein tiefes Mobilfunk-Funkloch in den Bergen zwischen Castell de Castells und Benigembla. Wenn wir damals in dieser Gegend gelandet wären, würde es heute das Costa-Blanca-Forum.de ganz sicher nicht geben. :-o

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3620
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Mobilfunk in Spanien

Beitrag von vitalista »

Oliva B. hat geschrieben:
Mo 16. Jul 2018, 15:57

Wenn wir damals´in dieser Gegend gelandet wären, würde es heute das Costa-Blanca-Forum.de ganz sicher nicht geben. :-o
#:-s Puh, da haben wir aber nochmal :@) gehabt!!!
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Hessebub
especialista
especialista
Beiträge: 1368
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Mobilfunk in Spanien

Beitrag von Hessebub »

spannc hat geschrieben:
Mo 16. Jul 2018, 10:42
Guten Tag,

Ich möchte das Thema Funklöcher ansprechen. In Deutschland gibt es ja leider mehr als genug davon?
Nicht nur Funklöcher :mrgreen:
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15903
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Mobilfunk in Spanien

Beitrag von Florecilla »

@Hessebub
😂

@all
An meinem deutschen Wohnort ist der Handyempfang so miserabel, dass ich meist über WhatsApp/Messenger resp. WLAN telefoniere.

Und in einem beatimmten Abschnitt der Bundesstraße, die zum Ort führt, bricht jedes Telefonat zusammen.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Antworten

Zurück zu „Spanien aktuell“