Bargeld oder Kreditkarte?

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Benutzeravatar
chupacabra
especialista
especialista
Beiträge: 1014
Registriert: Fr 30. Jun 2017, 21:04
Wohnort: Caracas - Granada - Heidelberg

Re: Bargeld oder Kreditkarte?

Beitrag von chupacabra »

FridaAmarilla hat geschrieben:
Mi 4. Mai 2016, 19:16
Ja maxheadroom, das sehen wir genauso, da hast Du vollkommen Recht. Freunde von uns leben in Norwegen und dort gibt es so gut wie kein Bargeld mehr, alles wird mit der Kreditkarte bezahlt - auch die Tüte Gemüse auf dem Markt. ....
Eigentlich zahlt "man" heute in DE auch schon gar nicht mehr mit der physischen Kreditkarte. Die "Kreditkarte" wird einfach auf das Smartphone geladen, welches man dann an der Kasse gegen das Lesegerät hält (Stichwort: Apple Pay o. Ä.). Inzwischen zahle ich selbst Kleinbeträge an der Lidl-Kasse per Smartphone / Apple Pay.

Man sollte sich auch vor Augen halten, dass die Bargeld-Transaktionen in DE nur noch die Spitze des Eisberges sind. Mengen- und volumenmäßig laufen ohnehin die Masse der Transaktionen per Überweisung / Dauerauftrag / Einzug oder eben per Kreditkarte.


p.s. Sehe gerade, dass vor 4 Jahren etwas Ähnliches geposted bzw. die Zukunft im Jahre 2016 für das Jahr 2020 korrekt beschrieben wurde.
Sunwind hat geschrieben:
Fr 29. Apr 2016, 22:58
Bargeldloses Zahlen ist eindeutig auf dem Vormarsch - ob man es nun will oder nicht.

Die Kreditkarte ist eigentlich schon fast ein Relikt aus "alter Zeit" :lol:

Hat schon mal jemand versucht bei Amazon oder Ebay mit Bargeld zu bezahlen ? :-?
Das gesamte Thema E-Commerce ist ohne Bargeldloses Zahlen überhaupt nicht denkbar - und online bezahlen mit Kreditkarte ist schon fast out. .....

Die nahe Zukunft liegt sicherlich bei der Kreditkarte und die weitere Zukunft bei kontaktlosem Zahlen über NFC wie Vpay oder
mobilem Zahlen mit dem Smartphone über Apple Pay, Android Pay oder Samsung Pay.


Übrigens: Bis 2020 müssen alle Kassenterminals in Europa kontaktloses Bezahlen per Karte und mobiles kontaktloses Bezahlen mit dem Smartphone akzeptieren können.
Saludos chupacabra

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 11050
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Bargeld oder Kreditkarte?

Beitrag von Cozumel »

Miesepeter hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 09:12
Vom Geld im eigentlichen Sinne kann man heute gar nicht mehr reden. Es handelt sich um an sich wertloses Papier, das von einem Tag auf den anderen zu nichts mehr zu gebrauchen sein kann. Je weniger man also davon hat umso besser, auch wenn die Scheine immer wie neu aussehen - und das ist gewollt. In 70 Jahren 3 Währungsreformen, mit denen immense Werte verichtet wurden - das sollte zu denken geben.
Wieso 3 Währungsreformen?

Wir hatten im Westen 1948 eine Währungsreform und 2002 die Einführung des Euros.
Black Lives Matter

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1945
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Bargeld oder Kreditkarte?

Beitrag von baufred »

Cozumel hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 16:33

Wieso 3 Währungsreformen?
Wir hatten im Westen 1948 eine Währungsreform und 2002 die Einführung des Euros.
... vergessen :?: ... diese war aber die schmerzhafteste Geldentwertung in D'land: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_ ... 4_bis_1923

... ein paar Scheine in Millionen- und Billionen-Werten (Reichsmark) habe ich noch in meiner Zigarrenkiste >:d< ....
Saludos -- baufred --

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 11050
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Bargeld oder Kreditkarte?

Beitrag von Cozumel »

Ne, ne, ne Baufred, :) Miesepeter sprach von den vergangenen 70 Jahren.
Natürlich hab ich die 1924 nicht vergessen.
Im Westen nichts neues, von Remarque.
Black Lives Matter

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1945
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Bargeld oder Kreditkarte?

Beitrag von baufred »

@ Cozumel .... na gut, ich nehme alles zurück und behaupte ganz einfach das Gegenteil :* :>
Saludos -- baufred --

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2655
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Bargeld oder Kreditkarte?

Beitrag von Miesepeter »

Ihr vergesst die "Tapetenmark". Die ersten DM-Geldscheine der "Bank Deutscher Länder" wurden in den USA gedruckt und in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von der US-Army verteilt. Damit war die Teilung Deutschlands besiegelt.
Der gerechteste Kampf ist der Friedenskampf.
Manche freuen sich wenn Besuch kommt, viele wenn er wieder geht.
Die Gedankenfreiheit ist die einzig wahre und die größte Freiheit, die der Mensch erreichen kann. (M. Gorki)

Benutzeravatar
balina
especialista
especialista
Beiträge: 1605
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: fast Berlin/La Marina

Re: Bargeld oder Kreditkarte?

Beitrag von balina »

Alu-Chips waren ja kein Geld - nur Zahlungsmittel. 1990 wurden sie abgeschafft. Wahrscheinlich dachten die Wessies, sie verschenken jetzt was.

:-o
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Benutzeravatar
Kiebitz
apasionado
apasionado
Beiträge: 859
Registriert: Mo 11. Mär 2013, 22:29

Re: Bargeld oder Kreditkarte?

Beitrag von Kiebitz »

Die Zukunft heißt QR Code. Alles damit bezahlbar, auch Trinkgelder, Bettler, Nutten, Drogen usw.
Hier ein Beispiel aus China, 2 Minuten die uns unserer hoffentlich fernen Zukunft näher bringen:
https://www.youtube.com/watch?v=1FokzNzfRIU
Diskutiere nie mit Idioten, sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung...

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3276
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Bargeld oder Kreditkarte?

Beitrag von rainer »

baufred hat geschrieben:
Mo 3. Feb 2020, 09:58
... mal ein wenig "Background" zur "Kohle" >> Info-PDF der Bundesbank >:d< :
https://www.bundesbank.de/resource/blob ... k-data.pdf
puh, 129 Seiten. :sad:
Gruß
rainer

Antworten

Zurück zu „Spanien aktuell“