Anreisen oder in Deutschland bleiben?

williömm
bisoño
bisoño
Beiträge: 10
Registriert: Fr 15. Mai 2020, 13:13
Wohnort: Oberallgäu - Torrevieja

Anreisen oder in Deutschland bleiben?

Beitrag von williömm »

Hallo Gemeinde, wir haben seit letztem Jahr ein kleines Häuschen in Torrevieja und überlegen jetzt ob wir im November mit dem Auto anreisen sollen. Wir wollten bis April dort bleiben.
Corona ist überall und ob wir hier in Deutschland zu Hause ausharren oder in unserem Haus in Torrevieja. Was meint Ihr?
In den Medien werden ja überwiegend die schlechten Nachrichten gemeldet..... wie sieht es wirklich aus?
Danke im Voraus für Eure Mithilfe....

lg....
Benutzeravatar
sonnenanbeter
especialista
especialista
Beiträge: 1291
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 18:27
Wohnort: San Fulgencio / Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: Anreisen oder in Deutschland bleiben.

Beitrag von sonnenanbeter »

Schon seit Längerem gilt: Rauchverbot und tragen von Masken in der Öffentlichkeit, wenn der Sicherheitsabstand von 2 mtr. nicht eingehalten werden kann.
Seit gestern abend sind wir wieder im Alarmzustand. Erste Konsequenz: Ausgangssperre von 23:00 Uhr bis 06:00 Uhr morgens. Der Alarmzustand wurde festgelegt bis Ende April 2021. Alarmzustand kann auch bedeuten dass die Regeln weiter verschärft werden können, bis hin zu einem erneuten völligen Lockdown.
Ich persönlich rechne zudem damit, dass die Grenze zu Frankreich in absehbarer Zeit aufgrund der rasant ansteigenden Zahl bei Neuinfektionen im Nachbarland erneut für den Auto-Durchreiseverkehr geschlossen wird.

Gruss
Herbert
Lebensstandard ist der Versuch, sich heute das zu leisten, für was man auch in zehn Jahren kein Geld haben wird.
Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3798
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Anreisen oder in Deutschland bleiben.

Beitrag von vitalista »

Hallo @williömm! Willkommen im Forum. >:d<
Wir freuen uns, wenn du dich auch hier etwas vorstellen würdest.

Zu deiner Frage, es ist natürlich alles nur Spekulation, ich persönlich glaube nicht an einen totalen Lockdown in Spanien. Eher könnte es lokale Schließungen geben, aber bei uns an der Costa Blanca sind die Zahlen längst nicht so besorgniserregend wie z.B. in Madrid.
Die Ausgangssperre ( meines Wissens nach an der CB von 0.00h bis 6.00h) betrifft mich nicht sehr, in meinem Alter hat man sowieso um Mitternacht im Bett zu liegen ;-) ;;)
Und auch wenn sich nur noch max 6 Personen treffen dürfen, damit kann ich gut leben, das sollte jeder für sich abwägen.

Ich finde,wenn man mehrere Monate hier leben möchte, kann man sich gut auf die Beschränkungen einstellen.
Und die Schutzmaßnahmen solltest du sowieso in D wie in E einhalten, meinem Erleben nach halten sich hier alle daran.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2861
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Anreisen oder in Deutschland bleiben.

Beitrag von Miesepeter »

Die Frage ist nicht mit ja oder nein zu beantworten. Alles kann sich schlagartig ändern und die Konsequnzen sind nicht abzusehen. Es kann alles passieren, die öffentliche Ordnung ist nicht mehr was sie mal war. Die allgemeine Unzufriedenheit löst Aggressionen aus, die am Erstbesten ausgelassen werden. Das Kontroll- bzw. Ordnungspersonal ist überfordert und für dieses Szenenbild unzureichend ausgebildet. Die allgemeine Stimmung ist gereizt und hysterisiert bis hin zu chaotisch in Abhängigkeit von der Bevölkerungsdichte. Ständige Zunahme der Arbeitslosen (es werden kurzfristig 30% erwartet) und steigende Verarmung (ggw. ca. 21%), dazu eine nicht mehr bezahlbare óffentl. Verschuldung deuten auf eine mehr als düstere Zukunft hin. Ferienhausbesitzer und sonstige Urlaubskandidaten (einschl. langfristige) sehen da gerne drüber weg und sorgen sich nur wo denn wohl Paella uund Sangria aufzutreiben wären und wo man nach Mitternacht noch Tapas bekommt. Wie auf der Titanic: dem Untergang geweiht, aber die Musik spielt weiter....
Alles wird gut, aber nie wie es mal war.
Weniger ist mehr - außer für Gehalt, Zeit, Wissen, Frieden, Hirn u.a.m.
Besser taktlos sein als ständig nach der Melodie anderer tanzen.
Benutzeravatar
Sunwind
apasionado
apasionado
Beiträge: 756
Registriert: Di 7. Okt 2014, 13:38
Wohnort: Niederrhein/ Els Poblets

Re: Anreisen oder in Deutschland bleiben.

Beitrag von Sunwind »

williömm hat geschrieben: Mo 26. Okt 2020, 13:53 Hallo Gemeinde, wir haben seit letztem Jahr ein kleines Häuschen in Torrevieja und überlegen jetzt ob wir im November mit dem Auto anreisen sollen. Wir wollten bis April dort bleiben.
Corona ist überall und ob wir hier in Deutschland zu Hause ausharren oder in unserem Haus in Torrevieja. Was meint Ihr?
In den Medien werden ja überwiegend die schlechten Nachrichten gemeldet..... wie sieht es wirklich aus?
Danke im Voraus für Eure Mithilfe....

lg....
Das ist schon richtig - corona ist überall :sad:
Die Frage ist nur - sollten wir uns wirklich Corona einfangen wo wollen wir lieber behandelt bzw. im Krankenhaus liegen ? In Spanien oder Deutschland ?
Das haben wir für uns klar und zweifelsfrei beantwortet. Darum waren wir bereits fast ein Jahr nicht mehr in unserem Haus in Spanien.

Gruß Sunwind
williömm
bisoño
bisoño
Beiträge: 10
Registriert: Fr 15. Mai 2020, 13:13
Wohnort: Oberallgäu - Torrevieja

Re: Anreisen oder in Deutschland bleiben.

Beitrag von williömm »

Ferienhausbesitzer und sonstige Urlaubskandidaten (einschl. langfristige) sehen da gerne drüber weg und sorgen sich nur wo denn wohl Paella uund Sangria aufzutreiben wären und wo man nach Mitternacht noch Tapas bekommt. Wie auf der Titanic: dem Untergang geweiht, aber die Musik spielt weiter....
Diese Ansicht vertrete ich nicht. Lebe nicht nach diesem Klichees. Denke mal, das die wenigsten deutschen Hausbesitzer deshalb in Spanien wohnen. Es kommt immer darauf an, wafür man das Haus gekauft hat. Sieht man es als Geldanlage und vermietet es in der Zeit wo man nicht vor Ort ist weiter, oder hat man es für sich zum Überwintern gekauft. Wir Überwintern in Spanien der Wärme wegen und ansonsten können es Famielenangehörige im Sommer nutzen. Vermieten als Ferienhaus werden wir es nicht.....

P.S. Meine Sorge gilt nicht der nächtlichen Nahrungssuche, da gibt es sicherlich andere Sorgen......
Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4659
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Anreisen oder in Deutschland bleiben.

Beitrag von nixwielos »

Wir sind jetzt seit Corona in Spanien und möchten nirgendwo anders sein! Wir sind vernünftig und nicht panisch, wir fühlen uns sicher und genießen die Ruhe und das Wetter. Eingeschränkt fühlen wir uns nicht...

Klar muss jeder für sich entscheiden, aber unter den gegebenen Umständen ist Spanien für uns erste Wahl, wenn man nicht nur eine Woche bleiben will.
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
Benutzeravatar
highgate
apasionado
apasionado
Beiträge: 792
Registriert: Do 21. Apr 2016, 08:00
Wohnort: Pego

Re: Anreisen oder in Deutschland bleiben.

Beitrag von highgate »

So, wie meine Vorschreiber, sehen wir das auch.

Wir fühlen uns hier wohl und die meisten Spanier sind disziplinierter als manche andere Europäer.
Liebe Grüße, Hans-Jürgen

Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können,zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)
Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3337
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Anreisen oder in Deutschland bleiben.

Beitrag von Josefine »

sonnenanbeter hat geschrieben: Mo 26. Okt 2020, 15:30 Schon seit Längerem gilt: Rauchverbot und tragen von Masken in der Öffentlichkeit, wenn der Sicherheitsabstand von 2 mtr. nicht eingehalten werden kann.
Bezüglich Rauchen gilt ein Sicherheitsabstand von 2 Metern.

Die Masken müssen jedoch immer in der Öffentlichkeit getragen werden, unabhängig davon ob der Sicherheitsabstand eingehalten werden kann oder nicht. Das bedeutet, auch auf einsamen Plätzen und auf einsamen Straßen bzw. Bürgersteigen muss man eine Maske tragen. Diese strengste Maskenregel Europas gilt nun schon seit über 3 Monaten.

Wenn man in der freien Natur wandert, dann braucht man keine Maske tragen. Es sei denn, es sind viele Menschen unterwegs, dann wohl mit Maske, nehme ich an.
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine
Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 3014
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Anreisen oder in Deutschland bleiben.

Beitrag von Atze »

Meiner unmaßgeblichen Meinung nach, dürfte bei entsprechender Lebensweise das Risiko sich in TV anzustecken nicht höher als in D sein. Knackpunkt ist die Fahrt nach unten, die ich z. Zt. nur abgeschottet z. B. im Campingbus unternehmen würde.
Was mir Sorgen macht: WENN wir uns infizieren, was dann?
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)
Antworten

Zurück zu „Pandemie: SARS-CoV-2 (COVID-19)“