Lichtverschmutzung

Nachrichten und Ereignisse von der Costa Blanca und aus dem Hinterland
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 19634
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Lichtverschmutzung

Beitrag von Oliva B. »

Es ist ja nicht neu, dass Lichtverschmutzung (also ein ZUVIEL an künstlichem Licht) erhebliche Folgen für alle lebenden Organismen hat, angefangen von chronischen Schlafstörungen, die wiederum Mitauslöser für Diabetes, Bluthochdruck und Fettleibigkeit sein können, über Depressionen bis hin zum erhöhten Krebsrisiko! Quelle: Lichtverschmutzung hat gravierende Folgen für Mensch und Umwelt
Als sehr wahrscheinlich gilt, dass Lichtverschmutzung die Magnetfeldwahrnehmung und somit das nächtliche Orientierungsvermögen der Vögel beeinflusst, wie in diesem Link geschildert wird, um nur einen von vielen weiteren Aspekten zu nennen. Eine umfassende 'Beleuchtung' des Themas findet ihr auf dieser Website: BR Wissen.
Bild
Foto: Nasa
Niemand will einen Rückschritt ins Mittelalter, doch auf unnötiges Licht, das die ganze Nacht leuchtet, könnte wahrscheinlich jeder leicht verzichten.
Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15916
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Lichtverschmutzung

Beitrag von Florecilla »

Das ist der Vorteil, wenn man in einem Viertel wohnt, in dem es die Stadt nie geschafft hat, die durchaus vorhandene Straßenbeleuchtung ans Stromnetz anzuschließen. Wir haben am Montgo einen wunderbaren Sternenhimmel ... die Himmelskörper scheinen zum Greifen nah und faszinieren mich immer wieder (*) (*) (*) (*)

Nachteil der nicht vorhandenen Straßenbeleuchtung ist, dass man die Schlaglöcher in der Fahrbahndecke und Stolperfallen auf dem Gehweg nicht sieht. Nächtliche Spaziergänge deshalb nur bei Vollmond >:)
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook
Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 5891
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Lichtverschmutzung

Beitrag von Citronella »

Florecilla hat geschrieben: Mo 27. Mai 2019, 18:30 Nächtliche Spaziergänge deshalb nur bei Vollmond >:)
oder mit Taschenlampe ;;)

Saludos
Citronella
Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15916
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Lichtverschmutzung

Beitrag von Florecilla »

Citronella hat geschrieben: Di 28. Mai 2019, 13:12
Florecilla hat geschrieben: Mo 27. Mai 2019, 18:30 Nächtliche Spaziergänge deshalb nur bei Vollmond >:)
oder mit Taschenlampe ;;)

Saludos
Citronella
Wie unromantisch :*
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook
chris
activo
activo
Beiträge: 406
Registriert: So 1. Jun 2014, 17:29
Wohnort: Altea
Kontaktdaten:

Re: Lichtverschmutzung

Beitrag von chris »

Also ich persönlich finde es eher unerträglich, wenn ich bei meinen wenigen Besuchen in Deutschland nachts durch beinahe stockdunkle Straßen laufen muss, weil man im Ōkorausch jede zweite der ohnehin schon spärlich gestellten Laternen nicht mehr einschaltet.

Da nehme ich doch lieber die energiesparende und trotzdem helle spanische LED-Straßenbeleuchtung und verzichte auf astronomische Studien. Ist aber nur die unbedeutende Meinung eines urbanen Fußgängers.
Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 5891
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Lichtverschmutzung

Beitrag von Citronella »

Florecilla hat geschrieben: Di 28. Mai 2019, 15:37
Citronella hat geschrieben: Di 28. Mai 2019, 13:12
Florecilla hat geschrieben: Mo 27. Mai 2019, 18:30 Nächtliche Spaziergänge deshalb nur bei Vollmond >:)
oder mit Taschenlampe ;;)

Saludos
Citronella
Wie unromantisch :*
;;) Na ja, wenn man sich den Knöchel verstaucht oder gar ganz im Graben liegt ist es auch nicht romantisch (bei mir jedenfalls nicht) ;;)

Saludos
Citronella :*
Benutzeravatar
basi
especialista
especialista
Beiträge: 1627
Registriert: Di 27. Nov 2012, 13:11
Wohnort: Pinache - Benissa Costa

Re: Lichtverschmutzung

Beitrag von basi »

Citronella hat geschrieben: Mi 29. Mai 2019, 11:28
Florecilla hat geschrieben: Di 28. Mai 2019, 15:37
Citronella hat geschrieben: Di 28. Mai 2019, 13:12
Florecilla hat geschrieben: Mo 27. Mai 2019, 18:30 Nächtliche Spaziergänge deshalb nur bei Vollmond >:)
oder mit Taschenlampe ;;)

Saludos
Citronella
Wie unromantisch :*
;;) Na ja, wenn man sich den Knöchel verstaucht oder gar ganz im Graben liegt ist es auch nicht romantisch (bei mir jedenfalls nicht) ;;)

Saludos
Citronella :*
Vielleicht kommt es darauf an mit wem man im Graben liegt. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
ich verspreche nichts, und das halte ich auch
Xanaron
apasionado
apasionado
Beiträge: 816
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 15:54
Wohnort: Raum Rojales

Re: Lichtverschmutzung / Kometensichtung

Beitrag von Xanaron »

Könnte sich lohnen in den nächsten Tagen/Nächten nach Nordwesten zu schauen. Frühmorgens und Frühnachts.......

bei folgendem link den Standort eingeben (geht einfach mit z.B. Alicante, Spain)
http://neowise.whatsupin.space/
dann sollten die Daten erscheinen, wann die Sichtung möglich ist.


z.B. so für Alicante
http://neowise.whatsupin.space/neowise? ... rch=Senden
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 3004
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Lichtverschmutzung

Beitrag von Miesepeter »

Wo ist die Grenze von "zu viel" Llicht? Heller als z.B. die GÜSt Marienborn uud Dreilinden ist kaum denkbar aber "zu viel" war das auch wieder nicht und für die erfolgreiche Erfüllung der den Grenzorganen angetragenen Aufgaben sogar notwendig. Dunkelmänner hatten kine Chance, den wachsamen Augen der Grenztruppen an vorderster Front entging nichts.
Der Hund ist treu stets seinem Baum, der Mensch dagegen eher kaum.
Zu dumm, wenn man aus etwas nicht schlau werden kann.
Auch wer andern eine Grube gräbt findet mal ein Korn
Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 6101
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Lichtverschmutzung

Beitrag von nurgis »

Dafür war aber der Himmel außerhalb des Grenzgebietes in der ehemaligen DDR traumhaft. Nie wieder habe ich so einen schönen klaren Sternenhimmel gesehen(außer auf See ) wie den ,als ich nachts durch die DDR fuhr. Auf dem Land war da noch keine Lichtverschmutzung.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Antworten

Zurück zu „Aktuelles aus der Provinz Alicante“