Torrevieja: Neuer Mega-Bauplan

Nachrichten und Ereignisse von der Costa Blanca und aus dem Hinterland
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 19780
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Torrevieja: Neuer Mega-Bauplan

Beitrag von Oliva B. »

Rockcrunsher hat geschrieben: Di 31. Aug 2021, 14:28 @Elke ... äähhmmm
Mein post mit den Sozialwohnungen war ironisch gemeint, sorry ;;)
Ich habe dich schon richtig verstanden, aber auch jeder andere? :-? Deshalb die Klarstellung von meiner Seite. ;;)
Miesepeter hat geschrieben: Di 31. Aug 2021, 10:27 Na, ich bin gespannt und lasse mich gerne überraschen. Das eigentliche Problem der Hausbesetzer läßt sich auf diese Weise kaum lösen. Ein sehr anschauliches Beispiel ist "Las 3.000 viviendas" in Sevilla und was da abgeht. Der letzte Mord ist erst 4 Monate her. Konflikte sind in den Ansammlungen der sozial Schwachen vorprogrammiert. Un sowas wollen die sich nach Torrevieja holen?
Es geht bei den 1.500 Sozialwohnungen nicht um Hausbesetzer, sondern um die Bereitstellung von Wohnungraum für Sozialschwache, um eine Quote, die eine Großstadt wie Torrevieja erfüllen MUSS.
Die sozial Schwachen leben jetzt schon in der Stadt.... irgendwo. Und täglich werden es mehr. Es wird Zeit, dass sich um diese Menschen gekümmert wird und nicht nur um die Ausländer, die sich möglichst günstig einen Zweitwohnsitz zulegen wollen.
Nach dem Motto: Sch.. was auf die Umwelt und auf die letzten Naturparadiese. Hauptsache ein paar Stadträte können sich eine goldene Nase verdienen. :evil:
Benutzeravatar
vitalista
Moderator*in
Moderator*in
Beiträge: 4004
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Torrevieja: Neuer Mega-Bauplan

Beitrag von vitalista »

Ich sag's mal mit Obelix' Worten: "Die spinnen, die Torrevejenser!"
Schon jetzt gibt es hinter La Mata, wo die N332 zweispurig wird, etliche Staus. Spätestens an der Abfahrt zum Carrefour steht man gerne :roll:
Und dann bevölkern rund 20.000 Personen zusätzlich die Straßen?

Und schöner wird die Stadt dadurch allemal nicht :((
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!
Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 3235
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Torrevieja: Neuer Mega-Bauplan

Beitrag von Atze »

Tja, was ist denn mit dem Ausbau der N332?
Zwischen La Mata und Los Balcones hat sie nur eine Spur pro Fahrtrichtung. Praktischerweise geht es bei Los Balcones zum Allg. Krankenhaus ab, zu dem schon jetzt die Krankenwagen aus dem Norden kaum durchkommen. Es gibt auch keine Umfahrung.
Vielleicht ist aber auch geplant, dass die Bewohner der neuen Sozialwohnungen in dem unmittelbar benachbarten piekfeinen privaten Quiron-Krankenhaus Aufnahme finden?
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)
Benutzeravatar
vitalista
Moderator*in
Moderator*in
Beiträge: 4004
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Torrevieja: Neuer Mega-Bauplan

Beitrag von vitalista »

Darüber wird seit Jahren gesprochen und es passiert nix. :evil: Ehe der Ausbau der N332 nicht abgeschlossen ist, ist ein Verkehrschaos vorprogrammiert :roll:
OT: @Atze: Schaust du gar nicht mehr bei WhatsApp rein?
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!
Benutzeravatar
haSienda
especialista
especialista
Beiträge: 1709
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 02:29
Wohnort: ...donde el cielo besa la tierra...

Re: Torrevieja: Neuer Mega-Bauplan

Beitrag von haSienda »

vitalista hat geschrieben: Di 31. Aug 2021, 16:37 ...Und schöner wird die Stadt dadurch allemal nicht :((
Naja...hässlicher wird's aber auch nicht mehr...DAS Kind liegt schon im Brunnen.
On el cel
besa la terra...
Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 2086
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Torrevieja: Neuer Mega-Bauplan

Beitrag von hundetraudl »

haSienda hat geschrieben: Di 31. Aug 2021, 19:36
vitalista hat geschrieben: Di 31. Aug 2021, 16:37 ...Und schöner wird die Stadt dadurch allemal nicht :((
Naja...hässlicher wird's aber auch nicht mehr...DAS Kind liegt schon im Brunnen.
Ich finde diese Stadt grauenhaft und bin froh, dass wir dort nicht wohnen. Ich frage mich, wer diesen Bürgermeister gewählt hat, denn das allgemeine Wohl ist dem doch ziemlich egal.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)
Xanaron
apasionado
apasionado
Beiträge: 848
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 15:54
Wohnort: Raum Rojales

Re: Torrevieja: Neuer Mega-Bauplan

Beitrag von Xanaron »

hundetraudl hat geschrieben: Fr 3. Sep 2021, 22:59 Ich finde diese Stadt grauenhaft und bin froh, dass wir dort nicht wohnen. Ich frage mich, wer diesen Bürgermeister gewählt hat, denn das allgemeine Wohl ist dem doch ziemlich egal.
Die Mehrheit der Torrevejienser haben die Linksregierung schon nach nur einer Legislatur abgewählt (da die Bürger von dieser Wunder erwartet hatten, was natürlich unmöglich war) und die "Alten" der PP wieder an die Macht gebracht. Mit deutlicher Mehrheit. Also scheinen die Bürger das alles so zu wollen. Wo liegt da ein Problem? In der Demokratie erhält man genau das was man gewählt hat. Oder? ;-)
Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 3235
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Torrevieja: Neuer Mega-Bauplan

Beitrag von Atze »

1960: Ein namenloser Strand, im Vordergrund ein Eselstall, weit im Hintergrund ein kleines Nest namens La Mata. Ganz weit im Rücken ein etwas größeres Nest: Torrevieja.
In der Mitte Atzines Familie. (Atzine machte das Foto)
Bild
Das war also das Bild, das sich Atzine und ihren Eltern 1960 bot, und das ihren Vater veranlasste, einen Bungalow am einsamen Strand neben dem Stall zu kaufen.
Er war nämlich begeistert:
"Hier können ja ganze Völkerscharen Urlaub machen"
.....
Die Götter haben es gehört.
Die Götter haben zuweilen einen schrägen Humor.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 3092
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Torrevieja: Neuer Mega-Bauplan

Beitrag von Miesepeter »

--- vor allem MASA hat es gehört,,,
An die Nuß kommt man nur heran wenn man vorher ihre Schale zerstört
Recht zu behalten ist gefährlich, wenn die Machthaber Unrecht haben (Voltaire)
Das Recht des Stärkeren ist das stärkste Unrecht. (M. v. Ebner-Escehnbach
Antworten

Zurück zu „Aktuelles aus der Provinz Alicante“