Gota fría / DANA

Nachrichten und Ereignisse von der Costa Blanca und aus dem Hinterland
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2274
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Gota fría / DANA

Beitrag von Miesepeter » Fr 29. Nov 2019, 17:10

Hat nicht oder NOCH nicht bezahlt? War der Baum überhaupt versichert? Wurde Dein Ort zum Katastrophengebiet erklärt? Was wurde aus Deinem Hund, der getötet werden sollte?
Lieber sich zu Tode langweilen, als zu Tode arbeiten.
Um aus Fehlern zu lernen, sollte man diese frühzeitig machen.
Ein wahrer Diplomat denkt zweimal nach bevor er nichts sagt.

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1751
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Gota fría / DANA

Beitrag von hundetraudl » Mo 2. Dez 2019, 10:36

vitalista hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 09:23
Was mich jetzt mal interessieren würde ist, beziehen sich diese 3845 Anträge jetzt auf Familien, die nicht versichert waren oder ist das die Gesamtanzahl der Personen, die entschädigt werden sollen?
Freunde von mir sind betroffen und haben erst jetzt erfahren, dass nicht ihre Versicherung den Schaden reguliert, sondern ein Konsortium, in das alle Versicherungsgesellschaften einbezahlen.
Dann bin ich mal gespannt, wann und wie viel sie jemals zurückerstattet bekommen werden :-? .
Auch wir hatten nach Ostern einen Schaden, Versicherung verwies an das Konsortium, dieses hat zum Schluss nichts bezahlt und wir mussten den Schaden selbst bezahlen. :((
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Frank_Berlin
activo
activo
Beiträge: 152
Registriert: So 3. Nov 2013, 15:09

Re: Gota fría / DANA

Beitrag von Frank_Berlin » Mo 2. Dez 2019, 10:48

hundetraudl hat geschrieben:
Mo 2. Dez 2019, 10:36
vitalista hat geschrieben:
Fr 29. Nov 2019, 09:23
Was mich jetzt mal interessieren würde ist, beziehen sich diese 3845 Anträge jetzt auf Familien, die nicht versichert waren oder ist das die Gesamtanzahl der Personen, die entschädigt werden sollen?
Freunde von mir sind betroffen und haben erst jetzt erfahren, dass nicht ihre Versicherung den Schaden reguliert, sondern ein Konsortium, in das alle Versicherungsgesellschaften einbezahlen.
Dann bin ich mal gespannt, wann und wie viel sie jemals zurückerstattet bekommen werden :-? .
Auch wir hatten nach Ostern einen Schaden, Versicherung verwies an das Konsortium, dieses hat zum Schluss nichts bezahlt und wir mussten den Schaden selbst bezahlen. :((
Scheinbar hatten wir da mehr Glück mit der Versicherung. Schaden entstand durch eine umgestützte Pinie auf unserem Grundstück in Folge des heftigen Niederschlags zu Ostern im mittleren fünfstelligen Bereich. Ein Gutachter kam, sah sich den Schaden im Mai an und letzte Woche bekam ich die volle Erstattung auf mein Konto, obwohl ich die Rechnungen noch gar nicht eingereicht habe (Reparaturen noch nicht ganz abgeschlossen) ...

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4788
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Gota fría / DANA

Beitrag von nurgis » Mo 2. Dez 2019, 10:53

Ich habe auch noch nichts von der Versicherung bekommen, für den Sturmschaden von meinem Baum. Sind immerhin auch über 500.-€. Für das Geld hätte ich da den Baum lieber selbst zersägt.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Antworten

Zurück zu „Aktuelles aus der Provinz Alicante“