"Betrug" mit Ferienhäusern?

Nachrichten und Ereignisse von der Costa Blanca und aus dem Hinterland
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17729
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: "Betrug" mit Ferienhäusern?

Beitrag von Oliva B. » Mi 12. Jun 2019, 08:44

@chupacabra
Iris hat ein Beispiel genannt, aber es gibt noch etliche andere kleine Plattformen, die dem Mieter keine weiteren Gebühren abknöpfen. Und wenn man im Internet gezielt sucht, findet man Websites privater Anbieter von Ferienhäuser - und wohnungen, die oft viel günstiger sind, da sie keine Gebühren in Rechnung stellen.

Ira
bisoño
bisoño
Beiträge: 17
Registriert: Mo 12. Nov 2018, 08:21
Wohnort: Engelskirchen / Calpe

Re: "Betrug" mit Ferienhäusern?

Beitrag von Ira » Mi 12. Jun 2019, 12:24

Oliva B. hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 08:44
@chupacabra
Iris hat ein Beispiel genannt, aber es gibt noch etliche andere kleine Plattformen, die dem Mieter keine weiteren Gebühren abknöpfen. Und wenn man im Internet gezielt sucht, findet man Websites privater Anbieter von Ferienhäuser - und wohnungen, die oft viel günstiger sind, da sie keine Gebühren in Rechnung stellen.
Ja, das stimmt, wir haben bis jetzt nur von den Privatanbietern die Häuser gemietet, ohne irgendwelche Vermittlungsportale und es lief alles reibungslos und unkompliziert. Allerdings nicht so kurzfristig!

Benutzeravatar
Frank_Berlin
activo
activo
Beiträge: 146
Registriert: So 3. Nov 2013, 15:09

Re: "Betrug" mit Ferienhäusern?

Beitrag von Frank_Berlin » Mi 12. Jun 2019, 14:41

Wenn der Vermieter anbietet, direkt zu buchen ist das kein verlässliches Anzeichen mangelnder Seriosität, sondern eher von vorhandener kaufmännischer Kompetenz. Die Gebühren z. B. auf Homeaway/Fewo-direkt varriieren je nach Miethöhe, machen aber einen signifikanten Anteil aus, der für den Mieter nicht transparent ausgewiesen wird und auch nicht nachvollziehbar ist. Hinzu kommen Zahlungsgebühren, die der Vermieter auch noch begleichen muss. Homeaway (gehört mittlerweile zu Expedia) nutzt hier seinen hohen Marktanteil als Plattformanbieter aus ... ich hatte bereits in einem anderen Thread das beschrieben. Und selbst wenn es "nur" 10% der Miete sind, so macht das schnell 20 bis 40% des Gewinnes (Mieteinnahmen minus direkte Kosten) beim Vermieter aus und ist somit eine substantielle Größe.

Tipps:

1. meistens wird dasselbe Objekt zu niedrigen Mieten auch auf anderen Portalen angeboten, bei denen keine variablen Gebühren anfallen z. B. ferienhausmiete.de. Einfach nach den Stichworten der Homeaway-Annoce suchen.
2. erstaunlicherweise wird die Telefonnummer des Vermieters bei Homeaway (noch) nicht verschlüsselt. Einfach anrufen und nach dem Preis bei direkter Buchung und abgesicherter Zahlung per Paypal fragen.

Beste Grüße, Frank

Sandra
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 44
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 12:29

Re: "Betrug" mit Ferienhäusern?

Beitrag von Sandra » Mi 12. Jun 2019, 18:35

Wie gesagt, dass mit den Gebühren verstehe ich voll und ganz und am Ende zahlt man diese als Mieter. Aber bei zwei meiner Anfragen bin ich mir ziemlich sicher, dass da Betrüger am Werke waren. Die Anzeigen wurden mittlerweile gelöscht. Es war auch ein wenig zu schön, so kurzfristig noch ein gut ausgestattetes Haus zu einem guten Preis zu bekommen. Daher habe ich bereits damit gerechnet...Nur in solch einer Häufung fand ich es sehr beängstigend. Wir buchen übrigens immer sehr kurzfristig, wir sind dieses Jahr für unsere Verhältnisse sehr früh dran. Aufgrund von chronischen Erkrankungen meines Mannes (da zahlt keine Reiserücktrittsversicherung) geht es nicht anders. Wir hatten bisher oft Glück. Es waren bisher immer die eingangs genannten Portale. Nur sind die Mietpreise enorm gestiegen, da steigen natürlich auch die prozentualen Gebühren.
Ich kenne Wenige, die bereits ein Jahr im Voraus Ihren Urlaub einreichen können. Ich kann es erst im Dezember, wenn die Projekte des Jahres durchgeplant wurden.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17729
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: "Betrug" mit Ferienhäusern?

Beitrag von Oliva B. » Mi 12. Jun 2019, 18:59

Sandra hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 18:35
Wie gesagt, dass mit den Gebühren verstehe ich voll und ganz und am Ende zahlt man diese als Mieter. […]
Ehrlich? :-? - Ein wenig Transparenz zum Nachlesen aus zweiter Hand...

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2044
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: "Betrug" mit Ferienhäusern?

Beitrag von Miesepeter » Mi 12. Jun 2019, 19:03

Heute berichtet das A3 TV über eine gut urganisierte und weit verbreitete Untervermieter-Mafia, die schon seit längerer Zeit ihr Unwesen so ziemlich unbehelligt treibt. Gelackmeiert ist in jedem Fall der Vermieter.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17729
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: "Betrug" mit Ferienhäusern?

Beitrag von Oliva B. » Mi 12. Jun 2019, 20:01

Miesepeter hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 19:03
Heute berichtet das A3 TV über eine gut urganisierte und weit verbreitete Untervermieter-Mafia, die schon seit längerer Zeit ihr Unwesen so ziemlich unbehelligt treibt. Gelackmeiert ist in jedem Fall der Vermieter.
Dazu ein paar Tipps: Abzocke bei Ferienwohnungen: So entlarven Sie Betrüger.

Sandra
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 44
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 12:29

Re: "Betrug" mit Ferienhäusern?

Beitrag von Sandra » Mi 12. Jun 2019, 20:14

Danke Oliva! Der Artikel fasst alles Wichtige zusammen. Den werde ich mir wegspeichetn.

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 663
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: "Betrug" mit Ferienhäusern?

Beitrag von brigittekoslowski » So 16. Jun 2019, 11:22

Wir haben früher immer bei Holliday Plus gemietet,ein absolut seriöses Unternehmen

Antworten

Zurück zu „Aktuelles aus der Provinz Alicante“