Gurtmuffel aufgepasst

Nachrichten und Ereignisse von der Costa Blanca und aus dem Hinterland
Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1382
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Gurtmuffel aufgepasst

Beitragvon Kipperlenny » Mi 13. Sep 2017, 12:00

Na dann lies dich doch mal in das Thema ein, fang doch hier an: https://www.adac.de/infotestrat/tests/c ... fault.aspx

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1256
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Gurtmuffel aufgepasst

Beitragvon hundetraudl » Mi 13. Sep 2017, 12:21

nurgis hat geschrieben:Mein Aha-Erlebnis vor vielen Jahren war ein Unfall auf der Autobahn. Ein Mercedesfahrer kam ins Schleudern, er flog die Böschung `runter und das Auto landete auf dem Kopf. Die Fahrgastzelle war trotzdem noch ganz. Der Fahrer lag unter dem Auto , herausgeschleudert. Er war tot. Seit diesem Tag schnalle ich mich immer an.
Die Ausrede von einigen: wenn`s brennt komme ich nicht `raus. Bei einem Unfall ist man ohne Gurt schwerer verletzt und kommt dann deshalb nicht aus dem Auto, mit Gurt kann man meist danach noch handeln.

Dazu habe ich einen anderen Unfall. Fahrer war nicht angeschnallt und flog aus dem Auto. Gottseidank, denn das Auto brannte völlig aus. Wäre er angeschnallt gewesen, wäre er verbrannt, somit war er nur verletzt.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Taurus
principiante
principiante
Beiträge: 1
Registriert: Sa 26. Aug 2017, 23:46

Re: Gurtmuffel aufgepasst

Beitragvon Taurus » Fr 15. Sep 2017, 02:03

Hallo,
wie soll das mit dem Blitzer funktionieren.
Die Behörden müssten jedes vorbeifahrende Fahrzeug blitzen.
Erst später würden die Fotos manuell ausgewertet, anderes wie bei der Geschwindigkeitskontrolle.
Wenn 20.000 Fahrzeuge fotografiert werden wünsche ich viel Spaß bei der Auswertung.
Trägt man schwarz so sieht man den Gurt eh nicht.

Die Anschnallpflicht ist meiner Meinung nach ein schwerer Eingriff in meine Persönlichkeitsrechte. Ich schade dabei niemanden, außer im Unfall mir selbst.

Anders sieht es beim Thema rauchen, telefonieren, essen usw.... aus, hierbei bin ich abgelenkt und gefährde/töte andere.

Viele Grüße
Der der sich nie anschnallt

Benutzeravatar
pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2509
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Gurtmuffel aufgepasst

Beitragvon pichichi » Fr 15. Sep 2017, 08:22

Taurus hat geschrieben:Die Anschnallpflicht ist meiner Meinung nach ein schwerer Eingriff in meine Persönlichkeitsrechte. Ich schade dabei niemanden, außer im Unfall mir selbst.

Viele Grüße
Der der sich nie anschnallt


Was für eine egoistisch rücksichtslose Einstellung! Du denkst wohl überhaupt nicht daran, welche Kosten durch deine schwereren Verletzungen deiner Versicherung bzw. der Allgemeinheit entstehen... :-o

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16586
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Gurtmuffel aufgepasst

Beitragvon Oliva B. » Fr 15. Sep 2017, 10:20

Hallo Taurus,

da stehst du mit deiner Meinung wohl nicht alleine da. :-o
Nach Angaben der DGT haben im Jahr 2014 24% der bei einem Verkehrsunfall getöteten Autofahrer (194 von 822) keinen Sicherheitsgurt getragen. Darüber hinaus berechnete Tráfico, dass ca. 10 % der Insassen auf den Vordersitzen und 20 % auf der Rückbank keinen Sicherheitsgurt umlegen.

Wenn du aber glaubst, in der heutigen digitalen Zeit sei es nicht möglich, Gurtmuffel zu erwischen, bist du auf dem Holzweg.
Die von der DGT verwendeten "Hochgeschwindigkeitskameras", im Volksmund fälschlich “radares de cinturón” genannt werden (wobei es sich nicht um Radarkameras handelt), erfassen 50 Bilder pro Sekunde und sind in der Lage sind zu erkennen, ob die Insassen eines Fahrzeugs durch den Sicherheitsgurt geschützt sind oder die Fahrer ein Mobiltelefon in der Hand haben.
Die Kameras arbeiten sehr präzise, haben jedoch Schwierigkeiten zu erkennen, ob Busreisende oder Insassen auf dem Rücksitz Gurte tragen.

Die Kamera verfügt über einen Sensor, der erkennt, wann ein Fahrzeug sich nähert und bei einem bestimmten Punkt 7 Fotos (ohne Blitz) aufnimmt. Der Aufnahmepunkt wird automatisch so gewählt, dass das vordere Kennzeichen des Fahrzeugs und die Vordersitze durch die Windschutzscheibe deutlich sichtbar sind.

Sobald die 7 Fotos aufgenommen wurden, untersucht ein Computersystem mit einem Bilderkennungsalgorithmus, ob die Fahrgäste des Fahrzeugs das Sicherheitssystem benutzen oder nicht. Wenn der geringste Verdacht besteht, dass kein Gurt verwendet wird, werden die Bilder zur Überprüfung weiter gesendet. Sie werden von zwei Personen ausgewertet, um Fehler auszuschließen.

Diese Kameras lassen sich auch nicht täuschen, wenn der Fahrer z. B. ein T-Shirt mit aufgedrucktem Sicherheitsgurt trägt. Reflexionen auf der Windschutzscheibe und helle Sicherheitsgurte erschweren die Überprüfungen durch das Bilderkennungsprogramm, doch mit Hilfe zahlreicher Filter und genauer Kontrollen können Fehler so gut wie ausgeschlossen werden.

Mir ist es im letzten Jahr passiert, dass ich auf einer einsamen Landstrecke ausgestiegen bin, um ein Foto zu machen. Ich stieg ein, mein Mann fuhr los, als ich noch nicht angeschnallt war, als uns in dem Moment zwei Polizisten auf Motorrädern entgegenkamen. Sie drehten sofort und hielten uns an. Ich hatte inzwischen den Gurt umgelegt. Wir brauchten gar nicht erst anfangen zu diskutieren: die Strafe betrug 200 Euro abzüglich 100 Euro Rabatt bei Sofortzahlung.

Anderes Thema:
Bei festgestellten Geschwindigkeitsüberschreitungen (Radar) wird übrigens automatisch überprüft, wann das Fahrzeug die letzte ITV-Untersuchung hatte und ob es versichert ist.

Gamma
seguidor
seguidor
Beiträge: 52
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 13:23
Wohnort: Ober-Ramstadt

Re: Gurtmuffel aufgepasst

Beitragvon Gamma » Fr 15. Sep 2017, 10:25

pichichi hat geschrieben:
Taurus hat geschrieben:Die Anschnallpflicht ist meiner Meinung nach ein schwerer Eingriff in meine Persönlichkeitsrechte. Ich schade dabei niemanden, außer im Unfall mir selbst.

Viele Grüße
Der der sich nie anschnallt


Was für eine egoistisch rücksichtslose Einstellung! Du denkst wohl überhaupt nicht daran, welche Kosten durch deine schwereren Verletzungen deiner Versicherung bzw. der Allgemeinheit entstehen... :-o


Also das sehe ich genauso. Jeder Schaden eines einzelnen geht zu Lasten der Allgemeinheit. Alle versicherten bilden ein Kollektiv. Somit geht jeder Schaden zu Lasten aller. Steigende Kosten führen zu steigenden Beiträgen ... für alle!
Wissen ist das einzige das mehr wird, wenn man es teilt. :)

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5497
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Gurtmuffel aufgepasst

Beitragvon Akinom » Fr 15. Sep 2017, 10:32

Danke für die Ausführungen Elke >:d< Hatte mir schon öfter Gedanken gemacht wie das funktioniert und war eigentlich davon überzeugt, dass es immer blitzen muss :d ;)

Aber zu deinem Fall - hatte die beiden Polizisten ein Foto gemacht um zu beweisen, dass du nicht angeschnallt warst? Denn als sie euch stoppten, warst du angeschnallt und irgendwie müssen die doch das auch beweisen! :-?

Gamma
seguidor
seguidor
Beiträge: 52
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 13:23
Wohnort: Ober-Ramstadt

Re: Gurtmuffel aufgepasst

Beitragvon Gamma » Fr 15. Sep 2017, 10:45

Seit ich vor einigen Jahren selbst in einen Unfall verwickelt war, bei dem eine Frau aus dem Fahrzug geschleudert worden war, ist der Gurt für mich auch ein absolutes muss. Mir wurde damals die Vorfahrt auf einer Landstraße genommen. Die Frau wurde aus ihrem VW Polo geschleudert und flog mehrere Meter durch die Luft. Sie hatte Glück, dass sie gegen kein Hindernis prallte und überlebte mit schweren aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen.

Auch mir fehlt etwas, wenn ich den Gurt nicht anliegen habe. Zumindest vorne im Fahrzeug. In den seltenen Fällen da ich als Mitfahrer hinten sitze, muss ich auch bewusst daran denken. Da fühlt es sich für mich nicht so 'normal' an den Gurt angelegt zu haben. Aber sicher ist sicher.

Ich kenne auch so einen Gurtmuffel, der sich vom Schrottplatz das Gegenstück zum Gurtschloss besorgt hat um das nervige Alarmgeräusch dauerhaft abzuschalten. :-o
Wissen ist das einzige das mehr wird, wenn man es teilt. :)

Gamma
seguidor
seguidor
Beiträge: 52
Registriert: Mo 26. Jun 2017, 13:23
Wohnort: Ober-Ramstadt

Re: Gurtmuffel aufgepasst

Beitragvon Gamma » Fr 15. Sep 2017, 10:48

Akinom hat geschrieben:Danke für die Ausführungen Elke >:d< Hatte mir schon öfter Gedanken gemacht wie das funktioniert und war eigentlich davon überzeugt, dass es immer blitzen muss :d ;)

Aber zu deinem Fall - hatte die beiden Polizisten ein Foto gemacht um zu beweisen, dass du nicht angeschnallt warst? Denn als sie euch stoppten, warst du angeschnallt und irgendwie müssen die doch das auch beweisen! :-?


Der eine Beamte erstattet die Anzeige, der andere tritt als Zeuge auf. So hat mein Vater mal einen Strafzettel bekommen, weil er beim Abbiegen nicht geblinkt hat. Die Gerichte schenken dem Beamten mehr glauben als deinem Fahrer/Beifahrer als Zeuge.
Wissen ist das einzige das mehr wird, wenn man es teilt. :)

Benutzeravatar
villa
especialista
especialista
Beiträge: 1736
Registriert: Do 14. Jun 2012, 11:22
Wohnort: Wald CH/Cadegliano I/Calpe
Kontaktdaten:

Re: Gurtmuffel aufgepasst

Beitragvon villa » Fr 15. Sep 2017, 11:17

Seit mein Auto mitdenkt vergesse ich den Gurt nicht mehr :) ist aber auch wirklich angenehm, dann muss ich mich nicht mehr um Handbremse etc. kümmern, läuft alles automatisch wenn ich angegurtet bin.
Finde es auch gut wenn das überprüft wird. Aber mal ehrlich, telefonieren finde ich immer noch eine Plage auf der Strasse, das sollte auch wesentlich strenger verfolgt werden.
Ferienwohnungen in Italien
http://www.villa-floreal.com


Zurück zu „Aktuelles aus der Provinz Alicante“