Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Platz für alles, was in keine andere Rubrik des Forums passt und KEINEN Bezug zur Costa Blanca oder Spanien hat
premwalia
activo
activo
Beiträge: 378
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 17:51
Wohnort: Jalon
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von premwalia »

Ein total interessantes Thema, das mich schon immer beschäftigt. So haben wir viele Jahre lang in Gemeinschaften gewohnt in Deutschland, zum Einen da der Wohnraum dort immer schon eher teuer war, zum anderen wollten wir nie in einer Wohnung wohnen, sondern in einem großen Haus mit Garten auf dem Land. Aber...ein großes Haus alleine zu bewohnen, gefiel uns auch nicht, man kann es ja energetisch gar nicht ausfüllen, also in einem großen, renovierten Bauernhof haben wir mit 10 Personen und Kindern gewohnt, 4 Bäder, 2 Küchen wurden geteilt, ebenso wie Autos. Natürlich gabs auch hier immer mal Schwierigkeiten, aber im Prinzip hat jeder davon profitiert. Das ist die Lebensform, die uns vorschwebt, dann muss aber der Egoismus aufhören, der entsteht, wenn man "Dinge" unbedingt selbst besitzen will und nicht teilen. So können viele es nicht aushalten, wenn jemand in ihrer Küche kocht. Oder natürlich auch der Geschmack ist ein Thema, keine Frage. Aber es ginge in die richtige Richtung. Man braucht nicht 10 Großbildschirme sondern es reicht EINER, genauso wie mit den meisten anderen Gebrauchsgegenständen. Wir fanden es immer toll, es gibt einem große Freiräume. Ob sich dies allerdings im großen Stil einbürgern wird, da hab ich schon Zweifel... B-)
Das was den Geist bewegt/beschäftigt-verändert!

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 11051
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Cozumel »

Es reicht ein Fernseher?

Boah und wann guckst du was Du willst?
Black Lives Matter

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 3289
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Josefine »

Für so eine Wohnform, wie Premwalia sie beschreibt, muß man wohl der Typ für sein.
Viele Leute leben in jungen Jahren (z.B. Studentenzeit) in Wohngemeinschaften, um Miete zu sparen. Aber nach dem Eintritt ins Berufsleben wollen die meisten doch eine Wohnung ganz für sich haben.

------------------------------------------------------------------------------------


Hier eine interessante, aber auch bedrückende Kolumne zu dem geplanten Freihandelsabkommen.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 40363.html

Bei dieser Art „Investionsschutz“ für die großen Firmen, dass Staaten wegen entgangener Gewinne verklagt werden können, da kann einem schon grauslig werden. :(( Werden etwa die meisten Verbraucher-Schutzgesetze wieder gekippt? :-?

Gruß :)
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 18777
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Oliva B. »

Hallo premwalia,

die Zweifel teile ich mit dir. Die Grundidee finde ich genauso toll wie du (wir haben in frühen Jahren - kurz nach Tschernobyl) auch mal eine Zeitlang sehr intensiv darüber nachgedacht. Aber ob es für die eigene Persönlichkeit befriedigend ist, sich immer nach der Mehrheit (= Wohngemeinschaft) zu richten, bezweifele ich. Es ist und bleibt ein Kompromiss. Dazu gehört eine gehörige Portion Toleranz und Anpassung bis fast zur Selbstaufgabe, zu der ich zugegebenermaßen in meinem (immerhin endlichen) Leben nicht bereit bin.

Ich habe Respekt vor allen Leuten, die dieses Lebenskonzept (von dem die Allgemeinheit profitiert) akzeptieren, insbesondere aber vor dir, premwalia, da ich dich kennengelernt habe und ich gemerkt habe, dass du nach dieser Lebensform handelst. Doch für eine dermaßen in die Persönlichkeit einschneidende Anpassung bin z.B. ich zu sehr Individuum. Ich möchte mich nicht zugunsten einer Gruppe zurücknehmen müssen. Und das kommt unweigerlich....

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4469
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom »


Hola todos,
mal wieder was, passend nach dem thread Motto, was so eben alles zwar passiert , aber eigentlich nicht so richtig in´s allgemeine Bewusstsein dringt :d
Gerade in Spanien, sowie auch in vielen anderen Ländern,ist ja die Jugendarbeitslosigkeit sehr hoch :-? Aber ausser der nicht gerade überzeugenden Arbeit der Politiker zu diesem Problem, kommt da noch ein ganz anderes Problem auf uns zu.
Wer dann da denkt , na so einfach wird das nicht passieren , braucht sich nur mal die technische Geschwindigkeit verschiedener Entwicklungsprojekte im Rückblick vergegenwärtigen. :-? Nur z.B. wer haette beim Auftreten der ersten Mobiltelefone an kleine leistungsfähige Computer mit allerlei Features , wie Navigation und internet und noch vielen anderen Dingen gedacht.
Ich denke die in dem folgenden Artikel genannte Anzahl von 47 % der wegfallenden Jobs ist eher noch niedrig :roll:
WIe es mit der Arbeitslosigkeit weiter geht :-(
Wie man so schön sagt :just for you info

Saludos
maxheadroom


Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4469
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom »


Hola todos,
eine kleine Anregung über gewisse Vorsichtsmassnahmen in den Weiten des internets und eine Erinnerung etwas sorgsam mit seinen Daten umzugehen Tante Google weiss mehr über mich wie meine beste Freundin :lol:
Aber es gilt halt immer noch , was ich nicht preisgebe weiss auch die NSA nicht :lol: und bei einschalten des Biocomputers kann auch nichts passieren >:)
Saludos
maxheadroom



Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Montemar
especialista
especialista
Beiträge: 2625
Registriert: Di 30. Okt 2012, 12:13

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Montemar »

Wird doch nichts neues geschrieben, was nicht bereits bekannt wäre. Wer in Foren und verschiedenen Diensten mit demselben Namen agiert und außerdem sein gesamtes Privatleben und beruflichen Werdegang in der Öffentlichkeit ausbreitet, braucht sich doch auch nicht zu wundern. Juristen nennen das „Selbstbegebung“ – das heißt, wer sich öffentlich über private Details äußert, gibt in gewisser Weise den Schutz seiner Privatsphäre auf. Das führt dazu, daß man auch die Veröffentlichung von privaten Dingen dulden muß! Letztendlich ist Google nur eine Maschine, die uns anzeigt, was wir im Laufe der Zeit ins Netz gestellt haben. Datenbanken arbeiten unauffällig und vergessen eben nichts. Das bedeutet ganz einfach: Sorgsam mit den eigenen Daten umgehen und überlegen, wo man sich mit welchem Namen anmeldet! Darum am besten „Anonym“ surfen, denn wer der Meinung ist, daß es Niemanden etwas angeht, was im Internet recherchiert wird, sollte - zumindest bei sensiblen Recherchen - neben dem Löschen von Cookies auch die zuordbare IP-Adresse verschleiern.
„Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?" Ernst R. Hauschka

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4469
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom »


Hola todos y Montemar,
:) richtig erkannt, sollte ja auch nur noch mal eine Gedankenstütze sein, eigenes Verhalten im Netz zu überdenken, wie gesagt, es steht nix im internet was ich die Welt nicht wissen lassen möchte >:) :mrgreen: >:)
Saludos y live long and prosper
maxheadroom


Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Montemar
especialista
especialista
Beiträge: 2625
Registriert: Di 30. Okt 2012, 12:13

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Montemar »

peace and long life Bild
„Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?" Ernst R. Hauschka

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4469
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom »

Montemar hat geschrieben:peace and long life Bild
Hola todos y Montemar, es ehrt Dich wenn Du sogar Dich bei den Vulcanern auskennst, dann darfst Du auch nicht vergessen das morgen internationaler towel day ist , wegen der Erstauflage des Hitchhikkers Guide throu the Galaxy >:) :mrgreen: >:)
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Antworten

Zurück zu „Off Topic“