Eurovision Song Contest 2011

Platz für alles, was in keine andere Rubrik des Forums passt und KEINEN Bezug zur Costa Blanca oder Spanien hat
Benutzeravatar
lamarina
apasionado
apasionado
Beiträge: 652
Registriert: So 27. Feb 2011, 00:39
Wohnort: Rojales / Ciudad Quesada

Re: Eurovision Song Contest 2011

Beitrag von lamarina » Mi 18. Mai 2011, 18:42

haSienda hat geschrieben:Um ehrlich zu sein..:

Ich hätte mich wirklich geärgert, wenn Lena gewonnen hätte.
das liegt weniger am Lied als an Ihr selbst.

:-o Verzogenes Gör

Just my 2 cent...
Derek
Ich mag ihre Art: offen und direkt, nicht künstlich wie viele andere in diesem Geschäft.

Benutzeravatar
lamarina
apasionado
apasionado
Beiträge: 652
Registriert: So 27. Feb 2011, 00:39
Wohnort: Rojales / Ciudad Quesada

Re: Eurovision Song Contest 2011

Beitrag von lamarina » Mi 18. Mai 2011, 18:45

Akinom hat geschrieben:;-)
Also ich hätte Schweden gewählt!
Den Siegertitel finde ich ausgesprochen langweilig und auch gesanlich nicht besonders.

Was mich am ESC ganz besonders gestört hat war die Anke - was haben die sich eigentlich bei der Wahl gedacht!?
Vor allem bei der Stimmenvergabe hatte ich das Gefühl in einer Comedy-Show zu sein.
Sie sagte kein Wort - verzog immer nur seltsam das Gesicht oder/und machte komische Handbewegungen. Unmöglich! :mrgreen:
Der ganze ESC ist eine grosse Show. Anke hat sehr gut dazu gepasst und wirkte locker.
Ok, Stefan Raab war teilweise etwas steif an diesem Abend. Seine Showeinlage von Satellite am Anfang aber ein Höhepunkt.

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5838
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Eurovision Song Contest 2011

Beitrag von Akinom » Mi 18. Mai 2011, 19:37

lamarina hat geschrieben:
Akinom hat geschrieben:;-)
Also ich hätte Schweden gewählt!
Den Siegertitel finde ich ausgesprochen langweilig und auch gesanlich nicht besonders.

Was mich am ESC ganz besonders gestört hat war die Anke - was haben die sich eigentlich bei der Wahl gedacht!?
Vor allem bei der Stimmenvergabe hatte ich das Gefühl in einer Comedy-Show zu sein.
Sie sagte kein Wort - verzog immer nur seltsam das Gesicht oder/und machte komische Handbewegungen. Unmöglich! :mrgreen:
Der ganze ESC ist eine grosse Show. Anke hat sehr gut dazu gepasst und wirkte locker.
Ok, Stefan Raab war teilweise etwas steif an diesem Abend. Seine Showeinlage von Satellite am Anfang aber ein Höhepunkt.

Also dann hast Du eine andere Show als ich gesehen - zumindest was die Punktevergabe anbelangt - und das dauerte ja schon ne Weile - war die Anke steif wie..... bei jedem Land welches die Show überschwänglich gelobt hatte, war ihre Antwort - Gesichtverziehen (schade, dass Ihr mich nicht sehen könnt, ich kann das gut nachmachen ;;) ) oder mal den linken oder rechten oder beide Arme nach oben. :roll:
Sie sollte bei ihrer Comedy bleiben - für so ne Moderation finde ich sie nicht geeignet.
;-)

Marybell
especialista
especialista
Beiträge: 1002
Registriert: Fr 30. Jul 2010, 18:20
Wohnort: Denia
Kontaktdaten:

Re: Eurovision Song Contest 2011

Beitrag von Marybell » Mi 18. Mai 2011, 22:21

Akinom hat geschrieben:;-)

Was mich am ESC ganz besonders gestört hat war die Anke - was haben die sich eigentlich bei der Wahl gedacht!?
Vor allem bei der Stimmenvergabe hatte ich das Gefühl in einer Comedy-Show zu sein.
Sie sagte kein Wort - verzog immer nur seltsam das Gesicht oder/und machte komische Handbewegungen. Unmöglich! :mrgreen:
Hi Akinom,
das fand ich noch am Besten von der Gesamtmoderation( da war sie wenigstens leise)Aber was sie und S.Raab am anfang da abgezogen haben war ja oberpeinlich..aber du hast recht:Wer hat denn DIESE Moderatoren aufgestellt,um Deutschland zu vertreten?
ciao Marybell

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5838
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Eurovision Song Contest 2011

Beitrag von Akinom » Mi 18. Mai 2011, 23:17

Marybell hat geschrieben:
Hi Akinom,
das fand ich noch am Besten von der Gesamtmoderation( da war sie wenigstens leise)Aber was sie und S.Raab am anfang da abgezogen haben war ja oberpeinlich..aber du hast recht:Wer hat denn DIESE Moderatoren aufgestellt,um Deutschland zu vertreten?
Hallo Marybell,

hast Recht - das hatte ich mir schon gedacht als ich zuvor die Namen gehört hatte. :d
Ja, da war Sie wenigstens ruhig :lol: , aber ich hätte es mal höflich gefunden ein freundliches "Thank you" oder sonst etwas zu sagen.
Die Geschmäcker sind aber auch da verschieden und dies ist halt meine Meinung. ;)

Benutzeravatar
lamarina
apasionado
apasionado
Beiträge: 652
Registriert: So 27. Feb 2011, 00:39
Wohnort: Rojales / Ciudad Quesada

Re: Eurovision Song Contest 2011

Beitrag von lamarina » Do 26. Mai 2011, 03:02

Rioja hat geschrieben:
lamarina hat geschrieben:Tja, wieviele Freunde die Schweiz in Europa hat, zeigt des Resultat am ESC 2011 gestern wieder deutlich (von 19 Punkten kamen 10 aus England).
Hallo lamarina

Möchte dir noch einige persönliche Gedanken zukommen lassen, über deinen Beitrag, obwohl dein Beitrag mit dem eigentlichen Tread nicht sehr viel zu tun hat.. Wenn ich von dem Festival auch nicht viel halte möchte ich doch noch bemerken, dass es eher an Heuchelei als an echte Freundschaft gegrenzt hätte, wenn der Schweizer Beitrag mehr Punkte gemacht hätte. Doch über Geschmack lässt sich "streiten".
Der Schweizer Song war qualitativ gut, die POP-NATION ENGLAND hat dafür 10 Punkte gegeben.
Dies sagt eigentlich alles.

Benutzeravatar
Rioja
apasionado
apasionado
Beiträge: 913
Registriert: Mi 20. Okt 2010, 02:36

Re: Eurovision Song Contest 2011

Beitrag von Rioja » Do 26. Mai 2011, 08:30

Hallo lamarina

Bitte um Nachsicht, habe noch lange nicht alles nachgelesen, sonst hätte ich vielleicht hier geantwortet. Ja so ist es halt. Qualität, gute Stimme, Auftritt und Song der gefällt und ein Ohrwurm werden kann ist halt oft nicht auf der gleichen Ebene. Mir hat der Song ja auch nicht so sehr gefallen, obwohl mir Stimme der Interpretin gefallen hat. Wenn ich Ave Maria singen würde, würde ich auch kaum einen Punkt machen, obwohl das Lied weltbekannt ist. Ich sags ja, über Geschmack lässt sich "streiten", besser jedoch nicht.
Es grüsst

Rio



Zwanzig Kilometer von der Küste entfernt, fängt Spanien meist erst richtig an.

Antworten

Zurück zu „Off Topic“