Irdische Engel

Platz für alles, was in keine andere Rubrik des Forums passt und KEINEN Bezug zur Costa Blanca oder Spanien hat
Antworten
Gast5
activo
activo
Beiträge: 412
Registriert: Di 8. Sep 2009, 23:43

Irdische Engel

Beitrag von Gast5 » Fr 18. Dez 2009, 00:05

Irdische Engel

Vor rund zehn Jahren war ich mit Wohnmobil im Winter in Portugal. Um Weihnachten hatte es viel geregnet und am zweiten Weihnachtsfeiertag suchte ich am späten Nachmittag an der Algarve einen schönen Nachtplatz. Als ich aus einer Sackgasse am Meer rückwärts heraus rangierte, brach ein Stück Seitenrand ab und ich hing mit einem Hinterrad über dem Abgrund. Zunächst suchte ich Helfer in der Nähe, aber keiner wollte helfen. Es dämmerte bereits, da stiess ich ein Stoßgebet zum Himmel und kurze Zeit später tauchten wie aus dem Nichts fünf einfach gekleidete Männer (Fischer) auf, sahen meine Notlage und packten sofort mit an. Mit einem Holzkeil und einer Schaufel gelang es das Hinterrad zu sichern und mit vereinten Kräften schoben sie mein Wohnmobil auf sicheren Grund.
Ich wollte ihnen Geld dafür geben, aber sie lehnten ab. Da ich noch eine Packung Nürnberger Lebkuchen dabei hatte, bot ich diese an und jeder griff sich einen runden Lebkuchen und dann zog diese Gruppe weiter.
Diese irdischen Engel wurden mir geschickt, als ich meine inneren Engel um Hilfe bat.
Solche Erlebnisse hatte ich einige, aber selten zeigten diese sich so deutlich, als in dieser misslichen und bedrohlichen Situation.

Pedro

Benutzeravatar
Karl-Heinz Brass
apasionado
apasionado
Beiträge: 596
Registriert: Do 24. Sep 2009, 18:13
Kontaktdaten:

Re: Irdische Engel

Beitrag von Karl-Heinz Brass » Fr 18. Dez 2009, 01:16

hallo pedro,

gibt es wirklich engel ?? auch himmliche ??

ich kann deine geschichte genau nachempfinden. ich bin ein sehr realistischer mensch, habe aber doch so meinen glauben. auf meinen wanderungen über den jakobsweg hatte ich mehrere solcher " erscheinungen ". ich glaube, da gibt es dinge zwischen himmel und erde die ´wir menschen noch garnicht wissen.

gute nacht,

lg. karl-heinz

Gast5
activo
activo
Beiträge: 412
Registriert: Di 8. Sep 2009, 23:43

Re: Irdische Engel

Beitrag von Gast5 » Fr 18. Dez 2009, 02:04

Hallo Karl-Heinz,

ich bin auch ein Realist und dennoch hat mir das Leben schon Dinge aufgezeigt, welche wir mit dem Verstand nur begrenzt verstehen können.
Ja es gibt positive Energien welche uns begleiten und welche wir Engel nennen. Und diese helfen uns, wenn wir diese um Hilfe bitten. Habe einige Erlebnisse, welche man nur so einordnen kann.
Ich werde hier noch solche Erlebnisse einstellen. :-D

Gast5
activo
activo
Beiträge: 412
Registriert: Di 8. Sep 2009, 23:43

Re: Irdische Engel

Beitrag von Gast5 » Fr 18. Dez 2009, 02:13

Eine ungewöhnliche Geschichte:

Ich kenne eine sehr tierlebende Familie, welche mit dem Auto unterwegs war. Sie hatten es eilig und fuhren schnell über eine Landstasse durch eine langgezogene Kurve, deren Ende nicht sichtbar war.
Plötzlich hoppelte auf der Strasse vor dem Auto ein Feldhase im Zickzack und der Fahrer bremste sein Auto stark ab, um den Hasen nicht zu überfahren.
Das war das Glück der ganzen Familie, denn am Ende der Kurve war kurz zuvor ein Auto mit einem Traktor zusammen gestossen und diese blockierten die Strasse voll.
Wäre der Hase nicht gekommen, wäre die Familie mit dem Auto unweigerlich in die Unfallstelle hinein gerauscht. So aber konnten sie noch rechtzeitig abbremsen. Der Hase hatte rechtzeitig das Weite gesucht und war so schnell verschwunden, wie er aufgetaucht war.
Da dieser Vorfall vor ca. 10 Jahren kurz vor Ostern sich ereignete, hat diese Familie nun ein ganz besonderes Verhältnis zu Feldhasen und füttern diese in strengen Wintern in der Nähe ihres Wohnortes.

Dieses Erlebnis ist kein Einzelfall. Ähnliches hörte ich in vielen Gesprächen. Da haben die Schutzengel sich die passenden Helfer gerufen.

Eine sehr tierliebe Artistin war mit ihrem Mann auf dem Weg zu einem Engagement nach Skandinavien. Kurz zuvor war ihr Lieblingsbarsoi verstorben.
Während der Fahrt sah sie aus dem Seitenfenster und sieht da plötzlich ihren Liebling stehen. Sie schreit auf und bringt ihren Mann dazu abzubremsen um anzuhalten. Das war deren Glück, da sie sonst auch in eine Unglücksstelle gerauscht wären. Sie war sich sicher, dass dies keine Einbildung war, sondern ihr verstorbener Lieblingshund stand am Strassenrand.

Gast5
activo
activo
Beiträge: 412
Registriert: Di 8. Sep 2009, 23:43

Re: -

Beitrag von Gast5 » Fr 18. Dez 2009, 02:16

- gelöscht -
Zuletzt geändert von Gast5 am Mi 23. Dez 2009, 19:14, insgesamt 2-mal geändert.

Gast5
activo
activo
Beiträge: 412
Registriert: Di 8. Sep 2009, 23:43

Re: -

Beitrag von Gast5 » So 20. Dez 2009, 20:52

- gelöscht -

Antworten

Zurück zu „Off Topic“