Brueckendesaster Genua

Platz für alles, was in keine andere Rubrik des Forums passt und KEINEN Bezug zur Costa Blanca oder Spanien hat
Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4059
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Brueckendesaster Genua

Beitrag von maxheadroom » Mi 15. Aug 2018, 11:00


Hola todos,
da ich gerade bei meinen Heimreiseroutenplanungen bin und mir der Bericht von Genua in den Medien praesentiert wird, vielen mir da doch einige Routenpunkte ein auf der Fahrt in den Sueden respektive Sueden in den Norden, das sind einmal die A75 , die Bruecke von Millau sowie der Anstieg der Autobahn bei Boulou , bei beiden Punkten habe ich ja als Mautverweigerer die Ansicht der Bauwerke genossen mit dem Gefuehl sicheren Boden unter den Pneus zu haben #:-s wer sich mal das Vergnuegen koennen will eines leichten Gruseleffektes sollte a )sich erstmal an der eingesparten Maut freuen und dann b) an dem Gefuehl das man auf der sicheren Seite ist #:-s
Man moechte da eh nichts ueber die Wartung und Kontrolle der Bauwerke wissen und vielleicht auch schon gar nicht mehr darueber fahren.
Saludos
maxheadroom

Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
benicalptea
apasionado
apasionado
Beiträge: 800
Registriert: Di 20. Dez 2011, 15:08
Wohnort: Witzenhausen, Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: Brueckendesaster Genua

Beitrag von benicalptea » Mi 15. Aug 2018, 11:57

Sehr schlimm was dort passiert ist. Bin gespannt was dort genau der Grund war.

Max, wenn du aber direkt unter den französischen Brücken stehst, kann es genauso schlimm werden. Das Zeug fällt nämlich immer nach unten. :-D
Gruß Sascha
Meine Band: http://www.watzmann.band

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4551
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Brueckendesaster Genua

Beitrag von nurgis » Mi 15. Aug 2018, 15:54

Über diese Brücke bin ich mindestens 100 mal gefahren (München-Meton , München- Moraira ), da kann es einen nachträglich noch mulmig werden.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3249
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Brueckendesaster Genua

Beitrag von vitalista » Mi 15. Aug 2018, 16:48

Selbst als ich heute über die Severinsbrücke in Köln fuhr, war mir etwas mulmig zu Mute.
Letztlich kann man nie wissen...
Und das Kölner Stadtsäckel ist leer, da kann einem nach solch einer unvorstellbare Katastrophe schon mal flau werden :-s
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Hessebub
especialista
especialista
Beiträge: 1036
Registriert: Mi 3. Aug 2016, 18:47
Wohnort: Heidenrod, Hessen und Villamartin, Orihuela Costa

Re: Brueckendesaster Genua

Beitrag von Hessebub » Mi 15. Aug 2018, 16:54

Über die Autobahnbrücke hoch zur Grenze nach Spanien La Jonquera fühle ich mich manchmal auch sehr unwohl. Ich bin immer wieder froh wenn ich da drüber bin #:-s
Besser haben und nicht brauchen, als brauchen und nicht haben :mrgreen:

LG Wolfgang

Benutzeravatar
sonnenanbeter
especialista
especialista
Beiträge: 1191
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 18:27
Wohnort: San Fulgencio / Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: Brueckendesaster Genua

Beitrag von sonnenanbeter » Mi 15. Aug 2018, 17:44

benicalptea hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 11:57
Sehr schlimm was dort passiert ist. Bin gespannt was dort genau der Grund war.
Baupfusch - eine andere Erklärung gibt es eigentlich nicht.

Gruss
Herbert
Lebensstandard ist der Versuch, sich heute das zu leisten, für was man auch in zehn Jahren kein Geld haben wird.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10361
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Brueckendesaster Genua

Beitrag von Cozumel » Mi 15. Aug 2018, 18:51

Ich habe gelesen, dass die Brücke während einem extremen Unwetter zusammenstürzte.
Erdrutsch oder Blitzschlag könnte Auslöser gewesen sein.

Ein anderer Pilon steht inzw. auch etwas schief. Darunter ist ein Wohnviertel. Grauenhafte Vorstellung.

Mal sehen, wie die Rechte/ extrem Rechte Regierung damit klar kommt.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1719
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Brueckendesaster Genua

Beitrag von hundetraudl » Mi 15. Aug 2018, 19:54

Cozumel hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 18:51
Ich habe gelesen, dass die Brücke während einem extremen Unwetter zusammenstürzte.
Erdrutsch oder Blitzschlag könnte Auslöser gewesen sein.

Ein anderer Pilon steht inzw. auch etwas schief. Darunter ist ein Wohnviertel. Grauenhafte Vorstellung.

Mal sehen, wie die Rechte/ extrem Rechte Regierung damit klar kommt.
Seit wann stürzt eine solche Brücke wegen Blitzschlag ein :-? Ein Erdrutsch in der Luft :-o
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
benicalptea
apasionado
apasionado
Beiträge: 800
Registriert: Di 20. Dez 2011, 15:08
Wohnort: Witzenhausen, Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: Brueckendesaster Genua

Beitrag von benicalptea » Do 16. Aug 2018, 07:01

sonnenanbeter hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 17:44
benicalptea hat geschrieben:
Mi 15. Aug 2018, 11:57
Sehr schlimm was dort passiert ist. Bin gespannt was dort genau der Grund war.
Baupfusch - eine andere Erklärung gibt es eigentlich nicht.

Gruss
Herbert
Ja genau und fehlende, rechtzeitige Wartung. Habe gestern eine Reportage gesehen. Ein ehemaliger Prüfer dieser Brücke hat wohl schon vor Jahren
vorgeschlagen diese Brücke komplett zu sanieren oder zu erneuern. Da wurde dann wohl gespart. :-o
Gruß Sascha
Meine Band: http://www.watzmann.band

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 851
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Brueckendesaster Genua

Beitrag von ville » Do 16. Aug 2018, 11:30

Stahlbeton hat seine Tücken. Das wissen bestimmt die meisten von euch, auch aus eigener Erfahrung. Als wir 2006 hier runter wechselten, hatte ich unter der Treppe zur Dachterrasse Rostspuren entdeckt. Als ich den Putz entfernt hatte, wollten wir auch nicht mehr so unbeschwert nach oben !

Bild

Alle Stahlstäbe des Gitters waren lädiert, manche fast oder ganz durchgerostet.

Bild


Wenn ich auf Reisen manche Brücken-Konstruktionen anschaue, kommt mir der Gedanke, dass Sicherheit oft durch besonders massive (= steife) Bauweise geschaffen werden sollte. Wenn da ein Glied ausfällt, ist womöglich die ganze Statik im Eimer. Bei modernen Brücken legt man wohl Wert auf ein gewisses Maß an Elastizität, um Bewegungen ausgleichen zu können. Egal wie, der Stahl ist das entscheidende Element und muss geschützt werden (Betonsanierung). Da wird unser Baufred wohl am meisten darüber wissen. Warnungen bezüglich der Genueser Brücke gab ja anscheinend. Die gibt es aber auch wegen anderer Schwachstellen in unserer technisierten Welt..... Sollten wir besser zu Hause bleiben, sofern am eigenen Haus der Beton saniert wurde ?

ville

Antworten

Zurück zu „Off Topic“