Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Platz für alles, was in keine andere Rubrik des Forums passt und KEINEN Bezug zur Costa Blanca oder Spanien hat
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1451
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Miesepeter » Sa 7. Apr 2018, 10:19

Ich habe (auch) viele Jahre mit viel Kraft- und Zeitaufwand daran gearbeitet, nichts zu tun.
"Sparer ist wer weniger Geld ausgibt als er nicht hat." - W Schäuble.
"Mut ist oft ein Mangel an Einsicht, während Feigheit nicht selten auf guten Informationen beruht" - Peter Ustinov

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3626
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom » Mo 2. Jul 2018, 12:15


Hola todos,
mal etwas Reklame :lol: bei Spektrum gibt es jetzt ein Doppelpaket über Robotik, kann man als pdf kostenpflichtigen download beziehen, ich finds lesenswert , wird sehr gut und umfangreich beschrieben was da schon alles zu Gange ist, einschliesslich der Probleme , sowie was da noch alles in der Pipeline steckt. Ich denke mal ein gelungener Ausblick auf die nähere und nur etwas weitere Zukunft.
Saludos
maxheadroom
P.S.
Das Inhaltsverzeichnis der beiden Hefte zusammengefasst in Robotik Kompakt
4 MINIATUR-ROBOTER
Klein ist das neue Schwarz
12 OCTOBOT
Künstliche Weichtiere
18 ARBEITSWELT
Keine Angst vor Autonomen
23 KÜNSTLICHE INTELLIGENZ
Liebe und Sex mit Robotern
28 KÜNSTLICHE EMOTIONALE INTELLIGENZ
Das richtige Gefühl
33 HAPTISCHES FEEDBACK
Wann ersetzt der Roboter den Menschen?
39 VERHALTENSSTEUERUNG
Gehorsam verweigert
46 INITIATIVE GEGEN AUTONOME KILLER-ROBOTER
»Ein Wettrüsten wird sich nicht
verhindern lassen«
52 WEICHROBOTIK
Silikon und Alkohol für künstliche Muskeln
55 MÜLLPROBLEM IM ORBIT
Geckofinger sollen Weltraumschrott
schnappen
58 JAPANISCHE ROBOTERINNOVATION
Fliegender Supergel-Pinselroboter versucht,
Bienen zu ersetzen
61 DROHNEN IN DER LANDWIRTSCHAFT
Walmart patentiert Roboter-Biene
63 LOBES DIGITALFABRIK
Roboter als Familienmitglieder
1 ROBOTER nehmen dem Menschen
viele Arbeiten ab, die ihm zu mühsam,
zu gefährlich oder schlicht
unmöglich sind: Montage in der
Fabrik, Einsätze im Weltraum oder
bei Katastrophen, Präzisionschirurgie
und andere.
2 IHRE AUFGABEN erfüllen sie zunehmend
autonom. Das heißt, sie setzen
ein vorgegebenes Grobziel selbstständig
in Einzelaktionen um.
3 DIE NEUEN FÄHIGKEITEN verdanken
sie umfangreichen Neuentwicklungen
in Hard- und Software, insbesondere
einer Feinmotorik namens
»soft robotics« und dem Algorithmus
»semi-global matching« zur Erstellung
eines räumlichen Bilds der Umgebung
aus zwei Kamerabildern.
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3626
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom » Sa 4. Aug 2018, 08:12


Hola todos,
einfach mal zum Frühstück :-? kam mir so unter in meinem Postfach , man sollte zumindest mal darüber nachdenken :-o
hat jetzt zwar nicht direkt was mit Spanien zu tun, aber ich denke aller Wahrscheinlichkeit wird es auch nicht anders ablaufen .
Noch immer werden in Deutschland jährlich 45 Millionen männliche Küken sofort nach dem Schlüpfen getötet , voller Stolz verkünden die Betriebe, die Vögel würden nicht mehr geschreddert, sondern vergast. Obwohl die Politik längst beschlossen hat, die Zustand zu ändern, ist man in der Identifizierung der Eier, damit männliche Küken erst gar nicht ausgebrütet werden, nicht voran gekommen. Verbraucher sollten dies nicht hinnehmen. Inzwischen gibt es Betriebe, die das Überleben der männlichen Küken garantieren. Die Eier dieser Anbieter sind etwas teurer. Das sollte uns der Respekt vor der Kreatur - und wenn es nur ein Hühnerküken ist - aber allemal wert sein. :-? :sad:
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1451
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Miesepeter » Sa 4. Aug 2018, 09:02

Respekt vor was? Höchstens vor Donner und Blitz, nämlich was der Mensh bisher nicht unter seine Kontrolle bringen konnte. Alles andere wird unter dem Vorwand der Verbesserung der Lebenbedingungen gnadenlos geopfert. Da die Küken herausgreifen ist nicht mal ein Tropfen auf dem heissen Stein. Kentucky Fried Chicken und Genossen geben vor, welches Hinkel leben darf und wenn überhaupt wie lange. Wir können das ändern, aber unser (Verbraucher-) Verhalten wird ja entsprechend so gesteuert, dass wir da hinrennen und uns deren "Nuggets" (etwas Nichtssagenderes kann einem gar nicht einfallen) andrehen lassen.
"Sparer ist wer weniger Geld ausgibt als er nicht hat." - W Schäuble.
"Mut ist oft ein Mangel an Einsicht, während Feigheit nicht selten auf guten Informationen beruht" - Peter Ustinov

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3626
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von maxheadroom » Fr 7. Sep 2018, 14:13


Hola todos,
mal wieder aus den tiefen des Netzes :-D :mrgreen: >:)
Hinter der politisch und gesellschaftlich so einflussreichen Ernährungspropaganda stecken handfeste Interessen. Mediziner und Wissenschaftler erhalten Gelder von der Pharmaindustrie, Diätgurus und Verlage machen Auflage, Nahrungsmittelkonzerne wie Nestlé springen auf den Zug auf, weil sie sich Vorteile gegenüber der Konkurrenz erhoffen. Zeitschriften können skandalisieren, Politiker sich auf Kosten der Ernährungsgewohnheiten ihrer Bürger profilieren – und Herrschaft ausüben. Denn: „Die Regulation von Genuss ist eine Frage von Macht über Menschen.“
. Praktischerweise wurde 1997 die BMI-Grenze für Übergewicht von 27 auf 25 gesenkt, was die politisch und wirtschaftlich relevante Gruppe der vermeintlich Betroffenen stark vergrößert.
Stattdessen sollten lieber „die Diät- und Übergewichtsberatungsindustrie endlich transparent gemacht“ und Verflechtungen offengelegt werden.

Detlef Brendel
Schluss mit Essverboten! Warum Sie sich Ihre Ernährung nicht länger von Pharmalobby & Co diktieren lassen sollten, Plassen Verlag; Auflage: 1 (19. Februar 2018).

Saludos
maxheadroom

Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1451
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von Miesepeter » Fr 7. Sep 2018, 17:58

Noch schlimmer ist es doch auf dem Pharmasektor. Die Industrie bringt nur Produkte auf den Markt, die zwar lindern, aber das Übel nicht endgültig aus der Welt schaffen - der Konsum muss garantiert bleiben, so wie auch der Rattenfänger immer eine oder 2 leben lässt, denn sonst würde er ja bald nicht mehr gebraucht. Die Menscheit lässt sich in 2 grosse Gruppen aufteilen: die Manipulierer und die sich manipulieren lassen und wie Schafe mitlaufen - bis zum Schlachthof wo lachend der dicke Metzger mit dem grossen scharfen Messer steht...........
"Sparer ist wer weniger Geld ausgibt als er nicht hat." - W Schäuble.
"Mut ist oft ein Mangel an Einsicht, während Feigheit nicht selten auf guten Informationen beruht" - Peter Ustinov

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1559
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Was so alles hinter unserem Rücken abläuft

Beitrag von baufred » Fr 7. Sep 2018, 19:00

Na, welch Wunder :roll: ...

Die Machenschaften des "Kommerzes" und deren "Flüsterer" (Lobbyisten) ziehen sich doch quer durch unseren realen wie auch virtuellen Alltag.

Nach diversen "Sach"sendungen - wenn auch nur andeutungsweise - im "öffentl. rechtl. TV" sind doch in den letzten Monaten verstärkt Infos zu den Interessen und Machenschaften im Markt publik geworden.
Da alle publikumswirksame Medien doch werbungsabhängig sind, ist der "Consumer" permanent diesen Flüstereien ausgesetzt, die letztlich immer in Richtung unseres Bankkontos zielen - der größte Nutznießer davon ist dabei jedoch die Politik, die mit dem Steuer"unwesen" uns flächendeckend "abgrasen" und dazu mit immer neuen Regelungen und Vorschriften das Ganze noch "befeuern". >:)
Saludos -- baufred --

Antworten

Zurück zu „Off Topic“