--noch ganz dicht ?

Kleine Erlebnisse erzählen, Erfahrungen austauschen, Fragen stellen (wo gibt es...?) und Ratschläge erteilen
Antworten
Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 905
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

--noch ganz dicht ?

Beitrag von ville »

In fast regelmäßigen Abständenein Stück unterhalb unserer Calle : eine Straße "wird gewässert". Je nach Intensität kommt dann früher oder später ein 2-Mann-Bauteam und stellt das Wasser wieder ab. Heißt: flickt die Schadstelle.


Bild

Bild

Bild

Bild

Wenn das kein Grund zum Schmunzeln ist ! Vermutlich will man die beiden Arbeitsplätze erhalten .....

ville

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3623
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: --noch ganz dicht ?

Beitrag von vitalista »

Nicht zu fassen :-x ich habe auch schon erlebt, dass es bei einem Rohrbruch einen Tag gedauert hat, bis endlich jemand kam, um das zu flicken. Aber was soll's, da Spanien ja Wasser im Überfluss hat :-o :roll:
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 11007
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: --noch ganz dicht ?

Beitrag von Cozumel »

Ein Rohr (hier eher ein Schlauch) ist alt und undicht. Was sollen sie machen, die ganze Strasse aufreissen? Nein das wäre unnütz, denn wahrscheinlich ist das im ganzen Gebiet der gleiche Schlauch oder was auch immer. Also flicken sie immer da wo es wieder undicht ist. :d
Wenn die Stelle dann geflickt ist, ist wieder mehr Druck da, dann reisst die nächste Stelle auf. :lol:
Black Lives Matter

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 5332
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: --noch ganz dicht ?

Beitrag von nurgis »

Was aber soll ich machen ? Schon 3x habe ich bei meinem übernächsten Nachbarn den Haupthahn geschlossen. Das Wasser war ähnlich Feuerwehrsschlauch auf die Strasse geschossen. Haus momentan nicht bewohnt, kein Briefkasten vorhanden, keine Reaktion auf Klingeln. Alle paar Tage schiesst das Wasser wieder auf die Strasse, weil wieder jemand den Haupthahn öffnet.
Vor Jahren hat eine Freundinn in meiner Abwesenheit , mal meinen Garten bewässert und vergessen den Hahn zu schließen. War ein sehr teueres Vergnügen für mich, deshalb habe ich bei dem Problem sensibele Antennen.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3623
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: --noch ganz dicht ?

Beitrag von vitalista »

Ich würde Hidraqua anrufen. Auch wenn die sich unter Umständen Zeit lassen, ehe sie kommen, sie haben Möglichkeiten, den Eigentümer zu ermitteln und zu handeln.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2565
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: --noch ganz dicht ?

Beitrag von Miesepeter »

Der Versorger ist zwar für Repraturen zuständig und bekommt das Geld dafür aus den Anschlußgebühren, nicht jedoch für die (fällige) Erneuerug der Infrastruktur, für die die Gemeinde aus dem Haushaltsplan aufkommen muss und natürlich kein Geld hat.
Neid ist die höchste Form der Anerkennung.
Wir sind alle Opfer der Zeit, in die wir hineingeboren wurden.
Freiheit ist eine grenzenlose Utopie-

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 5332
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: --noch ganz dicht ?

Beitrag von nurgis »

Ist klar. Reisst die Versorgungsleitung direkt hinter der Wasseruhr ab, freut sich Agquagest über den hohen Verbrauch, denn dann kommt Geld in die Kassen. Warum soll man diesen Geldhahn stoppen ? :mrgreen:
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

Antworten

Zurück zu „Spanische Plauderecke“