Achtung Nepper

Kleine Erlebnisse erzählen, Erfahrungen austauschen, Fragen stellen (wo gibt es...?) und Ratschläge erteilen
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2042
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Achtung Nepper

Beitrag von Miesepeter » Do 18. Jul 2019, 19:52

Ein neuer und gefährlicher Scam geht über das Handy. Dabei eignet sich der Anrufer die Nummer des Angerufenen an. Wenn also bei einem eingehenden Anruf die eigene Nummer auf dem Display erscheint ist man an der Reihe. Bei Drücken der Annahme-Taste wird ein Virus eingeschleust, das sämtliche Daten ausliest und dem Anrufer zuspielt. Nutzer von online banking per Handy sind bevorzugte Opfer, denn der Scammer "übernimmt" praktisch das Handy bzw. fungiert als "man in the middle".
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

tnt369
bisoño
bisoño
Beiträge: 24
Registriert: Do 16. Mai 2019, 22:38
Wohnort: Crevillente und Bayern

Re: Achtung Nepper

Beitrag von tnt369 » Do 18. Jul 2019, 20:24

@Miesepeter: Hast du da einen link oder anderes wo dazu näherer Infos zu bekommen sind?

Mir wäre es neu das so was geht. Das es möglich ist eine gefälschte Nummer anzuzeigen (gerne eben auch die eigene Nummer)
ist schon länger bekannt. Solange man diese nicht zurückruft (dann wird nämlich die "echte" evtl. sehr teure Nr. angerufen) passiert nichts.
Ist so ähnlich wie der Trick mit der falschen E-Mail Adresse. Eine "Übernahme" des Handy bzw. "Virus einschleusen" per Anruf ist meines Wissens nicht möglich.

Für Geheimdienste gibt es wohl einen Zugang, der benötigt aber nicht mal einen Anruf. Das läuft über stille Angriffe von denen man als
Handybesitzer gar nichts mit bekommt.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4037
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Achtung Nepper

Beitrag von maxheadroom » Do 18. Jul 2019, 20:47


Hola todos,
ich glaube jedem der viel unterwegs ist , ist schon ähnliches passiert, da wird man mit allen möglichen Geschichten konfrontiert >:)
In der Nähe von Berlin auf einem Parkplatz hat mich mal ein "Manager" laut Visitenkarte angesprochen und mir einen wertvollen goldenen Ring als Pfand angeboten fürs Geld fürs tanken >:) habe dankend abgelehnt da ich von dieser Kaugummiautomatenring Geschichte schon gehört hatte , um wenige Augenblicke später von dem Manager flott überholt zu werden der ja kein Benzin hatte und der flott in die nächste Tank Rast Stätte einbog.
Das schlimme an diesen Geschichten ist ja aber eben das man Leuten die in einer echten Notsituation sind keinen Glauben mehr schenkt :((
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2962
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Achtung Nepper

Beitrag von Josefine » Do 18. Jul 2019, 23:20

maxheadroom hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 20:47

Das schlimme an diesen Geschichten ist ja aber eben das man Leuten die in einer echten Notsituation sind keinen Glauben mehr schenkt :((
Als hilflose Person (Geldbörse mit allen Papieren weg) kann man sich auch an die Polizei wenden. Das ist meinem Mann schon mal passiert in einer fremden Stadt, allerdings in Deutschland. Was tun? Er ist zur nächsten Polizeidienststelle gegangen. Und zu seiner totalen Erleichterung war dort sein Portemonnaie von einem ehrlichen Finder abgegeben worden. >:d< Aber ich denke mal, die Polizei hätte ihm auch irgendwie geholfen.
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Sille
activo
activo
Beiträge: 178
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 14:43

Re: Achtung Nepper

Beitrag von Sille » Fr 19. Jul 2019, 13:01

maxheadroom hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 20:47

Hola todos,
ich glaube jedem der viel unterwegs ist , ist schon ähnliches passiert, da wird man mit allen möglichen Geschichten konfrontiert >:)
In der Nähe von Berlin auf einem Parkplatz hat mich mal ein "Manager" laut Visitenkarte angesprochen und mir einen wertvollen goldenen Ring als Pfand angeboten fürs Geld fürs tanken >:) habe dankend abgelehnt da ich von dieser Kaugummiautomatenring Geschichte schon gehört hatte , um wenige Augenblicke später von dem Manager flott überholt zu werden der ja kein Benzin hatte und der flott in die nächste Tank Rast Stätte einbog.
Das schlimme an diesen Geschichten ist ja aber eben das man Leuten die in einer echten Notsituation sind keinen Glauben mehr schenkt :((
Saludos
maxheadroom
Über diese Masche gab es vor einiger Zeit mal eine Reportage mit versteckter Kamera und anschließendem Enttarnen. Die Betrüger entpuppten sich als Mitglieder einer südosteuropäischen Bande. Ich weiß nur nicht, ob sie letztendlich geschnappt wurden :-?

Antworten

Zurück zu „Spanische Plauderecke“