Mein Garten und ich

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15791
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Mein Garten und ich

Beitrag von Florecilla » Mo 8. Okt 2012, 23:03

Ich habe kürzlich auch eine solche Säulen-Euphorbie gestutzt ... ähem ... stutzen lassen ;;) Die Schnittstellen sehen anfangs nicht ganz so schön aus, schließen sich aber relativ schnell. Und statt weiter in die Höhe zu wachsen, bilden sich nun neue Triebe aus.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 6010
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Mein Garten und ich

Beitrag von girasol » Di 9. Okt 2012, 09:28

Hallo,

ich hätte jetzt nach Jordis Beschreibung eher an so einen Kaktus gedacht.

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Jordi
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 37
Registriert: Do 27. Sep 2012, 20:51
Wohnort: Sant Jordi Gemeinde Castellon

Re: Mein Garten und ich

Beitrag von Jordi » Di 9. Okt 2012, 14:18

Hallo Girasol,
:-? du hast recht, die Kakteen in der Wüste sehen so aus. ich hab aber doch dann diese Euphorbie gemeint.Sorry für die falsche Beschreibung.Ich bin selber nicht so ein Kakteenfan, deshalb ist alles mit Stacheln für mich ein Kaktus. :-D
Das riesen Teil gehört auch nicht mir (bin ja nur Gast hier), aber der alte Herr hängt sehr daran.Ich werde ihm das dann doch mit dem Stutzen (köpfen :smile: ) vorschlagen. Da er so in die Breite geht,die Höhe wäre ok.,werden wir den ihm einfach den Arm amputieren. ich denke man kann diesen dann einfach in erde setzen und der wächst an?
Danke erst einmal für die Infos

Jordi
Hasta luego
Jordi



Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17575
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Mein Garten und ich

Beitrag von Oliva B. » Di 9. Okt 2012, 14:30

girasol hat geschrieben:Hallo,

ich hätte jetzt nach Jordis Beschreibung eher an so einen Kaktus gedacht.

Gruß
girasol
Hallo Sonnenblume,
ich dachte gleich an eine Euphorbie, weil es die wirklich häufig hier gibt.

@ Jordi
ich denke man kann diesen dann einfach in erde setzen und der wächst an?
Danke erst einmal für die Infos
Jordi[/quote]

Deshalb habe ich die Links eingestellt. :? In dem ersten steht - und ich hoffe, dass ich das jetzt mal zitieren darf: "(Kopf)-Stecklinge bewurzeln leicht: Oben abgeschnittene Pflanzenteile ein paar Tage liegen lassen, damit die Schnittstelle trocknet, wie z.B.[...]".

Benutzeravatar
ayscha
especialista
especialista
Beiträge: 1286
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:54
Wohnort: IBI (Alicante)

Re: Mein Garten und ich

Beitrag von ayscha » Sa 4. Mai 2013, 17:58

hola..

hat jemand von euch schon hier in spanien heidelbeeren im garten :?: :?:
ich habe heute einen kleinen strauch als versuch in meinem garten eingepflanzt...
mal sehen oh ich je einmal eine beere probieren kann....
ich versuche es einfach einmal....
Bild

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Mein Garten und ich

Beitrag von sol » Sa 4. Mai 2013, 18:08

Hola ayscha --probieren geht über studieren--- :mrgreen:

warum sollen Heidelbeeren eigentlich nicht bei dir wachsen,jedoch
stellen sie aber spezielle Ansprüche an Boden und Standort.
Die Pflanzen zählen zu den Heidekrautgewächsen und brauchen einen humusreichen,
kalkfreien und gleichmäßig feuchten Boden, am besten mit Torf anreichern.
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
ayscha
especialista
especialista
Beiträge: 1286
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:54
Wohnort: IBI (Alicante)

Re: Mein Garten und ich

Beitrag von ayscha » Sa 4. Mai 2013, 18:27

hola sol...

die vorausetzungen sind gut... ich habe gute humusreiche erde
nur das ich jetzt noch mit torf anreichern muss wenn das hilft...
ich bin gespannt ...aber wie du sagst probieren geht über studieren..... ;;)

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Mein Garten und ich

Beitrag von sol » Sa 4. Mai 2013, 18:34

@ ayscha
deine Pflanze ist amerikanisch---google mal - kommt nur engl.,Die Übersetzung nicht.
Vaccinium corymbosum ist ein Laubbaum Strauch wächst auf 6-12 Fuß (1,8-3,7 m) hoch und breit.

wegen Pflanzung und Pflege siehe doch mal hier:
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=g ... 0087,d.Yms

es geht um den sauren Boden, wie bei Rhododendron- dort habe ich z.B.die Fläche 1m tief ausgehoben
und mit wahnsinnig viel Torf versetzt. Bewässern werden sie mit Tröpfchenschlauch-
Zuletzt geändert von sol am Sa 4. Mai 2013, 19:10, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
ayscha
especialista
especialista
Beiträge: 1286
Registriert: Di 16. Nov 2010, 18:54
Wohnort: IBI (Alicante)

Re: Mein Garten und ich

Beitrag von ayscha » Sa 4. Mai 2013, 19:10

sol hat geschrieben:@ ayscha

siehe doch mal hier---
http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=g ... 0087,d.Yms

es geht um den sauren Boden, wie bei Rhododendron- dort habe ich z.B.die Fläche 1m tief ausgehoben
und mit wahnsinnig viel Torf versetzt. Bewässern werden sie mit Tröpfchenschlauch-
danke sol... für deine bemühung ... du findest immer wieder das richtige.....

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 5161
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Mein Garten und ich

Beitrag von Citronella » Sa 18. Mai 2013, 11:39

Die versteckte Gefahr :-o
P1150032.JPG
Beim schneiden oder ausdünnen ist es mir in den vergangenen Jahren schon öfter passiert, ungewollt in ein Wespennest zu stossen. Die Folgen sind nicht so toll, meist musste ich ins Krankenhaus zum spritzen, da die Hand dick anschwoll. Deshalb: Augen auf im Garten!

Saludos
Citronella

Antworten

Zurück zu „Obst & Gemüse aus dem Garten“