Briefkasten

Grundstücksrecht, Versicherungen, Schäden am Gebäude usw.
georg.vt
activo
activo
Beiträge: 497
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:23

Briefkasten

Beitrag von georg.vt » Mo 9. Jun 2014, 11:45

Also ich bin überhaupt nicht zufrieden damit, dass man erst einen Kilometer fahren muss um an die Post zu kommen.

Wenn man das Thema Briefkasten anspricht werden die Leute meist ganz still und keiner will was zu den Briefkastengroßanlagen was sagen.

Was muss man tun, um die Post nach Hause in den Hausbriefkasten zu bekommen? Ich habe schon Briefträger an Haustüren gesehen, konnte diese aber nicht mangels Sprachkenntnissen fragen.

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Briefkasten

Beitrag von sol » Mo 9. Jun 2014, 11:49

ganz einfach--

ein Haus mit eigenem " Buzón ", d.h. in einer Strasse wohnen,
wo JEDES Haus einen eigenen Kasten hat-------

ansonsten damit abfinden--evtl. hilft ein entsprechendes propina ??

( mein Freund mußte ca. 1 km mit 8 Serpentinen zu den Buzóns )

noch schönen Feiertag---
Gruss Wolfgang

georg.vt
activo
activo
Beiträge: 497
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:23

Re: Briefkasten

Beitrag von georg.vt » Mo 9. Jun 2014, 12:00

sol hat geschrieben: ein Haus mit eigenem " Buzón ", d.h. in einer Strasse wohnen,
wo JEDES Haus einen eigenen Kasten hat-------

Wie finde ich das raus? Schauen ob Briefkästen am Eingang hängen? Was ist wenn in einer Straße wohne wo dies nicht der Fall ist? Was kann ich tun um diesen Zustand zu ändern?

camahewe
activo
activo
Beiträge: 304
Registriert: Do 8. Aug 2013, 10:54

Re: Briefkasten

Beitrag von camahewe » Mo 9. Jun 2014, 12:57

Lieber Georg,
auch wir wohnen in einer Urbanisation ohne Briefkästen. Wir haben bei TOTAL POSTAL ein Postfach gemietet, fahren dahin aber auch ca 2 km. Auch die correos bieten Postfächer an. Ein bis 2 Mal pro Woche, beim wöchentlichen Einkauf schauen wir da vorbei.
Bei Sendungen,die eine Unterschrift benötigen, werden wir per Mail informiert. Vielleicht ist dies eine Lösung für dich.
Liebe Grüsse
camahewe

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17894
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Briefkasten

Beitrag von Oliva B. » Mo 9. Jun 2014, 13:12

Ich sehe, camahewe hat schon geantwortet.

Hier meine ausführliche Version:

2001 stellte das Rathaus von Benissa die grünen Sammelbriefkästen auf, in den man sich ein Postfach kaufen konnte. Zum EINMALIGEN Preis von 60,10 Euro haben wir dieses Fach gekauft, nur wenige Minuten zu Fuß von unserem Haus entfernt. Jedes Postfach hat eine persönliche Kennzahl, die sich zusammensetzt aus
XX (Zona) XX (Subzona) XX (Buzon/Caja)

Mir liegt ein viersprachiges Schreiben des Bürgermeisters von Benissa aus dem Jahr 2002 vor, darin steht:

  • Seit einigen Jahren ist das Rathaus von Benissa dabei, gemeinsam mit dem Postdienst in Erfüllung der bestehenden Gesetzgebung, das ganze Gemeindegebiet mit zentralen Briefkastenanlagen auszustatten. Diese sollen sowohl Residenten in den Küstengebieten als auch jenen in den verschiedenen ländlichen Gebieten zur Verfügung stehen.

    Ein weiterer Grund ist, die große Anzahl der unterschiedlichen Briefkästen, die momentan an wegen und Straßen hängen, zu beseitigen. Viele der Kästen sind ungenutzt, vernachlässigt und schmutzig und verschandeln das Straßenbild.

    Der 5. Dezember (Anm. 2002) ist deshalb der letzte Zeitpunkt, ihre alten Briefkästen zu entfernen.
    Nach Ablauf der Frist werden Arbeiter der gemeinde die noch nicht entfernten Kästen abbauen und in den ECOPARQUE in das Industriegebiet von Benissa bringen um sie zu recyceln.

    Gez. der Bürgermeister am 5. November 2002


Als Adresse reicht seitdem die persönliche Nummer, die Postleitzahl und der Ort. Post ist seitdem nie wieder verloren gegangen.Wenn man ein Einschreiben, Päckchen oder Paket erhält, liegt der Abholschein im Briefkasten, mit dem man dann zur Post in Benissa geht.

2011 musste bei uns das Schloss ausgetauscht werden, der Austausch kostete 11 Euro. Eine faire Angelegenheit, wie ich finde.

Du solltest dich also beim Ayuntamiento in Benissa um solch ein Schließfach bemühen.
Die Post wird dir keiner ans Haus tragen, dazu haben die Briefträger überhaupt keine Zeit.

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10433
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Briefkasten

Beitrag von Cozumel » Mo 9. Jun 2014, 13:42

Wieso haben die Briefträger in Deutschland Zeit dafür? :-\
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3309
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Briefkasten

Beitrag von vitalista » Mo 9. Jun 2014, 13:48

Ich bin vor 12 Jahren zu Correos gegangen, habe nachgefragt (da musst du mal jemanden mitnehmen, der spanisch spricht), ob sie mir die Post ins Haus bringen, sie haben auf ihrer Karte nachgesehen und ja gesagt.
Es klappte auch vorzüglich, solange ein fester Briefträger zuständig war. Nachdem dieser jedoch in Rente ging, wird mir die Post meist mit Privatautos gebracht, oft von wechselnden Personen und ich bekomme Briefe manchmal erst nach 4-7 Tagen.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Briefkasten

Beitrag von sol » Mo 9. Jun 2014, 13:57

@ Cozumel---

je nachdem---

jetzt in Berlin im Haus mit 27 Parteien haben wir auch eine zentrale Anlage,
die sich aber am Eingang befindet - aber man muß immer mit dem Lift rauf und runter---- :((

Früher ( 1962 ) in Schöneberg kam der Briefträger noch bis in den 5.Stock und hat
die Post in den Briefschlitz an der Wohnungstür geworfen----- >:d< ( jetzt auch nicht mehr)
dafür ist das Porto auch entsprechend höher geworden :((
Gruss Wolfgang

pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2648
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Briefkasten

Beitrag von pichichi » Mo 9. Jun 2014, 15:08

unser Appartementhaus hat keinen Briefkasten außen,daher mussten wir ein Postfach der correos mieten, Kostenpunkt: etwas über € 60, aber jährlich!

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2665
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Briefkasten

Beitrag von Atze » Mo 9. Jun 2014, 17:07

Hier in Torrevieja wiehert der Amtsschimmel anders:
Es war eine ausdrückliche Auflage für die "primera ocupacion", für vier Wohnungen vier Briefkästen anzubringen plus einem Briefkasten für die "Verwaltung".
Nichts mit Buzones-Nummern, die mir sonst auch bekannt sind.
In "unserem" Briefkasten landen ca. 20% Briefe zu ganz anderen Adressen. Ob unsere Post genau so "verteilt" wird, konnten wir noch nicht herausfinden.
Zusätzlich haben wir noch ein Postfach "geerbt", das wir auch weiterhin nutzen und bezahlen. Dies erscheint uns als Nichtresidenten am sichersten.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Antworten

Zurück zu „allgem. Fragen zum Eigentum an der CB“