Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Grundstücksrecht, Versicherungen, Schäden am Gebäude usw.
Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2677
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Atze » Fr 23. Jun 2017, 10:56

nurgis hat geschrieben:Warum soll ich aber in Deutschland für ein Fahrzeug, das ich gewöhnlich nur in Spanien mit spanischer Nr. Steuern bezahlen, wenn das Fahrzeug dort nur eine begrente Zeit fährt ? Gibt es da nicht auch die 180 Tage Regelung ?
Nein, wenn er in D gemeldet ist, muss er für (s)ein im Ausland zugelassenes KFZ vom ersten Tag an Steuern zahlen. Und die Regelung, die du meinst: Es sind in D 365 Tage. aber nur für ausländische KFZ, die von Ausländern gefahren werden.
Ich weiß es von einem Freund, der monatsweise hier oder in Nürnberg war. Kein Resident, spanisches Kennzeichen. Es ging jahrelang problemlos, nur nach dem er einen Unfall hatte und das Fahrzeug lange Zeit in D. war bekam er die Order das Fahrzeug umzumelden. Ohne Strafe.


Ich erwähnte es schon: Es gibt in Bayern eine Verordnung vom Oberfinanzamt, diese Sachen nicht weiter zu verfolgen.
Erlaubt ist es trotzdem nicht. Und in anderen Bundesländern gibt es Strafen.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2263
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Miesepeter » Fr 23. Jun 2017, 10:58

@atze: alles Wissenswerte bzgl. Einstufung usw. von "Quads" siehe hier: http://www.dgt.es/PEVI/documentos/catal ... /Quads.pdf
Nach meiner Erfahrung werden hier Fahrzeuge jeder Art mit ausländischer Betriebserlaubnis (auch unter 50 ccm.) wie ganz normale Fahrzeuge angesehen und Du solltest keine Probleme bekommen, wenn Du mit D-Kennzeichen fährst und GLAUBHAFT machen kannst, Dich nur vorübrgehend in E aufzuhalten.
Heute ist der erste Tag von denen, die du noch zu leben hast.
Was man sieht ist der sichtbare Teil des Unsichtbaren. (Übers. Inschrift im Flgh. Alicante)
Rauche nie im Bett. Die herunterfallende Asche könnte deine eigene sein.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2677
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Atze » Fr 23. Jun 2017, 11:05

Miesepeter hat geschrieben:@atze: alles Wissenswerte bzgl. Einstufung usw. von "Quads" siehe hier: http://www.dgt.es/PEVI/documentos/catal ... /Quads.pdf
Nach meiner Erfahrung werden hier Fahrzeuge jeder Art mit ausländischer Betriebserlaubnis (auch unter 50 ccm.) wie ganz normale Fahrzeuge angesehen und Du solltest keine Probleme bekommen, wenn Du mit D-Kennzeichen fährst und GLAUBHAFT machen kannst, Dich nur vorübrgehend in E aufzuhalten.
Vielen, vielen Dank.
Das müsste also gehen (wenn das Teil zwischendurch immer schön weggeschlossen wird und ich jedesmal ein paar Benzinquittungen von der "Anfahrt" bei mir habe):mrgreen:

So, jetzt bin ich aber erstmal für ein paar Tage offline
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4778
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von nurgis » Fr 23. Jun 2017, 11:26

@ Soledad , klar hier gibt es auch Gebrauchtwagen und speziell auf dem Gebiet ist der Markt hier nicht gut. Schlechteres Angebot, zu viele km und zu teuer.Warum ich meine Autos mibrachte: ganz einfach, sie waren noch jung und nur von mir gefahren,also wusste ich was ich habe. Neuwagen hier zu kaufen, vielleicht preiwerter, aber da hätte ich auf Kleinwagen zurückgreifen müssen,was ich nicht wollte.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

rainer
especialista
especialista
Beiträge: 3085
Registriert: So 2. Jan 2011, 11:25
Wohnort: Rojales (Ciudad Quesada) und Ostwestfalen

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von rainer » Fr 23. Jun 2017, 13:50

Soledad hat geschrieben:.. aber so ist es nun mal in Foren :) Und ich würde sagen, in einer geselligen Runde im RL ebenso, dass man da vom Höckschen auf Stöckschen kommt, wenn Leute beieinander sitzen und quatschen... ist ja letztendlich ein Diskussionsforum und kein "Frage-Antwort-Forum", nech... ^
Freut mich, dass du das inzwischen auch so siehst. Im März las sich das ja noch anders. ;) :)
Aber Schwamm drüber. >:d<
Gruß
rainer

Benutzeravatar
Soledad
apasionado
apasionado
Beiträge: 523
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 03:53
Wohnort: Valencià, Provincia d'Alacant, Baix Vinalopó

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Soledad » Fr 23. Jun 2017, 13:54

rainer hat geschrieben:
Soledad hat geschrieben:.. aber so ist es nun mal in Foren :) Und ich würde sagen, in einer geselligen Runde im RL ebenso, dass man da vom Höckschen auf Stöckschen kommt, wenn Leute beieinander sitzen und quatschen... ist ja letztendlich ein Diskussionsforum und kein "Frage-Antwort-Forum", nech... ^
Freut mich, dass du das inzwischen auch so siehst. Im März las sich das ja noch anders. ;) :)
Aber Schwamm drüber. >:d<
Ja, ich habe mich wohl assimiliert, lieber Rainer... :roll: :) :lol:
Dios nunca te cerrarà una puerta, sin antes abrirte una ventana.
Un saludo, Soledad

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9425
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von sol » Fr 23. Jun 2017, 13:55

Soledad hat geschrieben:
rainer hat geschrieben:
Soledad hat geschrieben:.. aber so ist es nun mal in Foren :) Und ich würde sagen, in einer geselligen Runde im RL ebenso, dass man da vom Höckschen auf Stöckschen kommt, wenn Leute beieinander sitzen und quatschen... ist ja letztendlich ein Diskussionsforum und kein "Frage-Antwort-Forum", nech... ^
Freut mich, dass du das inzwischen auch so siehst. Im März las sich das ja noch anders. ;) :)
Aber Schwamm drüber. >:d<
Ja, ich habe mich wohl assimiliert, lieber Rainer... :roll: :) :lol:
jaja, die Mädels--------------------------- :x :x :x
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
hu-ba
activo
activo
Beiträge: 263
Registriert: Mi 13. Jul 2016, 19:27
Wohnort: Süddeutschland / ES San Fulgencio Urb. La Marina
Kontaktdaten:

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von hu-ba » Fr 23. Jun 2017, 17:45

Hallo,

die Diskussion ist für mich interressant und ich werde wohl mein 400 kg Quad "freiwillig" in ES anmelden.


Meine Fühler habe ich schon ausgestreckt. Ich rechne mit max. 200 EUR kosten. ITV, STEUER...

Vielleicht interessant: Jahresbetrag Versicherung

DE norm. Haftpflicht 100 mio. mit Schutzbrief 27 EUR
ES Haftplicht mit bla bla, ohne Teilkasko 161 EUR

Ein extremer Unterschied.... wobei selbst 161 EUR nicht unverschämt wirken.

Ich probiere es selbst umzumelden.... auch wenns vielleicht dann etwas länger dauert.

Meine Erfahrungen werde ich berichten.
Formular 576 wird bestimmt lustig.


https://www.camino-verde.net/2015/06/14 ... n-spanien/
Grüße

hubert

Benutzeravatar
Fussel
activo
activo
Beiträge: 135
Registriert: Mi 1. Mai 2013, 07:21
Wohnort: Ciudad Quesada
Kontaktdaten:

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Fussel » Fr 23. Jun 2017, 19:00

Hallo zusammen :smile:

zuerst mal vielen Dank für eure Anteilnahme und Diskussionsrunde. ;)
Um einige Fragen zu beantworten.

Es tut mir leid wenn einige meinen Beitrag etwas verwirrend fanden ! :-? , war vielleicht auch die Aufregung.
Ich bin erst seit 2 Jahren hier in Spanien Resident, vorher habe ich die Nichtresidente gesetzliche vorgeschrieben Frist eingehalten. Während dieser Zeit hatten wir immer einen Roller hier gehabt, welcher in Deutschland versichert gewesen ist. Wir hatten selbst bei der Polizei Kontrolle nie Schwierigkeiten.
Mein Fehler und Dummheit waren, das ich den Roller nicht gleich Umgemeldet habe, sondern mit der deutschen Versicherungsnummer weiter habe laufen lassen.
Obwohl ich den Roller eigentlich auch da nicht hätte anmelden können, da das Problem was ich jetzt habe, vorher ja auch schon bestanden hat.

Ok, den Schuh ziehe ich mir selber an, und ich brauche mich nicht noch weiterhin zu Ohrfeigen.

Hallo Miesepeter:

Wie auch du es sichtlich weist, hat man in Deutschland beim kauf eines gebrauchten Rollers unter 50ccm nur einen Versicherungsnachweis gebraucht.
Somit habe ich den Roller von meiner Freundin hier in Spanien mit D.- Versicherungsnachweis und der Betriebserlaubnis sowie symbolischer Kaufvertrag (Weil es ja ein Geschenk war)übernommen.

Die Polizei hat mir gestern die Information gegeben, das der Roller in England abgemeldet wurde, und somit meine Freundin den Roller hier in Spanien nie angemeldet hatte.

Weiterhin bestand wohl noch Steuerschulden in England auf diesen Roller, und deshalb hat man den Roller zu internationalen Fahndung ausgesetzt. Dem Polizisten ist mein D-Kennzeichen aufgefallen und deshalb haben sie angehalten.
Ich bekam auch die Information das man in Spanien es nicht mehr duldet das man mit einen D-Kennzeichen fährt was jährlich gewechselt wird.
Ich kann euch nur das weiter geben, was man mir auf der Wache mitteilte.

Das ENDE der Geschichte:
Ersthalter: Engländer / Zweithalter Käuferin Deutsch & Resident in Spanien, und dann kam ich...
Somit habe ich den Bock abgeschossen..

Aber ich wollte mit meinem Beitrag auch nur einen Hinweis geben,wie schnell man etwas los ist, wenn man nicht eines besseren belehrt wird.

Nach dem Motto,ach mir passiert so was nicht.
Sowie ich das sehe,bin ich uninteressant als Käufer,denn sie möchten immer noch die Zulassung von meiner Freundin haben, und die gibt es einfach nicht.

ROLLER ADE… :((

Allen ein schönes Wochenende >:d<

Benutzeravatar
Soledad
apasionado
apasionado
Beiträge: 523
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 03:53
Wohnort: Valencià, Provincia d'Alacant, Baix Vinalopó

Re: Anmeldung eines Fahrzeuges ! Ich verstehe nichts mehr.

Beitrag von Soledad » Fr 23. Jun 2017, 19:58

Hola Fussel,

mensch, das tut mir echt leid, der schöne Roller... :-( wie Du selbst schreibst, standest Du da leider sinngemäß "am Ende der Freßkette"...
Fussel hat geschrieben:Weiterhin bestand wohl noch Steuerschulden in England auf diesen Roller, und deshalb hat man den Roller zu internationalen Fahndung ausgesetzt. Dem Polizisten ist mein D-Kennzeichen aufgefallen und deshalb haben sie angehalten.
Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Situation zum Ausgang des Ganzen nicht unmaßgeblich beiträgt... und Du bist leider unwissentlich und unwillentlich mitten in dem ganzen Kuddelmuddel drin, und Dich haben sie jetzt eben leider am Schlawittchen... wirklich dumm gelaufen. Läge o.g. Situation nicht vor, denke ich, dass es für Dich deutlich besser ausgegangen wäre...
Fussel hat geschrieben:Ich kann euch nur das weiter geben, was man mir auf der Wache mitteilte.
Es drängt sich imho der Gedanke auf, dass an "der Deutschen", die neu in E ist, ein Exempel statuiert werden soll...

Das ist echt Mist... wiederum, wenn andere deutsche Vollidioten mit solchen Spirenzchen versuchen, spanische Gesetze zu umgehen, weil sie nicht willens sind, sich in dem Land, in dem sie leben (möchten) adäquat zu assimilieren
Fussel hat geschrieben:Ich bekam auch die Information das man in Spanien es nicht mehr duldet das man mit einen D-Kennzeichen fährt was jährlich gewechselt wird.
dann kann ich auch sehr gut "die Spanier" verstehen!

Ich denke, ein ganzes Stück weit kannst Du Dich auch bei Deinen deutschen Landsleuten, die schon länger in E leben, und die meinen sich als Deutsche um die spanischen Gesetze rumwinden zu können, aus Bequemlichkeit, Geldgeilheit (Knausrigkeit) oder sonstigem Kalkül, "bedanken", dass es diesen Ausgang gefunden hat...

Tut mir echt leid für Dich!
Dios nunca te cerrarà una puerta, sin antes abrirte una ventana.
Un saludo, Soledad

Antworten

Zurück zu „allgem. Fragen zum Eigentum an der CB“