Kfz- Steuern in Spanien

ITV, Führerschein, Versicherungen, Strafe, Kennzeichen
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17658
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Kfz- Steuern in Spanien

Beitrag von Oliva B. » So 8. Okt 2017, 10:57

Die KFZ-Steuer wird von den Gemeinden festgelegt, kann also von Wohnort zu Wohnort differieren.

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4247
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Kfz- Steuern in Spanien

Beitrag von nixwielos » So 8. Okt 2017, 11:05

Anka22 hat geschrieben:?.. Kannst Du vielleicht auf der Seite mal für mich nachsehen? Herzlichen Dank!
Die teuerste Kategorie auf dieser Seite für KFZ in Calpe weist 201,60 Euro für 2017 aus (mehr al 20 fiskalische PS...?)

Mehr kann ich leider nicht erkennen...
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1965
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Kfz- Steuern in Spanien

Beitrag von Miesepeter » So 8. Okt 2017, 15:39

Was meinst Du denn mit "fiskalische PS"?
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Benutzeravatar
baufred
especialista
especialista
Beiträge: 1720
Registriert: Fr 18. Jun 2010, 17:24
Wohnort: Wolfsburg/San Fulgencio Urb. La Marina

Re: Kfz- Steuern in Spanien

Beitrag von baufred » So 8. Okt 2017, 15:51

Miesepeter hat geschrieben:Was meinst Du denn mit "fiskalische PS"?
... schaust du hier > Staffelung der KFZ-Steuer in Calpe:
http://www.calp.es/sites/default/files/ ... ICULOS.pdf
Saludos -- baufred --

Anka22
seguidor
seguidor
Beiträge: 83
Registriert: Di 19. Jan 2016, 06:18

Re: Kfz- Steuern in Spanien

Beitrag von Anka22 » So 8. Okt 2017, 19:27

Ich dnke Euch. Wenn es wirklich nur um die 200€ sind, dann wäre das sehr günstig. Ich lasse jetzt den Händler schriftlich festlegen wie hoch die Steuer ist.
..eagl, in wlehcer Riehenfloge die Bcuhstbaen in eneim Wrot sethen, huaptschae der esrte und ltzete Bcuhstbae snid an der rhcitgien Setlle.

Mit einem Forum ist es wie mit einer Party. Wer mit dem Gastgeber nicht klar kommt, sollte nicht hin gehen.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17658
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Kfz- Steuern in Spanien

Beitrag von Oliva B. » So 8. Okt 2017, 19:35

In den Dörfern ist die Steuer günstiger, wir zahlen 86 bzw. 50 Euro - pro Jahr!

georg.vt
activo
activo
Beiträge: 480
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:23

Re: Kfz- Steuern in Spanien

Beitrag von georg.vt » So 8. Okt 2017, 22:28

Mein Twitzi kostet 0,86 €ero im Jahr Steuern. :-D

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1683
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Kfz- Steuern in Spanien

Beitrag von hundetraudl » Di 10. Okt 2017, 13:00

Anka22 hat geschrieben:Ich dnke Euch. Wenn es wirklich nur um die 200€ sind, dann wäre das sehr günstig. Ich lasse jetzt den Händler schriftlich festlegen wie hoch die Steuer ist.
In Benissa zahlen wir 45 € für einen Ford Fiesta im Jahr.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17658
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Kfz- Steuern in Spanien

Beitrag von Oliva B. » Di 10. Okt 2017, 15:17

Ich wollte mit dem Preisbeispiel eigentlich nur andeuten, dass man auch eine teure Ummeldung durch die deutlich günstigere KFZ-Steuer in Spanien schnell wieder rausholen kann. ;)

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1965
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Kfz- Steuern in Spanien

Beitrag von Miesepeter » Di 10. Okt 2017, 17:12

Bei einer Ummeldung kann die Verkehrsbehörde einen Nachweis in Form des von der Gemeinde ausgestellten "Certificado de Emparonamiento" verlangen.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Antworten

Zurück zu „Formalitäten“