Nervige Wartezeiten: Inspección Técnica de Vehículos (ITV)

ITV, Führerschein, Versicherungen, Strafe, Kennzeichen
Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 5290
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Nervige Wartezeiten: Inspección Técnica de Vehículos (ITV)

Beitrag von Citronella » So 26. Mai 2019, 12:21

Früher sind wir auch immer zum mobilen TÜV - Termine werden in der CBN veröffentlicht.

Heute gönnen wir uns den "Luxus" mit der Werkstatt unseren Vertrauens.

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
haSienda
especialista
especialista
Beiträge: 1622
Registriert: Sa 30. Apr 2011, 02:29
Wohnort: ...donde el cielo besa la tierra...

Re: Nervige Wartezeiten: Inspección Técnica de Vehículos (ITV)

Beitrag von haSienda » So 26. Mai 2019, 14:50

Oliva B. hat geschrieben:
So 26. Mai 2019, 11:30
Wer hat Erfahrung mit den Wartezeiten in Ondara?
Für mich kommen nur Benidorm oder Ondara in Frage...und bei beiden Stationen war ich bisher etwa 6-8 mal...ein wenig Erfahrung habe ich also.
Ondara hat für MICH einen gravierenden Nachteil...es werden keine "Startnummern" verteilt.
In Benidorm werden in Reihenfolge der Anmeldung Nummern vergeben (ähnlich der Fleischtheke im Supermarkt)...in Ondara gibt es sowas nicht...bei drei Prüfspuren kann somit nicht garantiert werden, dass in der richtigen Reihenfolge abgefertigt wird.
Kommt man allerdings meinem Tip entsprechend erst zum letzten Abendtermin, ist dies unerheblich...denn wie gesagt: Feierabend ist pünktlich...es verringert sich bei längerem Warten also höchstens meine Prüfzeit.

Gruss
Derek
On el cel
besa la terra...

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17986
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Nervige Wartezeiten: Inspección Técnica de Vehículos (ITV)

Beitrag von Oliva B. » Sa 22. Jun 2019, 15:07

Hallo basi,

vielen Dank für deinen Tipp. >:d< Wir waren in Benidorm, da Calpe in den nächsten Wochen ausgebucht war. Wir fanden uns ca. 20 Minuten vor dem Termin dort ein und waren zum angemeldeten Zeitpunkt schon wieder raus. :)

Erfahrungsberichte:
Da wir dreimal jährlich unsere Fahrzeuge zur technischen Untersuchung bringen müssen, fiel uns beim Applus+ im Gegensatz zur ITV positiv auf:
Das Personal ist freundlich, kompetent und arbeitet zügig. Zwei Spuren sind für Fahrzeuge mit Cita previa eingerichtet, eine Spur für Fahrzeuge ohne Voranmeldung.
Wir waren überpünktlich und haben noch ein paar Minütchen warten müssen, da noch ein Fahrzeug vor uns dran war. Nachdem die Daten aus unserer Ficha técnica del vehículo und dem Permiso de Circulación aufgenommen waren (nach dem Versicherungsbeleg/Resguardo del seguro wurde nicht gefragt), konnten wir vor die Halle fahren, in der vor uns gerade zwei Fahrzeuge untersucht wurden. Wir kamen sofort dran, jede Untersuchung wurde kommentiert - und dann waren wir wenig später, noch vor unserem eigentlichen Termin durch.

Am nächsten Tag das krasse Gegenteil, als wir mit unserem "Lastwagen" (ein Pickup) zur Nachuntersuchung nach Alcoy fahren mussten. Bei der Hauptuntersuchung kam "unser Dicker" wegen "schwerer" Fehler an den Bremsen nicht durch, das heißt, man darf mit diesen Fahrzeugen nur bis zur nächsten Werkstatt fahren. Dort wurden lediglich die Bremsen nachgezogen - und dieser Service war auch noch kostenlos. Anschließend wieder zur I.T.V. -Stelle. Diesmal durften wir an den zwei Fahrspuren voller wartender Wagen vorbeifahren, denn Nachuntersuchungen werden genauso bevorzugt behandelt wie citas previas, das heißt, diese Fahrzeuge werden ALLEN WARTENDEN Fahrzeugen vorgezogen und dürfen sich in eine dritte Spur einreihen.
Als wir an die Reihe kamen, stand auf keiner der beiden Fahrspuren in der Halle ein Fahrzeug. Hinter uns standen ca. 50 Fahrzeuge, etliche Fahrer hockten auf ihren Fersen bei über 30 Grad im Schatten des Gebäudes, Wartebänke bei bis zu vier Stunden Wartezeit? Fehlanzeige.
Nach einer Stunde Wartezeit noch immer eine lange<br /> Schlange in Doppelreihe vor uns.
Nach einer Stunde Wartezeit noch immer eine lange
Schlange in Doppelreihe vor uns.
Wir durften also an den anderen Autos vorbei in die leere Halle fahren, wo sich das Personal mit allerhand Dingen beschäftigte, nur nicht mit Fahrzeugprüfungen. Unsere Papiere wurden von einem jungen Mann im Empfang genommen, der meinen Mann befahl (anders kann man den Ton nicht beschreiben) auszusteigen. Als er sich auf den Fahrersitz setzte, wies er mich an, ebenfalls das Fahrzeug zu verlassen und an der Seite zu warten. Das haben wir bisher noch nie erlebt. Dann vollführte er diverse Bremstests. Ohne eine weitere Bemerkung bekamen wir später den Aufkleber mit dem Bericht ausgehändigt.

Ich habe den Eindruck, dass zumindest bei dieser I.T.V.-Stelle bewusst gebummelt wird. Dass es anders funktionieren kann, zeigt Applus+. Die I.T.V.-Stelle in Alcoi sieht uns auf keinen Fall wieder. Frage: Ist dieser Ort ein Einzelfall? :-?

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3368
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Nervige Wartezeiten: Inspección Técnica de Vehículos (ITV)

Beitrag von vitalista » Mo 24. Jun 2019, 11:16

Auch ich musste in der letzten Woche ein zweites Mal beim ITV in Redován vorfahren.
Ich habe immer die weitere Anreise in Kauf genommen, weil es dort -im Gegensatz zu Elche- mit Termin immer relativ schnell ging.
Doch schon beim ersten Besuch fiel mir unangenehm auf, dass von rund 10-12 technischen Mitarbeitern mindestens vier miteinander plauderten, zwei schlenderten geschäftig rum und der Rest war tatsächlich dabei, die riesige Schlange an Fahrzeugen abzuarbeiten.
Beim zweiten Besuch dann ein ähnliches Bild. Von immerhin 5 Linien wurden gerade mal 2 benutzt.
Also nahm ich mir vor, im nächsten Jahr eine andere Station zu wählen.

Nach deinem Hinweis, liebe Elke, habe ich gleich mal Applus+ gegoggelt, die sind hier im Süden aber kaum vertreten. In Santa Pola gibt es wohl einen mobilen Applus+, aber meine Suche ergab, der war letztmalig vom 16.4.-18.5.2018(!) vor Ort.
Weiß jemand mehr und hat diese TÜV-Stelle schon mal genutzt?
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17986
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Nervige Wartezeiten: Inspección Técnica de Vehículos (ITV)

Beitrag von Oliva B. » Mo 24. Jun 2019, 12:54

vitalista hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 11:16
Nach deinem Hinweis, liebe Elke, habe ich gleich mal Applus+ gegoggelt, die sind hier im Süden aber kaum vertreten. In Santa Pola gibt es wohl einen mobilen Applus+, aber meine Suche ergab, der war letztmalig vom 16.4.-18.5.2018(!) vor Ort.
Weiß jemand mehr und hat diese TÜV-Stelle schon mal genutzt?
Sibylle, soooo viel weiter entfernt dürfte die Applus+-Stelle in Elche doch auch nicht sein, oder? :-?

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3368
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Nervige Wartezeiten: Inspección Técnica de Vehículos (ITV)

Beitrag von vitalista » Mo 24. Jun 2019, 13:21

vitalista hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 11:16
Auch ich musste in der letzten Woche ein zweites Mal beim ITV in Redován vorfahren.
Ich habe immer die weitere Anreise in Kauf genommen, weil es dort -im Gegensatz zu Elche- mit Termin immer relativ schnell ging.
Elche hatte ich schon gleich nach meinem Umzug ausprobiert und musste trotz eines Termins (und obwohl es Applus+ ist) ewig warten.
Ich werde beim nächsten mal Almoradí testen.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
Katzenmama
activo
activo
Beiträge: 185
Registriert: Di 10. Mai 2016, 18:53
Wohnort: Blick auf den Maigmo

Re: Nervige Wartezeiten: Inspección Técnica de Vehículos (ITV)

Beitrag von Katzenmama » Do 27. Jun 2019, 13:04

Oliva B. hat geschrieben:
Sa 22. Jun 2019, 15:07

Am nächsten Tag das krasse Gegenteil, als wir mit unserem "Lastwagen" (ein Pickup) zur Nachuntersuchung nach Alcoy fahren mussten. Bei der Hauptuntersuchung kam "unser Dicker" wegen "schwerer" Fehler an den Bremsen nicht durch, das heißt, man darf mit diesen Fahrzeugen nur bis zur nächsten Werkstatt fahren. Dort wurden lediglich die Bremsen nachgezogen - und dieser Service war auch noch kostenlos. Anschließend wieder zur I.T.V. -Stelle. Diesmal durften wir an den zwei Fahrspuren voller wartender Wagen vorbeifahren, denn Nachuntersuchungen werden genauso bevorzugt behandelt wie citas previas, das heißt, diese Fahrzeuge werden ALLEN WARTENDEN Fahrzeugen vorgezogen und dürfen sich in eine dritte Spur einreihen.
Als wir an die Reihe kamen, stand auf keiner der beiden Fahrspuren in der Halle ein Fahrzeug. Hinter uns standen ca. 50 Fahrzeuge, etliche Fahrer hockten auf ihren Fersen bei über 30 Grad im Schatten des Gebäudes, Wartebänke bei bis zu vier Stunden Wartezeit? Fehlanzeige.
ITV.jpg
Wir durften also an den anderen Autos vorbei in die leere Halle fahren, wo sich das Personal mit allerhand Dingen beschäftigte, nur nicht mit Fahrzeugprüfungen. Unsere Papiere wurden von einem jungen Mann im Empfang genommen, der meinen Mann befahl (anders kann man den Ton nicht beschreiben) auszusteigen. Als er sich auf den Fahrersitz setzte, wies er mich an, ebenfalls das Fahrzeug zu verlassen und an der Seite zu warten. Das haben wir bisher noch nie erlebt. Dann vollführte er diverse Bremstests. Ohne eine weitere Bemerkung bekamen wir später den Aufkleber mit dem Bericht ausgehändigt.

Ich habe den Eindruck, dass zumindest bei dieser I.T.V.-Stelle bewusst gebummelt wird. Dass es anders funktionieren kann, zeigt Applus+. Die I.T.V.-Stelle in Alcoi sieht uns auf keinen Fall wieder. Frage: Ist dieser Ort ein Einzelfall? :-?

Als ich deinen Bericht las, war ich überrascht. Bisher (seit 2017) hatte ich so ab 14-14:30 Uhr immer nur 2-4 Autos vor mir. Ich fahre 2x im Jahr dorthin (im Februar mit dem Auto von Freunden, die dann in Deutschland sind und im Juni mit meinem).

Gestern hat es mich erwischt. Um 14 Uhr standen dort viele Autos in beiden Schlangen. Wollte plietsch sein und fuhr erstmal zum Lidl zum einkaufen. Als ich zurückkehrte waren es mindestens 4, eher 6 Autos mehr geworden. Ich stand noch 3 Autos oberhalb der Stelle, an der eurer Foto entstanden ist. Es dauerte 3 Stunden bis mein Auto dran kam (Hatte ein P.M.Magazin und genügend Wasser mit). Es arbeiteten 3 Prüfer für 2 Spuren und die Nachuntersuchungen.

Den Bremsentest macht dort immer der Prüfer selber und man stellt sich an die Seite. Das kenne ich aber auch vom ITV in Alicante. Alles lief prima und höflich ab. Auch die böse Rüttelplatte überstand mein 21jähriges Schätzchen gut. Dann durfte ich draußen parken. In dem Moment entdeckte der Prüfer meine Anhängerkupplung. Die testete er mit einem Zusatzgerät auf dem Parkplatz. Anschließend bekam ich im Büro die Plakette für ein gemeinsames weiteres Jahr.

Antworten

Zurück zu „Formalitäten“