Vorsicht neue Abzocke

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2520
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Vorsicht neue Abzocke

Beitrag von Atze » Di 13. Jan 2015, 14:45

Und noch mal: In der beschriebenen Größe ist eine erfolgversprechende Stromversorgung nicht möglich. Damit entfällt sowohl eine Abfrage des Chips via Satellit wo er denn gerade wäre, als auch die Möglichkeit, dies einem Außenstehenden zu senden.
Allenfalls könnte man folgendes machen (mit dieser Idee betreiben mexikanische Firmen eine Abzocke von reichen Kunden, die eine Entführung befürchten):
Ich trage (evtl. implantiert) einen winzigen RFID-Chip bei (in) mir. Dazu muss ich aber dicht dabei in der Kleidung einen Handy-großen Scanner tragen, der erstens dauernd abfragt, ob die Verbindung zum Chip unterbrochen wird und zweitens für diesen Fall die GPS-Daten (und zwar von diesem großen Gerät und nicht die vom Chip (der kann keine empfangen) irgendwie weiterleitet. Das geht gut innerhalb eines Mobilnetzes, funzt aber nicht in der Pampa.
Hier eine Seite, die sich auf GPS-Tracking spezialisiert hat:

http://www.fieldtechnologies.com/can-un ... kidnapped/

Dein beschriebenes Teil habe ich nicht gefunden. Aber alles was sonst als GPS-Chip angeboten wird, muss an irgendeinen Rechner oder Handy angeschlossen werden. Es sind von sich aus kein Sender. Also müsste man mir zu dem "Schlüsselring" mindestens ein Handy dazu schenken, das den Chip abfragen und die Daten senden kann. Und das Abfragen geht dann auch nur auf wenige cm Reichweite. Nicht umsonst müssen Tierärzte nach den Chips in unseren Wuffis oft lange suchen. Anders ist es, wenn man durch so eine elektronische Schleuse wie im Kaufhaus geht. Da steckt aber in den Metallbügeln ne Menge Sendeleistung.

Und wer so einen Chip fürchtet: Kurze Zeit in die Microwelle und er ist tot. Oder du wickelst ihn in Alufolie bzw. tust ihn in ein Blechkasten (je nach Frequenz).

Mit etwa halber Handygröße ist Folgendes im Handel: Ein GPS-Sender, dessen Batterie aber auch immer wieder aufgeladen werden muss oder ans KFZ-Netz angeschlossen wird und in den man eine SIM-Karte stecken kann. Die funkt dann auf dein Handy (mit App versehen) eine SMS, die dir sagt, wo dein Fahrrad oder dein Auto sich gerade befindet.
Kostenpunkt ca 150 € für die Hardware, sowie die Kosten für die ständigen SMS.

Auch die GPS-Brieftasche, die dir auf max. 100 m sagen sollen, wo du sie verloren hast, funktioniert nur mit Batterien.
Also ohne Stromversorgung geht nix.

Nachtrag: Diese Geschichte hat es auch auf die HOAX-Seite der Technischen Universität Berlin gebracht:

http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/hoax/keyring.shtml

Und ich Dödel schreib mir hier die Finger wund, statt da gleich mal drauf zu schauen
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 2175
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Vorsicht neue Abzocke

Beitrag von Scandy » Di 13. Jan 2015, 20:51

Atze hat geschrieben: Und ich Dödel schreib mir hier die Finger wund, statt da gleich mal drauf zu schauen
;) Haettest Du mal beim Link von @Sonnenanbeter (Seite 2) nachgeschaut, wäre Dir dieses erspart geblieben.

Ich meinte, eine Warnung vor einer (für mich) neuen Abzocke geschildert zu haben. Sonnenanbeter hat mich eines besseren belehrt und nun verstehe ich Deine (Atze) Ausführungen und Nachfragen nicht. Auf Deine Nachfragen habe ich besten Wissens geantwortet, nun könnte ich bei den Batterien weitermachen und von der Größe dieser bei Hörgeräten schreiben, doch eigentlich habe ich keine Lust dazu:

es war eine gut gemeinte Warnung und nicht der Anfang einer Doktorarbeit.

:*

Scandy

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2520
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Vorsicht neue Abzocke

Beitrag von Atze » Di 13. Jan 2015, 21:37

Tschuldigung,
ich hatte deine Antworten (besonders die mit den Chips von Alibaba - und da handelt es sich mit Sicherheit nicht um GPS-Sender) so interpretiert, dass du so eine Technik wie in den Warnungen beschrieben für möglich hältst.

Und da kam wieder der Dozent in mir durch.

Atzine sagt auch immer:

Du ønsker ikke at have altid ret !

god nat
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 2175
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Vorsicht neue Abzocke

Beitrag von Scandy » Di 13. Jan 2015, 21:44

;;) Alles gut ;;)

Scandy

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17332
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Vorsicht neue Abzocke

Beitrag von Oliva B. » Mi 14. Jan 2015, 08:06

Den Beitrag von Nombre mit den dazugehörigen Antworten habe ich hierhin verschoben, bei dem Thema geht es um die illegalen Gasmänner.

Antworten

Zurück zu „Gas“