Heizung in Immobilie

georg.vt
activo
activo
Beiträge: 469
Registriert: So 19. Jan 2014, 17:23

Re: Heizung in Immobilie

Beitrag von georg.vt » Sa 6. Okt 2018, 11:18

nurgis hat geschrieben:
Do 4. Okt 2018, 16:26
Miesepeter hat geschrieben:
Do 4. Okt 2018, 16:19
Jedes Jahr gibt es mehrere Todesopfer unter den Spaniern, die noch völlig veraltete Elektroheizungen mit offen liegenden Wendeldrähten betreiben. Die verbrauchen Sauerstoff und geben Kohlendioxyd ab. Damit wird der Atemluft der Sauerstoff entzogen mit der Wirkung als dass man müde wird, erst ein- und dann entschläft. Man merkt es nicht und die anderen erst, wenn es bereits zu spät ist.
Kamine sind da genauso gefährlich ! Deshalb habe ich schon seit Jahren einen Kohlenmonxidmelder (CO) Den bekommt man für knapp 60 € , der Tod ist teurer.
Der Tod ist für den verstorbenen billig, der kostet ja nur das Leben.
Teuer wird der Tod nur für die Überlebenden! Es sei den die Kosten der Beerdigung übersteigen nicht das Erbe, dann kommt sogar eine gewisse Freude auf, sobald man in Zukunft seinen Kontoauszüge sieht.

Comadrona
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 49
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 19:18
Kontaktdaten:

Re: Heizung in Immobilie

Beitrag von Comadrona » Sa 6. Okt 2018, 15:58

was ist das denn für ein morbider Humor?
Ich wollte Euch eigentlich unterbieten. Feuchte 1-8 Grad inclusive Schnee. Für laaaaaaange Zeit und nicht nur in Bergen.
Viele Grüße aus Palma

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4359
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Heizung in Immobilie

Beitrag von nurgis » So 7. Okt 2018, 00:01

>:d<
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Antworten

Zurück zu „Strom & Photovoltaik“