Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kriminalität in Spanien

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 4006
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kriminalität in Spanien

Beitrag von maxheadroom » Mo 6. Aug 2012, 19:14

Hola todos,
seit 1970 mehrmals in Spanien in allen Himmelsrichtungen unterwegs, noch nie was vorgekommen. Auch in Frankreich und anderen Ländern keine Vorkommnisse. Bin aber auch vorsichtig, bei Nacht nicht auf abgelegenen Parkplätzen, bei Tag nichts im Auto. Haus immer abgeschlossen, zum Teil Innenbeleuchtung betreiben. Aber um es etwas zu relativieren, in Deutschland findet nach neuesten Statistiken alle 2 Minuten ein Einbruch statt ! !
http://www.welt.de/politik/deutschland/ ... echer.html
Prinzipiell ist einfach anzumerken , die Welt wird nicht besser, nirgendwo.
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15825
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kriminalität in Spanien

Beitrag von Florecilla » Mo 6. Aug 2012, 22:48

Im Gegensatz zu Deutschland, wo ich schon zwei Mal Opfer eines Einbruchs wurde, ist in Spanien glücklicherweise noch nie etwas vorgefallen. Hoffentlich bleibt es dabei!
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10305
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kriminalität in Spanien

Beitrag von Cozumel » Di 7. Aug 2012, 08:13

Morgen florecilla,

ich wollte einfach mal wissen, ob man sich durch einzelne schlechte Nachrichten zu sehr beeinflussen lässt.
Und natürlich kommt es ja auch darauf an wo man wohnt, ob man Hunde hat oder ob das Haus, die Wohnung einigermassen gesichtert ist.
Als ich hier einzog erzählte man mir Horrorstories, aber wie es sich herausstellte, spielten die sich in einem Zeitraum von 25 Jahren ab. Seit ich hier wohne ist mir nichts mehr zu Ohren gekommen.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15825
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kriminalität in Spanien

Beitrag von Florecilla » Di 7. Aug 2012, 12:22

Diese Horrorstories halten sich ja über Jahre und werden immer wieder aufgewärmt und weiter gegeben. Ich kenne bislang nur einen entfernteren Nachbarn, bei dem eingebrochen wurde. Leider gab es für die Diebe keine lohnenswerte Beute (was befindet sich schon wertvolles in einem unbewohnten Ferienhaus?) und als Schaden gab nur ein defektes Schloss. Dennoch hört und liest man immer wieder von brutalen Überfällen, selbst wenn die Bewohner zu Hause sind. Und das die Kriminalitätsstatistik steigt, ist ja belegt und wurde hier bereits diskutiert.

Ich glaube, dass man selbst auch vorbeugen sollte: Eine sichtbare Alarmanlage und der Hinweis darauf, Gitter vor den Fenstern und eine Grundstücksmauer, die nicht so leicht zu überwinden ist. Wenn man vor Ort ist, ist wahrscheinlich ein Hund die beste Alarmanlage - aber selbst die sollen schon außer Gefecht gesetzt worden sein.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17644
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kriminalität in Spanien

Beitrag von Oliva B. » Fr 12. Okt 2012, 19:34

Die Costa Blanca ist zwar nicht Mallorca, doch was hier über der Deutschen liebste Insel geschrieben wird, trifft auch auf das Festland zu.

Es sind nicht immer die so oft zitierten osteuropäische Banden, die mit dem Gessetz in Konflikt kommen.
Mit dem Titel "Kriminalität unter deutschen Residenten", wurde ein besonders brisantes Thema aufgegriffen. Ich habe es in den Weiten des Internets gefunden, und möchte es euch nicht vorenthalten.

Angesprochen werden in dem Artikel

- In Deutschland straffällig gewordene Residenten, die sich nicht anmelden und schwarz arbeiten
- Schwarzmarkt
- Drogen
- Mehrwertsteuer
- Terror

Benutzeravatar
Mona
apasionado
apasionado
Beiträge: 599
Registriert: Do 16. Aug 2012, 10:06
Wohnort: Jacarilla

Re: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kriminalität in Spanien

Beitrag von Mona » Fr 12. Okt 2012, 19:51

Guten Abend

Mir haben die ins Auto eingebrochen (Fenster zerschlagen) und alles geklaut dabei war ich gerade mal 5 Meter daneben gestanden und habe nichts mit bekommen!

Abhanden gekommen ist meine Tasche in der
- 2 Handys
- Digital Kamera
- 1 Gold Kette (wollten gerade zum Juwelier fahren)
- Gelbeutel mit Perso Führerschein Kredit Karten Versicherungskarten uvm. achja und Bar Geld!

Und Papierkram von meinen Klienten damals!

Also im grossen und ganzen war es super für die Deppen!Ein Wert mit allem drum und dran 1500€ :((

Naja das passiert mir kein 2tes mal mehr!Auch wenn ich neben meinem Auto stehe alles lasse ich an meinen Körper!!!Und Nein ich habe nichts mit bekommen! Habe mich dann nur gewundert warum meine Sonnenbrille auf dem Boden liegt da ich sie in die Tasche habe :-? und kukte hoch und habe gesehen das die Scheibe eingeschlagen war....

Ich trauere immer noch meinen Handys nach und meiner Digi den da waren so wichtige Daten drauf :((
Wir geben dem Hund den Rest unserer Zeit, unseres Raumes und unsere Liebe,
doch der Hund gibt uns alles, was er hat !

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15825
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kriminalität in Spanien

Beitrag von Florecilla » Fr 12. Okt 2012, 19:53

Ein erschreckender Artikel, Elke. Wenn man nicht weiß, von welchem Land bzw. welcher Insel die Rede ist, würde man wahrscheinlich nicht darauf gekommen, dass "Deutschlands 17. Bundesland" gemeint ist.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

alf
activo
activo
Beiträge: 310
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 13:40
Wohnort: Oriuhela Costa / Stade

Re: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kriminalität in Spanien

Beitrag von alf » Fr 12. Okt 2012, 20:10

Subjektiv hat sich die Kriminalität im Raum Torrevieja verringert. In den ersten 2 Jahren 3 Einbüche/Einbruchversuche, seit 8 Jahren Ruhe (allerdings auch keine Bautätigkeit mehr in der näheren Umgebung). Auf dem Markt in Torrevieja 2 gelungene Taschendiebstähle (geringe Beträge, da ich alles Wichtige und grössere Bargeldbeträge am Körper trage), sowie 2 vereitelte Diebstähle (jeweils 3-4 Personen, wohl Zigeuner) die die Portemonnais wieder hergaben bzw wo ich die Hand festhielt. Polizei war jeweils nicht in der Nähe. Bevorzugt werden wohl ältere und wenig gebräunte Personen, die noch nicht so sensibilisiert sind. Ich verstehe auch nicht, daß manche ihren Goldschmuck und Rolex in Spanien spazieren führen müssen. Das ist für mich eine Aufforderung zum Diebstahl.
o-k-, bezüglich der Einbrecher haben wir uns vor 13 Jahren 2 Hunde zugelegt, ließ uns ruhiger schlafen.
Allgemeinn gilt wohl, wie in allen Urlaubsländern aber auch in Deutschland, Bargeld und Papiere möglichst am Körper tragen, z.B. schmale Hülle, die am Gürtel befestigt, nach innen geklappt wird. Manchmal etwas umständlich.
Nicht nur diesbezüglich Euch einen unbeschwerten Aufenthalt
Euer alf

Benutzeravatar
Karl-Heinz Brass
apasionado
apasionado
Beiträge: 596
Registriert: Do 24. Sep 2009, 18:13
Kontaktdaten:

Re: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kriminalität in Spanien

Beitrag von Karl-Heinz Brass » Fr 12. Okt 2012, 22:00

guten abend zusamen,

wir haben nur gute erfahrungen in spanien gemacht......wirsind noch nie geschnappt woren.....grins,

doch spass beiseite..... in 17 jahren spanien ist nie etwas passiert.

hoffentlich bleibt das auch so.

karl heinz

Ulrike
activo
activo
Beiträge: 104
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 22:25

Re: Welche Erfahrungen habt Ihr mit Kriminalität in Spanien

Beitrag von Ulrike » Fr 12. Okt 2012, 23:04

uns wollte am ersten Ankunftstag vor unserem Haus ein netter Deutscher Geld aus der Tasche ziehen, in dem er uns eine Geschichte vom Einbruch in das Haus seiner Eltern erzählte, wo er jetzt Geld für den Schlüsseldienst bräuchte, weil die Polizei etc. ihm nicht helfen wollten.....ansonsten die D-F/CH-ES-Autotouren ohne Probleme.....nehme grundsätzlich kein Portmonnaie mehr mit zum Einkaufen, bin auf Bezahlung mit Karte umgestiegen und für die "Bar-Märkte" habe ich immer nur das nötigste Bargeld mit....somit muss mir schon einer sehr nahe kommen, wenn er was von mir klauen wollte.....in unserer Urbanisation wurde ab und an eingebrochen, auch bei unsrem Direktnachbarn......bei mir ist die Kellertür immer weit offen, denn was dort ist, kann gerne mitgenommen werden >:d< ....ansonsten auch hier: wo nichts zu holen ist, also nichts Wertvolles im Hause zum Einbruch einlädt, gehen die Diebe auch vorbei....diejenigen, die ihr Vermögen mit welcher Motivlage auch immer zur Schau stellen (müssen), die dürfen sich nicht wundern, dass sie Begierden und Neid wecken..... :>

Antworten

Zurück zu „Umfragen & Diskussionen über das Leben in Spanien“