Im Alter alleine in Spanien bleiben

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 3503
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Im Alter alleine in Spanien bleiben

Beitrag von Miesepeter »

Unter "klauen" verstehe ich die Aneignung (zur eigenen Verwertung) fremden Eigentums. Da gibt es aber Grenzen und auch eine "graue Zone". Geklauter Urlaub, geklaute Jugend ? Kann man die vielpropagierte Sonne Spaniens (El sol de España) klauen, ebenso wie die "mediterrane Kücher oder Diät, die sich Spanien unterschwellig einverleibt zu haben scheint, wie auch den Umstand, Amerika entdeckt haben zu wollen. Der Höhepunkt dürften Bibeln mit Urheberrecht haben, ebenso wie ein Nachdruck des "Don Quijote" mit Urheberrechtsvermerk der Uni Salamanca. Nun zur unterschiedlichen Auslegung des Urheberrechts in Spanien allgemein. Ein kürzlich ergangenes Urteil verbietet es den Netzbetreibern ausdrücklich, personenbezogene Kundendaten preizugeben. Damit sind dem Herunterladen und Kopieren von was auch immer zum eigenen Gebrauch keine Grenzen gesetzt. Bis jetzt ist auch niemand trotz unsäglicher Bemühungen der Medien-Multies wegen Kopierens urheberrechtlich geschützter Werke verurteilt worden, außer in einem Fall, bei dem selbst gefertigte Kopien zum Kauf angeboten wurden.
Die schönste Rache ist ein geruhsames und sorgenfreies Leben.
Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Der Hund ist treu stets seinem Baum, der Mensch dagegen eher kaum.
Benutzeravatar
Oliva B.
Administratorin u. Moderatorin
Administratorin u. Moderatorin
Beiträge: 20163
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Im Alter alleine in Spanien bleiben

Beitrag von Oliva B. »

Miesepeter hat geschrieben: So 11. Jul 2021, 11:52 Unter "klauen" verstehe ich die Aneignung (zur eigenen Verwertung) fremden Eigentums.
.

Irrtum. Privat darfst du im Internet klauen, was du willst
BEACHTE ABER: Texte sind urheberrechtlich geschützt, sofern sie nicht gemeinfrei sind. Zu den häufigsten Verstößen gegen das Urheberrecht im Internet zählen unerlaubte Vervielfältigungen.
Im Klartext heißt das: Alles was nicht aus deiner eigenen "Feder" :mrgreen: stammt, gehört dem Urheber. Ohne sein Einverständnis, solltest du deine unruhigen Finger von "copy ’n’ paste" fernhalten.

:-s ich sehe gerade: Völlig off topic :-s
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 3503
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Im Alter alleine in Spanien bleiben

Beitrag von Miesepeter »

Zitat sonnenanbeter: "....Rückwanderer, die es aus irgendwelchen Gründen nicht geschafft haben hier in Spanien Fuss zu fassen. Denn wer gibt schon freiwillig eigene Fehler bei dem Versuch sich zu integrieren zu ?" Dem stimme ich voll und ganz zu. Evtl. fehlt auch die Bereitschaft bis hin zur Unfähigkeit.
Weiter: "Selbstverständlich hält das spanische Gesundheitssystem keinem Vergleich mit dem deutschen System stand." Ds kann es auch gar nicht, denn es ist völlig anders strukturiert, sosohl was den Leistungsumfang als auch die Finanzierung betrifft. Als Rentner zahle ich in E keinerlei Beiträge, habe kostenfreie Medikamente (in meinem Fall ca. 600,-/mtl.) und zuxätzlich eine Menge Sozialleistungen, von denen man in D nicht mal träumen kann.
Und von den klimabedingten Einsparungen an Heizkosten fahre ich im Hochsommer in den Schwarzwald.
Die schönste Rache ist ein geruhsames und sorgenfreies Leben.
Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Der Hund ist treu stets seinem Baum, der Mensch dagegen eher kaum.
Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 7051
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Im Alter alleine in Spanien bleiben

Beitrag von nurgis »

Greife noch einmal das alte Thema auf. Demnach muss ich schleunigst versuchen wieder nach D zu kommen?! Ich bin zwar (leider) inzwischen alt,aber die Leistungen meiner priv.DKV und der sauteuren AXA helfen mir in D nicht mal zum Überleben? Die Beiträge dafür überschreiten um Einiges meiner eigenen Rente und knabbern schon meine WW-Rente an.(ich war 49 Jahre freiwillig versichert und habe dafür bezahlt)
In Spanien sind alle Medikamente angeblich frei. Wünsche ich Euch auch..Ich muss alles selber bezahlen, obwohl ich monatlich 987,- € Krankenversicherung bezahle, da privat versichert.
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
Florecilla
Administratorin u. Moderatorin
Administratorin u. Moderatorin
Beiträge: 16183
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Im Alter alleine in Spanien bleiben

Beitrag von Florecilla »

Ohne jetzt den gesamten vorhierigen Thread zu lesen, verstehe ich dein Posting nicht.

Du bist bei einer deutschen Krankenversicherung (DKV und AXA) privat versichert, musst dann aber in Deutschland zuzahlen, während du in Spanien Medikamente frei hast? Oder was meinst du?
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 3503
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Im Alter alleine in Spanien bleiben

Beitrag von Miesepeter »

Jeder Fall liegt anders, es läßt sich keine gemeingültige Regel aufstellen. Medikamentenfreiheit war einmal zu Fancos Zeiten, jetzt zahlen Rentenempfänger 10% bis zu eiem bestimmten Höchstbetrag und bei dessen Überschreitung gar nichts.
Ansonsten wird für die Alten einiges getan (Rentnerclubs, Tagesheime, Ausflugsfahrten, ambulante und stationäre Haushaltshilfen u.a.) organisiert von den lokalen, regionalen und staatlichen Sozialeinrichtungen. Dazu die Solidaritätsbereitschaft der umfangreichen Familien. Völlig allein ist hier kaum jemand.
Die schönste Rache ist ein geruhsames und sorgenfreies Leben.
Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
Der Hund ist treu stets seinem Baum, der Mensch dagegen eher kaum.
Antworten

Zurück zu „Umfragen & Diskussionen über das Leben in Spanien“