Schule

Schulsystem. Freizeitgestaltung mit Kindern, Tipps für Urlaub mit Kindern
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17576
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Schule

Beitrag von Oliva B. » Di 28. Mär 2017, 20:50

Kipperlenny hat geschrieben:Bei rein privaten ist das glaube ich wurscht Oliva
Das mag sein, Lenny, ich bezog mich jedoch auf Soledads Vorschlag, das Kind auf eine öffentliche Schule zu schicken. ;-)

Benutzeravatar
Soledad
apasionado
apasionado
Beiträge: 523
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 03:53
Wohnort: Valencià, Provincia d'Alacant, Baix Vinalopó

Re: Schule

Beitrag von Soledad » Di 28. Mär 2017, 21:07

Hola liebe Hobbid-Familie :)
Hobbid hat geschrieben: Hallo - danke dir - die hast vollkommen recht - aus dieser Sicht haben wir es nicht gesehen - gut, dass man sich austauschen kann - DANKE
das freut mich für Euren Kleinen, dass Ihr es bei näherem drüber Nachdenken auch so seht. Wir Erwachsenen, gleich wie sehr wir uns integrieren, wie gut wir die Sprache lernen, usw. werden letztendlich immer die Ausländer sein. Wir haben das aber selbst gewählt und wissen das, wenn wir ins fremdsprachige Ausland gehen ;) Aber so ein kleines Kind wird ja nicht gefragt, wo es leben möchte, in welchem Land. Und deshalb finde ich, sollte man ihm in dem Land, in dem man lebt, die Chance auch auf eine landestypische Sozialisierung (Integration) geben, damit es sich nicht seine gesamte Kindheit und Jugend über irgendwo wie ein "Fremdkörper" in seinem sozialen Umfeld fühlt... So sehe ich das zumindest :)
Dios nunca te cerrarà una puerta, sin antes abrirte una ventana.
Un saludo, Soledad

Benutzeravatar
Soledad
apasionado
apasionado
Beiträge: 523
Registriert: Fr 9. Sep 2016, 03:53
Wohnort: Valencià, Provincia d'Alacant, Baix Vinalopó

Re: Schule

Beitrag von Soledad » Di 28. Mär 2017, 21:12

Hobbid hat geschrieben:... wir leben seit 2 Jahren in Denia.
Die Hobbid's sind Residenten... ;) (dann haben sie auch empadronamientos)




also, gehe ich jetzt mal von aus, weil geht ja eigentlich nicht anders^^ ;)
Dios nunca te cerrarà una puerta, sin antes abrirte una ventana.
Un saludo, Soledad

Hobbid
seguidor
seguidor
Beiträge: 51
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 09:14
Kontaktdaten:

Re: Schule

Beitrag von Hobbid » Di 28. Mär 2017, 21:38

Soledad hat geschrieben:Hola liebe Hobbid-Familie :)
Hobbid hat geschrieben: Hallo - danke dir - die hast vollkommen recht - aus dieser Sicht haben wir es nicht gesehen - gut, dass man sich austauschen kann - DANKE
das freut mich für Euren Kleinen, dass Ihr es bei näherem drüber Nachdenken auch so seht. Wir Erwachsenen, gleich wie sehr wir uns integrieren, wie gut wir die Sprache lernen, usw. werden letztendlich immer die Ausländer sein. Wir haben das aber selbst gewählt und wissen das, wenn wir ins fremdsprachige Ausland gehen ;) Aber so ein kleines Kind wird ja nicht gefragt, wo es leben möchte, in welchem Land. Und deshalb finde ich, sollte man ihm in dem Land, in dem man lebt, die Chance auch auf eine landestypische Sozialisierung (Integration) geben, damit es sich nicht seine gesamte Kindheit und Jugend über irgendwo wie ein "Fremdkörper" in seinem sozialen Umfeld fühlt... So sehe ich das zumindest :)
* ich gebe dir 100Prozent recht!

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1927
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Schule

Beitrag von Miesepeter » Di 28. Mär 2017, 22:15

Obwohl hilfreich kann die Abhandlung den Unterschied zwischen Theorie und den tatsächlichen Gegebenheite (mit örtlich bedingten enormen Unterschieden) nicht erfassen. Angefangen damit, das das spanische Schul-, Erziehungs-, Bildungs- und Ausbildungssystem sich ganz wesentlich vom deutschen unterscheidet, spielen die privaten und halbprivaten Schulen schon von ihrer Anzahl her eine grosse Rolle, sie werden überwiegend von der kath. Kirche getragen. Ohne sich etwas näher mit diesem Thema zu beschäftigen ist es sehr schwer, eine diesbzgl. Entscheidung für seine Kinder zu treffen. Erwähnenswert wäre hier die Kaderschmiede "El Pilar" aus der führende Persönlichkeiten in Politik, Wirtschaft und Bankenwesen hervorgingen und die Eliteschulen samt Univesität des Opus Dei, wo begabte Kinder zu Experten gemacht werden - kostet aber entsprechend.
Lesen und schreiben wird bereits im Kindergarten beigebracht, d.h. bei der "Einschulung" können sie das bereits ebenso wie einfaches Rechnen. Trotzdem gab es 2016 immer noch 840.000 Analphabeten, davon 70% Frauen.
Gott weiss alles, oder mal die Nachbarn fragen, die wissen nämllich noch mehr.
Dies ist ein freies Land, und wem das nicht passt und nicht frei sein will, werden wir ggf. dazu zwingen.

Hobbid
seguidor
seguidor
Beiträge: 51
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 09:14
Kontaktdaten:

Re: Schule

Beitrag von Hobbid » Fr 31. Mär 2017, 02:44

Miesepeter hat geschrieben:Obwohl hilfreich kann die Abhandlung den Unterschied zwischen Theorie und den tatsächlichen Gegebenheite (mit örtlich bedingten enormen Unterschieden) nicht erfassen. Angefangen damit, das das spanische Schul-, Erziehungs-, Bildungs- und Ausbildungssystem sich ganz wesentlich vom deutschen unterscheidet, spielen die privaten und halbprivaten Schulen schon von ihrer Anzahl her eine grosse Rolle, sie werden überwiegend von der kath. Kirche getragen. Ohne sich etwas näher mit diesem Thema zu beschäftigen ist es sehr schwer, eine diesbzgl. Entscheidung für seine Kinder zu treffen. Erwähnenswert wäre hier die Kaderschmiede "El Pilar" aus der führende Persönlichkeiten in Politik, Wirtschaft und Bankenwesen hervorgingen und die Eliteschulen samt Univesität des Opus Dei, wo begabte Kinder zu Experten gemacht werden - kostet aber entsprechend.
Lesen und schreiben wird bereits im Kindergarten beigebracht, d.h. bei der "Einschulung" können sie das bereits ebenso wie einfaches Rechnen. Trotzdem gab es 2016 immer noch 840.000 Analphabeten, davon 70% Frauen.

*** aha - kommst aus der Politik? - viele Worte ...

Wie wärs - wenn man ganz einfach sachlich die Fragen beantwortet und eventuell behilflich ist! Oder warum wird solch Forum gepflegt

Antworten

Zurück zu „Familienecke“