Das Franco-Monument in San Lorenzo (Valle de los Caídos)

von den Iberern bis zur Neuzeit
Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2160
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Das Franco-Monument in San Lorenzo (Valle de los Caídos)

Beitrag von Miesepeter » Di 24. Sep 2019, 19:12

Heute hat Der Verwaltungssenat des Obersten Gerichts das Begehren der Familie Franco u.a. auf Aufhebung des Exhumierungserlasses der Regierung zurückgewiesen und Letzteren für rechtens erklärt. Gegen dieses Urteil gibt es Rechtsmittel vor dem Verfassungsgericht (und ggf. vor dem EGH). Damit ist aber längst noch nicht alles ausgestanden, denn es sind noch 3 weitere Verfahren anhängig deren Ausgang völlig ungewiß ist und die Öffentlichkeit immer weniger interessiert. Das Thema wurde m.E. seinerzeit gerade zu dem Zeitpunkt (wueder mal) aufgebauscht um Wählerstimmen zu bekommen. Mit den Neuwahlen im November dürfte alles und auch Herr Sanchez erledigt sein, dessen hochheilige Versprechen der Umbettung erst für den 30. Januar, dann für den 10. Juni sich als nichts weiter als viel Wind herausstellten. Mit seiner Glaubwürdigkeit ist es jedenfalls nicht weit her.
Unser Wissen und Verstand ist mit Finsternis umhüllet (aus: "Liebster Jesu, wir sind hier..")
Der Hund bleibt treu stets seinem Baum, der Mensch dagegen eher kaum.
Abstimmung: JA=es bleibt alles wie es ist, NEIN=es ändert sich nichts

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17866
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Das Franco-Monument in San Lorenzo (Valle de los Caídos)

Beitrag von Oliva B. » Sa 28. Sep 2019, 16:56

Miesepeter hat geschrieben:
Mo 1. Jul 2019, 14:03
Nun (gestern) hat sich der span. Möchte-gerne-und-schafft-es-nicht-Reg.-Prás.-Kandidat Sanchez nichts abgefahreneres einfallen lassen, als eine Protestnote an den (sich bisher sehr zurückhaltenden) Vatikan wegen "Einmischung in innere Angelegenheiten". Die Reaktion des Nuntius kam heute postwendend: "Franco ist wieder auferstanden (worden)", was das alles zu einer Lachnummer mutieren läßt.
  • "Vatikan widersetzt sich nicht der Umbettung Francos
    Der Vatikan hat bekräftigt, dass er sich einer Umbettung des spanischen Diktators Francisco Franco (1892-1975) nicht widersetzen wird, „wenn das die zuständigen Behörden so beschlossen haben“. Quelle: Vatican News

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2160
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Das Franco-Monument in San Lorenzo (Valle de los Caídos)

Beitrag von Miesepeter » So 6. Okt 2019, 08:58

Das ist sowas wie die Begrüßung der Sonne am Morgen. In Erwartung, was nun aus dem vielen Wind (mehr ist es jedenfalls bisher nicht) wird, hier noch ein paar Hintergrundinfos zum Besseren Überblick. Franco selbst wollte nie in der Basilika beerdigt sein, und seine Wittwe hatte als letzte Ruhestätte für ihn den Ort "El Pardo" ausgesucht. Die damalige Regierung unter C. Arias Navarro traf jedoch mit dem bereits zum Nochfolger Francos Nachfolger ernannten und König ausgerufenen (nicht gekrönten) Juan Carlos eine Übereinkunft für die Beisetzung im Valle de los Caidos. Wie es nun weitergeht? Als Nächstes wird sich das Verfassungsgericht damit beschäftigen müssen, denn es wird hier die Gleichheit vor dem Gesetz vrletzt, etwa wie es im Nationalsozialismus keine Rechtsmittel gegen die von den "Ssondergerichten" gesprochenen Urteile gab.
Unser Wissen und Verstand ist mit Finsternis umhüllet (aus: "Liebster Jesu, wir sind hier..")
Der Hund bleibt treu stets seinem Baum, der Mensch dagegen eher kaum.
Abstimmung: JA=es bleibt alles wie es ist, NEIN=es ändert sich nichts

Antworten

Zurück zu „Spanische Geschichte“