Autokauf

Forumsbasar, Partner, Dienstleister, Tiervermittlung & Flugpatenschaften, Transportmöglichkeiten, Immobilien
TIPPS und RATSCHLÄGE unter PLAUDERECKE
chris
activo
activo
Beiträge: 230
Registriert: So 1. Jun 2014, 17:29
Wohnort: Altea
Kontaktdaten:

Re: Autokauf

Beitrag von chris »

Monilo hat geschrieben: gibt es gute Autohändler in Guardamar und Umgebung?
Danke für eure Hilfe
>:\ >:\ Grüße
Monika
Wenn Großraum Alicante nicht zu weit weg ist, kann ich mal die Adresse raussuchen, wo ich mein aktuelles Auto gekauft habe.

Ich wollte erst einen Gebrauchten, und die Jungs haben sich voll reingehängt, mir das Auto der Wahl sogar nach Altea zur Probefahrt gebracht.

Ich habe mich dann für einen Neuwagen entschieden, den aber natürlich auch dort gekauft, weil der Service einfach stimmte. Der Neue wurde mir dann auch direkt vor die Haustür geliefert.


Als echter Resident kam für mich ein Kauf im Ausland nicht infrage. Wenn man D <-> ES pendelt, sieht das ggf anders aus, einige Mitglieder haben ja die Erfahrung geteilt, dass ein Import durchaus günstiger sein kann.

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 2338
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45
Wohnort: S.O.-Spanien

Re: Autokauf

Beitrag von Miesepeter »

Für meinen Hyundai benötigte ich 2 Gasdruckfedern. Der span. Vertragshándler verlangt dafür 61,71. Von AutoDoc Berlin bekam ich sie für 31,51 einschl. Versand in 4 Tagen.
Alles hat ein Ende, nur.........
Wir sind alle Opfer der Zeit, in die wir hineingeboren wurden.
Freiheit ist eine grenzenlose Utopie-

brigittekoslowski
apasionado
apasionado
Beiträge: 771
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 10:10
Wohnort: El Perello

Re: Autokauf

Beitrag von brigittekoslowski »

Gebrauchte Autos in Spanien zu kaufen,grenzt an Selbsmord,wir haben ein gerade beim ITV gewesenes Auto gekauft,bei dem in der Kurve die Bremsen versagten.Nie wieder Brigitte

sol
especialista
especialista
Beiträge: 9426
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25

Re: Autokauf

Beitrag von sol »

bringt doch nix
Monilo meldet sich nicht mehr-------- :((
Gruss Wolfgang

Benutzeravatar
highgate
apasionado
apasionado
Beiträge: 686
Registriert: Do 21. Apr 2016, 08:00
Wohnort: Pego

Re: Autokauf

Beitrag von highgate »

brigittekoslowski hat geschrieben:Gebrauchte Autos in Spanien zu kaufen,grenzt an Selbsmord,wir haben ein gerade beim ITV gewesenes Auto gekauft,bei dem in der Kurve die Bremsen versagten.Nie wieder Brigitte

Das ist aber nicht nur in Spanien möglich...........leider.
Liebe Grüße, Hans-Jürgen

Es gibt keinen größeren Luxus, als nur das tun zu können,zu dem man Lust hat.

"Alt ist nur der, dessen Geist keine Leidenschaft mehr kennt." (Konfuzius)

Benutzeravatar
Katzenmama
activo
activo
Beiträge: 187
Registriert: Di 10. Mai 2016, 18:53
Wohnort: Blick auf den Maigmo

Re: Autokauf

Beitrag von Katzenmama »

Das kann ich nicht bestätigen. In 2006 kauften wir bei unserem A-Z-Auto-KfZ-Mann, der auch eine Hyundai-Vertretung hat (San Juan de Alicante) einen 4jährigen Atos Prime, scheckheftgepflegt mit 44.400km. In den vergangenen Jahren sind nur Verschleißteile aufgetreten. Seit dem Verkauf an Freunde in 2013 habe ich ihn in "Betreuung", wenn die Besitzer in Deutschland sind.

Mit dem kleinen Roten fahre ich nach wie vor sehr gerne. Gerade wenn es irgendwo sehr voll ist, findet man mit ihm immer noch einen Parkplatz, so wie am Sonntag beim Start des Volvo Ocean Race.
Bild

BettyBoop99
principiante
principiante
Beiträge: 7
Registriert: Mi 16. Aug 2017, 07:58

Re: Autokauf

Beitrag von BettyBoop99 »

Hallo,
zu diesem Thema habe ich auch eine Frage.
Wir überlegen auch, uns ein Auto nach Spanien zu stellen.
Allerdings wissen wir nicht so genau, worauf man als nicht Resident achten muss.
Kann ich jedes x-beliebige Fahrzeug von D nach ES bringen?
Dort zulassen oder doch lieber in D?
Wie ist das dann mit dem TÜV? Muss ich dann alle 2 Jahre nach D fahren?
Oder gibt es durch die EU andere Möglichkeiten?
Danke schon mal für eure Antworten

Betty
Schöne Grüße
Betty @};-

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 4860
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Autokauf

Beitrag von nurgis »

Meine Meinung : Kauf eines Gebrauchtwagens lieber in D. Nach Spanien bringen kannst Du fast alles an KFZ. Auch für Nichtresidenten ist es besser das Auto in Spanien zuzulassen, wenn es immer hier steht. Dafür brauchst Du eine NIE-Nr. ! Wenn ihr hier eine Immobilie habt, hast du bestimmt eine. Es kostet zwar für meine Begriffe zu viel ein Auto hier einzuführen, aber wegen dem TÜV alle 2 Jahre das Auto nach D bringen, ist im Endeffekt teurer.
Außerdem machst du dich strafbar, wenn du in dem Fall das Auto nicht ummeldest. Es gibt böse mitteilsame Nachbarn ! :)
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.

pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2656
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Autokauf

Beitrag von pichichi »

BettyBoop99 hat geschrieben:Hallo,
zu diesem Thema habe ich auch eine Frage.
Wir überlegen auch, uns ein Auto nach Spanien zu stellen.
Allerdings wissen wir nicht so genau, worauf man als nicht Resident achten muss.
Kann ich jedes x-beliebige Fahrzeug von D nach ES bringen?
Dort zulassen oder doch lieber in D?
Wie ist das dann mit dem TÜV? Muss ich dann alle 2 Jahre nach D fahren?
Oder gibt es durch die EU andere Möglichkeiten?
Danke schon mal für eure Antworten

Betty
Klar kannst du ein D-Kennzeichen zu einem spanischen umwandeln, dafür gibt es eigene Gestorien, die gegen gutes Entgelt den Job mit seinen irren Rennereien erledigen.
Du kannst aber auch mein mit spanischen Kennzeichen versehenes BMW 118d A Cabrio kaufen, es stammt aus 2011, ist in Topzustand mit Automaticgetriebe, Klimaautomatik, Ledersitzen, Navi, Bluetooth, etc ausgestattet und hat nur 30300km am Tacho, dazu noch einen bis 2019 bezahlten Servicevertrag bei BMW Torrevieja und ITV (Tüv) bis 2/2019.

Bei Interesse bitte PN

chris
activo
activo
Beiträge: 230
Registriert: So 1. Jun 2014, 17:29
Wohnort: Altea
Kontaktdaten:

Re: Autokauf

Beitrag von chris »

brigittekoslowski hat geschrieben:Gebrauchte Autos in Spanien zu kaufen,grenzt an Selbsmord,wir haben ein gerade beim ITV gewesenes Auto gekauft,bei dem in der Kurve die Bremsen versagten.Nie wieder Brigitte
Das ist aber doch schon eine etwas drastische Verallgemeinerung 8-)

Richtig ist, dass man in Spanien sehr wenig Scham verspürt, wenn man Mängel verschweigt oder ein Fahrzeug als wunderbar anpreist, obwohl auf den ersten Blick zu erkennen ist, dass dem nicht so ist.

Aber ich bin davon überzeugt, dass man beim Autokauf generell sehr aufmerksam sein muss, egal in welchem Land. Ob nun die ehrlichen Verkäufer in Deutschland die große Mehrheit stellen, wage ich nicht zu beurteilen....

"Ey und da vorne rechts hatte er voll den fetten Unfallschaden, hab ich aber spachteln und lackieren lassen, siehste nix mehr von, nur das Vorderrad fährt sich ungleichmäßig ab, musste halt alle 5000km nen neuen Reifen aufziehen. Und die Heizung tut nicht mehr richtig, also im T-Shirt kannste da im Winter nicht mit rumfahren, aber jetzt ist ja eh erst einmal Sommer.” [dreckiges Lachen] ”Sonst ist die Karre aber top in Schuss ...... bis auf die Bremsen, die greifen nicht mehr richtig, aber nur in Kurven, und man soll ja sowieso immer schon bremsen bevor man in die Kurve fährt. "

So viel Ehrlichkeit kann ich mir auch in Deutschland nur schwer vorstellen.

Folglich: Beim Autokauf hilft uns LfZ-Laien nur gute Vorbereitung. Anhand einiger Internetseiten hatte ich mir eine Käufer-Checkliste für die Gebrauchtwagenschau zusammengestellt, die man auch als Laie abarbeiten kann. Eine in Kurven versagende Bremse wäre da nicht unbemerkt durchgeschlüpft.

Antworten

Zurück zu „Suchen & Finden“