Olivenbaum beschneiden

Spanische Garten-, und Wildpflanzen, Bäume und Sträucher, sowie Pflanzen anderer Länder, die inzwischen heimisch geworden sind, könnt ihr hier vorstellen.
Antworten
JanV
activo
activo
Beiträge: 253
Registriert: So 2. Feb 2020, 10:12

Olivenbaum beschneiden

Beitrag von JanV »

Ich werde jetzt vom Zitronenbaum und Zitronenblattkuchen zu meinem Olivenbaum ableiten. Ganz zusammenhanglos ist es aber auch wieder nicht, der Olivenbaum wirft jede Menge Schatten, u.a. auch auf den Zitronenbaum.
Der Olivenbaum, den ich meine, ist sehr ausladend, gut 6-7 m hoch, genauso im Durchmesser. Er vereinnahmt sehr viel Platz und alles, was in seinem Einflussbereich eingepflanzt wurde, sieht eher kümmerlich aus. Er ist gesund, trägt Früchte, die nicht verwertet werden und die dann zusammen mit den heruntergefallenen Blättern für recht viel Arbeit sorgen.
Ich will ihn nicht loswerden, das auf keinen Fall. Eher stutzen oder formen. Nur weiß ich nicht, ob das so ohne weiteres geht, ob er das unbeschadet überlebt und ob das nicht eine Barbarei ist. Mein Gärtner scheint da nicht besonders angetan zu sein, entweder traut er sich nicht oder ist er überfordert.
Ich weiß, dass es hier Experten gibt.....
Jan
Benutzeravatar
Oliva B.
Administratorin u. Moderatorin
Administratorin u. Moderatorin
Beiträge: 19896
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Olivenbaum beschneiden

Beitrag von Oliva B. »

Hallo Jan,

Ich habe deinem Olivenbaum :) ein eigenes Thema gegönnt, damit man es auch später noch wiederfindet.

Morgen, mit etwas mehr Zeit als jetzt, gehe ich gern auf deine Fragen ein.
Benutzeravatar
Oliva B.
Administratorin u. Moderatorin
Administratorin u. Moderatorin
Beiträge: 19896
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Olivenbaum beschneiden

Beitrag von Oliva B. »

@ Jan
Du kannst stolz auf deinen großen Olivenbaum sein und musst keinesfalls fürchten ihn zu verstümmeln, wenn du ihn schneidest. Dank seiner Robustheit und Widerstandsfähigkeit übersteht ein Olivenbaum selbst einen starken Rückschnitt ohne Probleme.

Von einem Olivenbaum im Garten erwartet sein Besitzer etwas anderes als ein Olivenölerzeuger, dessen Bäume auf dem Campo stehen. Für den einen ist die Ästhetik wichtig, für den anderen der Ertrag. Für beide jedoch gilt beim Schneiden:

Alle Äste und Zweige, die das normale Wachstum der Pflanze behindern, sollten eliminiert werden, d.h. kranke oder trockene Triebe müssen genauso wie Wasserschosse herausgeschnitten werden, ebenso die Triebe rund um die Wurzel und am Stamm.
Außerdem sollten alle nach innen gerichtete Äste und Zweige entfernt werden, damit das Sonnenlicht ungehindert einfallen kann und auch die weiter unten hängenden Zweige und Oliven erreicht. Zweige, die drohen Richtung Boden zu wachsen, sollten ebenfalls der Schere zum Opfer fallen, damit der Baum seine majestätische Form bewahrt.
Olivenbäume auf dem Feld - auf Ertrag geschnitten
Olivenbäume auf dem Feld - auf Ertrag geschnitten
Wir schneiden wegen unserer Höhenlage und der Gefahr von Wintereinbrüchen die Olivenbäume erst zwischen Februar und April, an der Küste, wo die Temperaturen milder sind, kann man sie bereits jetzt beschneiden.

Wegen seines Platzbedarfs sieht man in Gärten oft dicht verzweigte Olivenbäume, die durch das ständige „in-Form-Schneiden“ zwar schön grün aussehen, jedoch kaum Früchte tragen. Dies ist ein willkommener Nebeneffekt, denn im Herbst hinterlassen die überreif heruntergefallenen Oliven auf Terrassen unschöne Flecke.

Als Solitärbaum macht sich ein Olivenbaum auch im kleinen Garten gut:
in Form geschnittene Olivenbäume in Privatgärten.

Ebenso lässt sich aus einem alten Olivenbaum eine Art „Bonsai“ ziehen, indem man ihm nur wenige Äste belässt und diese so beschneidet, dass an den Enden nur noch teller- oder kugelähnliche Gebilde wachsen, die selten Früchte tragen.
Olivos ornamentales

Für deinen Baum kommt wahrscheinlich ein Verjüngungsschnitt infrage:
Wenn der Baum die ersten Anzeichen des Alterns zeigt (er verkahlt dann und treibt kaum noch), muss er einen Verjüngungsschnitt bekommen, damit neue Triebe an den Ästen entstehen können. Dabei sollten die alten Äste, die deutlich weniger Blätter produzieren als jüngere, entfernt werden. Sollte der Olivenbaum zu ausladend geworden sein, kann man ihn in Höhe und Breite problemlos kappen.

In kleinen Gärten sollte man die Oliven nicht zu groß werden lassen, wenn andere Bäume auch noch zur Geltung kommen sollen. Ein Zitronenbäumchen wird sich im Schatten einer Olive nie wohl fühlen, denn auch Zitrusbäume brauchen Sonnenlicht. Ich würde die Zitrone umsetzen.

Wenn du (oder dein Gärtner) mit dem Schneiden beginnst, solltest du zuerst mit den alten, besonders störenden Ästen beginnen und dem Baum eine Form zu geben. Im nächsten Jahr wirst du dann schon mutiger sein, dann können die nächsten Äste dran glauben. ;-)


Als Unterpflanzung des silbrig-grünen Baums eignen sich Lavendel, Thymian, Heiligenkraut ect., sofern man es gerne Ton in Ton hat, auch kriechender Rosmarin macht sich gut, genauso wie eine knallrote Kletterrose in den silbrig-grünen Blättern der Olive einen effektvollen Kontrast setzt.
Olivenbaum mit Rosmarin und Lavendel
Olivenbaum mit Rosmarin und Lavendel
Unter dem Olivenbaum auf der rechten Seite wurde<br />Lavendel gepflanzt<br />unterpflanz
Unter dem Olivenbaum auf der rechten Seite wurde
Lavendel gepflanzt
unterpflanz
Olive mit Rosmarin
Olive mit Rosmarin
Olive mit Kletterrose
Olive mit Kletterrose
Detail
Detail
Quijosha
activo
activo
Beiträge: 108
Registriert: Di 28. Apr 2015, 12:46
Wohnort: Stuttgart / Deveses

Re: Olivenbaum beschneiden

Beitrag von Quijosha »

Lieben Dank Elke für die super Erklärung. Uns trifft dasselbe Problem. Die Idee etwas darunter zu pflanzen ist auch gut. Wir haben Elefantengras darunter, welches sehr leidet.
JanV
activo
activo
Beiträge: 253
Registriert: So 2. Feb 2020, 10:12

Re: Olivenbaum beschneiden

Beitrag von JanV »

Danke Elke, bessere Tipps hätte ich nirgendwo sonst bekommen können.
Direkt unter der Krone auf der Westseite sitzen zwei, drei Zicas, die im Vergleich mit den freistehenden ca ein Zehntel so groß sind. Auf der anderen Seite steht ein kleiner Guavebaum (ohne Früchte) und ein größerer Cherimoya mit sehr viel Frucht. Ein bisschen weiter der Zitronenbaum, der tlw. im Schatten vom Haus und tlw. in dem von Olivenbaum steht. Absolut ungünstig. Und ich zerbreche mir den Kopf, warum er nicht trägt....
Ich werde mich jetzt mit dem Gärtner unterhalten und dem Olivenbaum zuerst sachte an den Leib rücken.
Jan
Benutzeravatar
Oliva B.
Administratorin u. Moderatorin
Administratorin u. Moderatorin
Beiträge: 19896
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Olivenbaum beschneiden

Beitrag von Oliva B. »

Freut mich, wenn ich euch weiterhelfen konnte. ;;)
Antworten

Zurück zu „Flora“