Moringa-Baum

Spanische Garten-, und Wildpflanzen, Bäume und Sträucher, sowie Pflanzen anderer Länder, die inzwischen heimisch geworden sind, könnt ihr hier vorstellen.
Antworten
Benutzeravatar
Tessa
activo
activo
Beiträge: 119
Registriert: So 26. Jan 2020, 12:19
Wohnort: La Marina Urb.

Moringa-Baum

Beitrag von Tessa »

Ich habe hinter meinem kleinen Häuschen ein grünes Arreal, das von einigen Nachbarn (die teilweise gar nicht mehr hier leben), unerlaubterweise in der Vergangenheit stark "ausgelichtet" wurde, sprich es wurden etliche Bäume gefällt.

Ich würde jetzt gerne etwas aufforsten und möchte Moringa-Bäume pflanzen, da sie 1. sehr schnell wachsen und 2. sehr heilkräftig sind (Blätter und Früchte). Sie sollen angeblich anspruchslos und Dürre resistent sein, da sie viel in Afrika vorkommen.

Hat jemand Erfahrungen und könnte mir etwas darüber berichten?
Vielen Dank im Voraus!
Take a walk outside your mind... (Aerosmith)
Tessa

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10626
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Moringa-Baum

Beitrag von Cozumel »

Hallo Tessa, herzlich willkommen hier.

Der Baum ist schön und er hat wie der Baobab einen dicken Stamm und speichert Wasser.

Ich würde einen pflanzen aber nicht mehr. Denk daran, dass Vögel in nicht heimischen Bäumen häufig nicht brüten.
Pflanze wertvolle heimische Bäume wie zum Beispiel den Algarrobo.

Schützen den Boden, liefern Futter und Lebensraum für Tiere und erhalten den Charakter der Landschaft sowie traditionelle Arbeitsplätze. Quelle WIKI
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Tina31
apasionado
apasionado
Beiträge: 864
Registriert: Di 17. Apr 2018, 00:52
Wohnort: Mittelfranken / Villajoyosa

Re: Moringa-Baum

Beitrag von Tina31 »

Sowohl meine Freundin, als auch ich haben versucht Moringa Bäume aus Samen zu ziehen. Leider sind nach und nach fast alle eingegangen. Mal war es zu nass, mal zu kalt, mal hat der Standort ihnen nicht gepasst.... Zwei kleine Pflänzchen dümpeln noch bei mir rum und ich hoffe, dass ich sie irgendwie halten kann. Am Anfang sind sie total schnell gewachsen, seit einer Höhe von 30 cm stagnieren sie aber.
Liebe Grüße Tina

*** Wenn du etwas haben willst, das du noch nie gehabt hast, dann musst du etwas tun, was du noch nie getan hast ***

Benutzeravatar
Tessa
activo
activo
Beiträge: 119
Registriert: So 26. Jan 2020, 12:19
Wohnort: La Marina Urb.

Re: Moringa-Baum

Beitrag von Tessa »

Hallo cozumel,

vielleicht habe ich mich etwas unklar ausgedrückt: es sollen natürlich nicht nur Moringa-Bäume gepflanzt werden! Aber zwei Stellen gibt es, die für diese Bäume sicher ideal sind.
Ansonsten möchte ich noch andere Laubbäume pflanzen sowie auch einen "essbaren Waldgarten", wie es in der Permakultur gemacht wird. D.h. kleinere Obstbäume und verschiedene (Beeren-)Büsche sollen auch dazukommen. Hier macht fast niemand etwas, außer mein Nachbar Rafaél, der jetzt aber bald wegzieht (leider).

Hallo Tina,
das hört sich ja nicht so gut an ... wie schade! Ich will es aber trotzdem versuchen :) Wie heißt es so schön: Versuch macht kluch (phonetische Schreibweise) ;)

Danke für eure Antworten und liebe Grüße
Tessa
Take a walk outside your mind... (Aerosmith)
Tessa

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1785
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Moringa-Baum

Beitrag von hundetraudl »

Für mich muss ein Garten blühen oder Obst bringen. Wir haben Orangenbäumchen, Zitronenbaum, Mandarinenbäumchen und Kumquatbäumchen oder -büsche. Ich freue mich jedes Jahr auf die Ernte :-D und viele blühende Sträucher :-D und viele Bienen und Wespen :-D
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

tnt369
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 30
Registriert: Do 16. Mai 2019, 22:38
Wohnort: Crevillente und Bayern

Re: Moringa-Baum

Beitrag von tnt369 »

Hallo Tessa,

ein Bekannter von mir in der Nähe von Crevillente hat viel Erfahrung mit dem Anbau von Moringa.
Wenn Du möchtest kann ich den Kontakt zu ihm herstellen.

Grüße Thomas

Benutzeravatar
Tessa
activo
activo
Beiträge: 119
Registriert: So 26. Jan 2020, 12:19
Wohnort: La Marina Urb.

Re: Moringa-Baum

Beitrag von Tessa »

Hallo Thomas,

sehr gerne! Ich habe ja hier in meinem Garten schon festgestellt, dass der Boden nach einem Dauerregen ziemlich lange die Nässe in den tieferen Schichten halten kann, das wäre also nicht so gut für einen Moringa, da muss man bestimmt eine Drainage anlegen. Deshalb fände ich es großartig, mit einem richtigen Experten zu reden (und Crevillente ist nicht so weit von mir, ich könnte auch zu ihm fahren).

Schreib mir doch bitte eine PN, ich würde mich sehr freuen!

Liebe Grüße
Tessa
Take a walk outside your mind... (Aerosmith)
Tessa

Antworten

Zurück zu „Flora“