Tauchschule

Wo kann man Segeln, Schnorcheln, Tauchen, Wandern, Motorradfahren usw. Mitglieder geben Ratschläge.
Benutzeravatar
Klimpel Manfred
principiante
principiante
Beiträge: 3
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 20:01
Kontaktdaten:

Re: Tauchschule

Beitrag von Klimpel Manfred » Mi 10. Jan 2018, 22:02

Hallo zusammen,

ich betreibe eine Tauchschule in Pedreguer und wir tauchen meist um die Tauchplätze um Javea. In der nächsten Zeit wrde ich sicher einige Bilder und Videos hier einstellen.

Natürlich macht es Spaß in Ägypten zu tauchen, da gerade dort für Anfänger große Fische zu sehen sind, aber ich werde euch zeigen, dass es auch hier wundervolle Tauchplätze zu sehen gibt, die es wirklich wert sind betaucht zu werden.

Liebe Grüße

Manfred
liebe Grüße >:d<

Manfred

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4943
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Tauchschule

Beitrag von Citronella » Do 11. Jan 2018, 19:34

Hallo Manfred,

ich bin ganz sicher kein Kunde für dich ;;) (zu alt und ängstlich) aber über Fotos und Videos von den Tauchplätzen um Javea würde ich mich sehr freuen.

Und natürlich - Willkommen im Forum!

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
balina
especialista
especialista
Beiträge: 1174
Registriert: Sa 26. Dez 2015, 01:18
Wohnort: fast Berlin/La Marina

Re: Tauchschule

Beitrag von balina » Fr 12. Jan 2018, 01:56

Willkommen im CB Forum.

Mir geht es ähnlich wie Citronella. Ich ersticke - oder habe zumindest das Gefühl - unter Wasser. Aber schöne Unterwasserbilder sehe ich mir auch gern an.
_____________
lieben Gruß
balina

Ein bisschen Grütze unter der Mütze ist schon was nütze.
Aber ein gutes Herz unter der Weste ist wohl das Beste.

Benutzeravatar
pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2617
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Tauchschule

Beitrag von pichichi » Fr 12. Jan 2018, 07:51

Es gab für mich nichts Schöneres, als schwerelos an einem Außenriff der Malediven zu schweben, die perfekte Natur mit prächtigen Korallen - damals in 1985 noch nicht von der Bleiche bedroht - Schwärme von bunten Fischen, Schildkröten und den ein oder anderen Schwarzspitzenriffhai zu bewundern.

Mit einem Tauchtauglichkeitszeugnis - Stichwort Druckausgleich - eines HNO Arztes bewaffnet startete ich in einer deutschen Tauchschule auf Ellaidhoo im Ari Atoll zu einem einwöchigen Kurs, der mir nach hartem Training und einer Theorieprüfung ein weltweit gültiges Zertifikat brachte und mich in den folgenden Jahren zwischen Karibik, Barriereriff, Galapagos und Cook Islands immer wieder unter die Wasseroberfläche von wohltemperierten Gewässern trieb. Auch ich habe anfangs vor lauter Aufregung meine Flasche Pressluft in einer halben Stunde "leergesoffen", am Ende kam ich schon auf gute 50 Minuten.
Am letzten Tag habe ich vormittags am Magala Tilla noch riesige Langusten an ihre Fühler gestupst, beim nachmittägigen Tauchgang saß unsere Gruppe in 10 Metern Tiefe und starrte fasziniert auf eine Gruppe von Grauhaien, die die Eindringlinge in ihr Revier 20 Minuten umkreiste, bevor sie wieder in den dunklen Tiefen verschwand. Kurz vor Sonnenuntergang erlebten wir noch vom Dhoni aus einen Dreifachsalto eines riesigen Rochens, der laut Kommentar unseres Tauchlehrers wohl durch das Aufklatschen auf der Wasseroberfläche lästige Parasiten loswerden wollte, oder eben einfach Freude am Leben hatte....

Fazit: wer einmal an einem gesunden Riff geschnorchelt hat, weiß, welche Schönheit ihn unter Wasser erwartet, aber die wahren Abenteuer erlebt man nur beim Tauchen, wenn man gut austariert mit sanften Flossenbewegungen in der Strömung treibend die Unterwasserflora - und fauna bewundern darf.

Antworten

Zurück zu „Sportmöglichkeiten an der Costa Blanca“