Pflegeversicherung, Benachteilung v. Rentnern

N.I.E., Residencia, IBI, Modelo 210, Kataster, SUMA, Pass, Erbschaft etc.
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17328
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Pflegeversicherung, Benachteilung v. Rentnern

Beitrag von Oliva B. » Di 4. Jul 2017, 20:41

 ! Nachricht von: Oliva B.
INFORMATION:

Die Mitzeichnungsfrist (Zeitraum, in dem eine Petition mit Auswirkung auf das Quorum mitgezeichnet werden kann) beträgt vier Wochen und beginnt heute. Sie endet am 01. August 2017 (und genauso lange läuft dieser Beitrag unter "Bekanntmachungen").

Mitzeichnung ist die Unterstützung einer Petition durch Dritte in Form eines Eintrags in die Mitzeichnungsliste. Eine Mitzeichnung ist unter Nennung des Namen oder durch ein vom System vorgegebenes Pseudonym möglich.

Wird eine Petition nach Eingang innerhalb von vier Wochen (bei öffentlichen Petitionen rechnet die Frist ab der Veröffentlichung im Internet) von 50.000 oder mehr Personen unterstützt, wird über sie im Regelfall im Petitionsausschuss öffentlich beraten.

Adressat ist der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages.

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 2980
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Pflegeversicherung, Benachteilung v. Rentnern

Beitrag von vitalista » Mi 5. Jul 2017, 00:04

Ich habe die Petition gerade unterschrieben, denn ich hatte, als ich meine Mutter pflegte, mich über diese Ungerechtigkeit geärgert.
In Deutschland hätte sie alles erstattet bekommen, in Spanien mussten wir alles selbst zahlen. Und ich Dussel hatte auch noch so spät eine Pflegestufe beantragt, dass sie dann gleich in Pflegestufe 3 (so hieß sie da noch) kam. Ich kann jedem, der Angehörige pflegt, nur raten, zumindest das Pflegegeld frühzeitig zu beantragen. Das klappt ganz unproblematisch.
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3992
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Pflegeversicherung, Benachteilung v. Rentnern

Beitrag von nurgis » Mi 5. Jul 2017, 00:48

Ja, hier klappt zumindest die Beantragung der Pflegestufe unproblematisch, während du in Deutschland erst den Kopf unter dem Arm tragen mußt, um eine Pflegestufe zu erhalten
Dafür darfst du alle Hilfsmittel: Pflegebett, Rollstuhl u. u. u. selber bezahlen. Wenn du Glück hast bezahlt die KK noch einen Teil von Inkontinenzmitteln.
aber keinerlei professionelle Pflege- Hilfe u. a. die man in Deutschland bekommt.Hier bekommt man ausschließlich das Pflegegeld, das man inzwischen wenigstens etwas erhöht hat.
Für das was Herr Bufe jetzt streitet habe ich tausende € bezahlen müssen.
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17328
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Pflegeversicherung, Benachteilung v. Rentnern

Beitrag von Oliva B. » Mi 5. Jul 2017, 08:34

Schon im August letzten Jahres haben wir über die Sachleistungen der deutschen Pflegeversicherung diskutiert und auch von dem Kampf des deutschen Seniorennetzwerkes gegen das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH Az.: C-562/10) von 2012 berichtet, mit dem die Übernahme von Pflegesachleistungen durch die Pflegeversicherung im Ausland ausgeschlossen wurden.

Ich fand zwei weitere interessante Artikel zu dem Thema, in dem ersten geht es um die Erörterung rechtlicher Informationen zur Pflegeversicherung im Ausland , im zweiten um die Frage, welche Risiken die "Abschiebung" pflegebedürftiger Angehöriger ins osteuropäische Ausland oder nach Asien (beliebt ist Thailand) birgt.

Ich wiederhole noch einmal den Link zur e-Petition, jede Unterschrift ist wichtig!

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17328
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Pflegeversicherung, Benachteilung v. Rentnern

Beitrag von Oliva B. » So 16. Jul 2017, 14:09

  • Rund 130.000 Menschen kehren laut Angaben des Statistischen Bundesamtes Jahr für Jahr Deutschland den Rücken.
    Jeder Zehnte davon ist im Rentenalter.
    Rund 220.000 Renten werden laut Angaben der Deutschen Rentenversicherung (DRV) derzeit an Deutsche überwiesen, die im Ausland leben.

    Quelle, Stand 3/2016.
Eigentlich eine sehr gute Initiative. Aber leider haben von den ca. 230.000 Rentnern bisher nur 97 die Petition unterschrieben. Das ist deprimierend, denn das Quorum ist erst erreicht, wenn 50.000 Mitzeichnungen eingegangen sind. Rein rechnerisch ist das ein aussichtsloses Unterfangen, das nur gewisse Erfolgschancen gehabt hätte, wenn jeder Rentner im Ausland von dieser Petition Kenntnis genommen und jeder Vierte mitgezeichnet hätte... :?

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3777
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Pflegeversicherung, Benachteilung v. Rentnern

Beitrag von maxheadroom » So 16. Jul 2017, 15:39

Oliva B. hat geschrieben: Eigentlich eine sehr gute Initiative. Aber leider haben von den ca. 230.000 Rentnern bisher nur 97 die Petition unterschrieben. Das ist deprimierend, denn das Quorum ist erst erreicht, wenn 50.000 Mitzeichnungen eingegangen sind. Rein rechnerisch ist das ein aussichtsloses Unterfangen, das nur gewisse Erfolgschancen gehabt hätte, wenn jeder Rentner im Ausland von dieser Petition Kenntnis genommen und jeder Vierte mitgezeichnet hätte... :?

Hola todos,
eigentlich unverstaendlich, im Umkehrschluss laesst sich daraus nur ablesen das die meisten Rentner(>200 000) so gut betucht sind das sie privat Pflege in Anspruch nehmen koennen, oder fest damit rechnen vor Pflege Vegetarier zu werden , sprich ins Gras zu beissen >:) Egal wie sagt es doch klar aus das Volk braucht man gar nicht zu befragen, es folgt willig der Obrigkeit. Um ein vollwertiges Mitglied einer Schafherde zu sein muss man vor allem ein Schaf sein :mrgreen: :mrgreen:
Saludos
maxheadroom

Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2804
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Pflegeversicherung, Benachteilung v. Rentnern

Beitrag von Josefine » So 16. Jul 2017, 16:13

Ich denke, die meisten Teilzeit-Residenten gehen bei einem Pflegefall eh nach Deutschland zurück. Und dann haben sie ja die Sachleistung. Ob man als Pflegefall noch einen längeren Urlaub in Spanien verbringt, wohl eher nicht. Natürlich gibt es auch immer Ausnahmen.

Insofern kann ich verstehen, dass das Interesse nicht so groß ist.
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3777
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Pflegeversicherung, Benachteilung v. Rentnern

Beitrag von maxheadroom » So 16. Jul 2017, 16:50


Hola todos y Josefine,
da magst Du schon recht haben, aber ich geh ja nicht gleich von einem "Totalschaden" aus , sprich Pflegestufe 3 oder meher, aber ich koennte mir durchaus vorstellen bei 0 oder 1 noch das angenehme Klima und Umgebung geniessen zu koennen mit der entsprechenden Leistung. Deswegen denke ich man sollte da mitmachen auch wenn man persoenlich andere Praeferenzen hat, man kann doch damit die anderen etwas unterstuetzen ohne das etwas kostet.
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Lavanda
seguidor
seguidor
Beiträge: 62
Registriert: Di 6. Sep 2016, 17:38
Wohnort: Deutschland

Re: Pflegeversicherung, Benachteilung v. Rentnern

Beitrag von Lavanda » So 16. Jul 2017, 17:33

Ich lebe nicht (noch nicht) als Residentin in Spanien...ob es sich mal ergibt weiß ich zum heutigen Zeitpunkt auch nicht.
Jedoch verstehe ich die Argumente nicht, eine Pediton dieser Art nicht zu unterschreiben.
Gut betucht hin oder her....die Ignoranz sehe ich begründet als "Nichtwissenheit" - man sollte deshalb auch privat auf solch eine Sache hinweisen, denn Jeder kennt Jemanden, den es ganz sicher interessieren wird.

Ich unterschreibe schon aus Solidarität, weils einfach ne gute Sache ist.

schönen Sonntag noch nach Spain :smile:
„Reisen ist oft nur ein Fortsein - aus dem Dasein wird ein Dortsein“
*Peter Paul Althaus*

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3894
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Pflegeversicherung, Benachteilung v. Rentnern

Beitrag von nixwielos » So 16. Jul 2017, 19:35

Lavanda hat geschrieben:
Ich unterschreibe schon aus Solidarität, weils einfach ne gute Sache ist...
So haben wir das auch gesehen und beide mitgemacht. Umso erschreckender die geringe Anzahl von Unterschriften...
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Antworten

Zurück zu „RECHT: Steuern, Gesetze & Dokumente“