Ein Tag in Kambodscha (Sihanoukville)

Weltenbummler berichten über ihre Reiseabenteuer in andere Weltteile
Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2928
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Ein Tag in Kambodscha (Sihanoukville)

Beitrag von Josefine » Mi 11. Mai 2016, 23:30

:)

Hallo Monika (@Akinom),

wir haben ja auch erst sehr spät, d.h. in unserem Ruhestand, so eine Asien-Reise gemacht. Plötzlich kam doch der Wunsch auf, wenigstens 1x mal dorthin zu reisen. Wir haben da halt die bequeme Variante (Kreuzfahrt) gewählt. Für uns war es genau richtig so.

Nun geht es weiter mit dem letzten Teil: Stadtbilder und Strand von Sihanoukville

Nun genug von den Tempelanlagen, jetzt kommt die Stadt an die Reihe. Wir wurden jetzt zur Markthalle gefahren und hatten Zeit dort einzukaufen oder sie sich halt nur anzuschauen. Mir hat es dort nicht gefallen: es war dunkel, es war heiß und es roch auch nicht so angenehm. Irgendwie erinnerte es mich an die China-Märkte hier in Spanien, nur dass dort auch noch Essen angeboten wurde. Dort in der Halle wurden wir schon ziemlich aufdringlich angebettelt.

Einige Bilder kann ich Euch von diesem Haltepunkt zeigen.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild



Danach wurde am Wahrzeichen der Stadt angehalten und zwar ist es der Löwen-Kreisverkehr. Die sahen doch sehr imposant aus und auch die Straße drum herum wirkte gepflegt. Die goldene Kugel im Löwenmaul hat auch eine Bedeutung. Habe ich aber leider vergessen, welche es ist.

Bild

Bild

Bild

Bild


Dann ging es zum Strand. Ganz selbstbewußt wird behauptet:

Bild


Von einer Bank aus (im Schatten gelegen) konnten wir dieses fremdartige, interessante Strandleben beobachten. Zum Baden hatte ich nicht die rechte Lust. Ich wollte lieber meine Fotos machen. ;-)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Diese junge Dame war total vermummt und war mit ihrem Smartphone beschäftigt. Sogar die Hände durften auch nicht braun werden.

Bild


Auch hier am Strand ein Geisterhäuschen, wie ich es Euch im Pattaya-Bericht (Thailand) schon vorgestellt hatte.

Bild


In der Nähe des Strandes gab es auch reichlich Geschäfte, Bars und Restaurants am Straßenrand.

Bild

Bild

Bild

Bild



Hotels und Ferien-Appartments in Strandnähe

Bild

Bild



Ein interessantes Foto: der Nachwuchs wird mit dem Moped oder Roller aus dem Kindergarten abgeholt.

Bild


Man sah auch eine rege Bautätigkeit.

Bild

Bild


Am Abend fuhren etliche Fischerboote an unserem Kreuzfahrtschiff vorbei.

Bild

Bild

Bild



Zum Abschied von Kambodscha gab es noch einen schönen Sonnenuntergang. >:d<

Bild

Bild


Gruß
Josefine

P.S. Ich würde mich sehr freuen, @ville, wenn Du irgendwann im Laufe des Jahres einen Foto-Bericht von Angkor Wat einstellst. Dort werde ich wohl nicht mehr hinkommen. Natürlich wäre ich auch richtig neugierig, etwas über Deine Neuseeland-Reise zu erfahren. :)
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 4193
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Ein Tag in Kambodscha (Sihanoukville)

Beitrag von nixwielos » Do 12. Mai 2016, 13:07

... und nochmals herzlichen Dank liebe Josefine! >:d<

Wir sind ja auch leidenschaftliche Kreuzfahrer, allerdings haben wir jetzt wieder gemerkt, dass die Zeit für richtige Erkundungstouren zu kurz war. Wie lange habt Ihr denn jeweils Zeit gehabt? Nach diesen beeindruckenden Bildern hab ich das Gefühl, da war kein Zeitdruck...
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2928
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Ein Tag in Kambodscha (Sihanoukville)

Beitrag von Josefine » Do 12. Mai 2016, 15:36

Hallo Nicole und Stefan,

wir waren immer nur 1 Tag im jeweiligen Hafen.
Da für uns Asien soooo fremd war (zum 1. Mal dort) hatten wir bis auf Penang nur organisierte Touren gebucht. Man hatte da ja einiges zur Auswahl und dann trifft man je nach Vorliebe seine Entscheidung. Die Buchungen hatten wir vorab schon daheim vorgenommen. Auf Grund der guten Organisation kam während der Ausflüge auch kein Stress auf. Man wird ja überall hingefahren, so dass man keine Zeit verliert, um sich erstmal zurechtzufinden. Bei jedem Besichtigungspunkt hat man dann eine gewisse Zeit zur Verfügung, um sich dort umzuschauen. Das hat uns dann eigentlich auch gereicht.

Natürlich lernt man dann ein Land nicht umfänglich kennen. Aber das finde ich persönlich auch nicht weiter schlimm. Zumindest erhält man einen ersten Eindruck. Und wenn man dann am nächsten oder übernächsten Tag wieder einen anderen Hafen anläuft, dann hat man ja wieder einen interessanten Tag vor sich. :)

--------------------
Bei unseren Mittelmeer-Kreuzfahrten wiederholen sich auch schon ab und an die Hafenstädte. Dort machen wir überwiegend eine Besichtigung auf eigene Faust. Ich bereite mich immer gut vor, so dass ich weiß, wo sich die Haupt-Sehenswürdigkeiten befinden. Wenn man dann ein 2. Mal in dieser Stadt ist, dann schaut man sich halt etwas an, was man noch nicht kennengelernt hatte. Oder ggf. kann man dann auch einen Ausflug in die Umgebung buchen (so wie ich es z.B. in Barcelona gemacht hatte; da hatte ich den Montserrat-Ausflug gebucht und mein Mann hat sich auf eigene Faust das Fußball-Stadion incl. Museum von Barca angeschaut).

Uns gefällt das so sehr gut. :) Aber da ist auch jeder verschieden.

Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17597
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Ein Tag in Kambodscha (Sihanoukville)

Beitrag von Oliva B. » Do 12. Mai 2016, 20:27

Liebe Josefine,

Sihanoukville im Schnelldurchgang - und für uns ohne einen einzigen Schweißtropfen auf der Stirn! :)
Erstaunlich, was du alles an einem einzigen Tag vor die Linse bekommen hast.

Vielen Dank für deine ganz persönlichen Eindrücke!!! >:d<

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5831
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Ein Tag in Kambodscha (Sihanoukville)

Beitrag von Akinom » Fr 13. Mai 2016, 22:52

Hallo Josefine,

;-) - ja, man weiß natürlich nicht was alles noch kommt - reisen wollen wir später auch noch mehr.
Aber ich habe noch keine so großen Vorstellungen wo es überall hingehen soll - eines weiß ich, Afrika möchte ich noch mindestens ein- zwei..... besuchen. Es gibt da für mich soo viele interessante Plätze die ich noch sehen möchte.

Aber so ist es ja auch schon mal schön, von dir und unseren anderen Reiselustigen Mitgliedern in die verschiedensten Länder "entführt" zu werden - dadurch bekommt man einen kleinen Einblick und ist mit auf Reisen >:d<

Auch für mich waren die Klosteranlagen die du gezeigt hast schöner und ich denke die Stadt würde mir auch nicht so gefallen - aber man muss es einfach mal gesehen haben. Uns erging es so auf Sansibar mit Stone Town.

Vielen Dank nochmals an dieser Stelle :*

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2928
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Ein Tag in Kambodscha (Sihanoukville)

Beitrag von Josefine » Sa 14. Mai 2016, 00:14

Akinom hat geschrieben:Hallo Josefine,

;-) - ja, man weiß natürlich nicht was alles noch kommt - reisen wollen wir später auch noch mehr.
Aber ich habe noch keine so großen Vorstellungen wo es überall hingehen soll - eines weiß ich, Afrika möchte ich noch mindestens ein- zwei..... besuchen. Es gibt da für mich soo viele interessante Plätze die ich noch sehen möchte.


Nachdem wir nun einige, wenige Fernreisen gemacht haben, muss ich für mich feststellen, dass mir doch EUROPA am besten gefällt. Es ist alles so schön nah (nur wenige Stunden mit dem Flieger zu erreichen). Außerdem sind die Länder so unterschiedlich, so vielfältig, so interessant, einfach schön. :) Da habe ich noch so einige europäische Gegenden und Städte auf meiner Reisewunschliste. Aber jetzt werden wir für dieses Jahr erstmal pausieren.

Nichtsdestotrotz schaue ich mir weiterhin sehr gerne Fotoberichte von allen möglichen Ländern dieser Welt an. :)

Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 836
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Ein Tag in Kambodscha (Sihanoukville)

Beitrag von ville » Sa 14. Mai 2016, 19:20

Josefine hat geschrieben:
Akinom hat geschrieben: Hallo Josefine,
;-) - ja, man weiß natürlich nicht was alles noch kommt - reisen wollen wir später auch noch mehr.
Aber ich habe noch keine so großen Vorstellungen wo es überall hingehen soll - eines weiß ich, Afrika möchte ich noch mindestens ein- zwei..... besuchen. Es gibt da für mich soo viele interessante Plätze die ich noch sehen möchte.


Nachdem wir nun einige, wenige Fernreisen gemacht haben, muss ich für mich feststellen, dass mir doch EUROPA am besten gefällt. Es ist alles so schön nah (nur wenige Stunden mit dem Flieger zu erreichen). Außerdem sind die Länder so unterschiedlich, so vielfältig, so interessant, einfach schön. :) Da habe ich noch so einige europäische Gegenden und Städte auf meiner Reisewunschliste. Aber jetzt werden wir für dieses Jahr erstmal pausieren.
Nichtsdestotrotz schaue ich mir weiterhin sehr gerne Fotoberichte von allen möglichen Ländern dieser Welt an. :)

Gruß Josefine
Danke nochmal für die schönen Bilder von Sihanoukville. (Am Ende einer Cambodia-Reise waren wir auch mal 3 Tage dort und erinnern uns gerne an die Stadt.) Ähnlich wie Oliva sind wir erstaunt, was so alles an einem Tag geht, wenn man auf Kreuzfahrt ist. Da ist der Begriff "Streifzug" jedenfalls angemessen.
Das Einzige, was mir bei einer solchen Reise fehlen würde, ist die Möglichkeit, ein wenig in die Seele eines Landes zu schauen: der Kontakt zu Einheimischen, auch wenn es für uns Touristen meist nur ein oberflächlicher sein kann.
Dass dir Europa am besten gefällt, verwundert nicht, denn es gibt keine vergleichbare Region auf der Welt, wo in gut erreichbarer Nähe so viel Angehäuftes für Interessierte an Kunst, Geschichte, Kulturen, Architektur, Landschaften und mehr zu sehen ist.
Stefan und Nicole würden sagen: nixwielos !
Gruß ville

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17597
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Ein Tag in Kambodscha (Sihanoukville)

Beitrag von Oliva B. » So 15. Mai 2016, 17:51

Hallo Josefine,

ihr habt in den letzten Jahren sehr viele ferne Länder besucht - und so wie ihr stellt dann manch einer fest, dass man nicht erst in die Ferne schweifen muss, um Schönes zu sehen. Europa braucht sich mit seinen vielen unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten auf relativ "engem" Raum nicht verstecken, deshalb verstehe ich eure Entscheidung. Wir freuen uns jetzt schon auf deine Fotos von euren kommenden Reisen innerhalb von "good old Europe" . ;-)

Antworten

Zurück zu „Globetrotter“