Reise durch Pakistan - vom Karakorum bis Karachi

Weltenbummler berichten über ihre Reiseabenteuer in andere Weltteile
pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2640
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Reise durch Pakistan - vom Karakorum bis Karachi

Beitrag von pichichi » Sa 14. Mär 2015, 14:50

Prächtiger Bilderbogen einer doch so fremden Kultur, ob die wunderschönen Reste mit den blauen Fliesen heute noch stehen?

Benutzeravatar
Klaus
activo
activo
Beiträge: 158
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:50
Wohnort: Rhein-Main und Pedreguer

Re: Reise durch Pakistan - vom Karakorum bis Karachi

Beitrag von Klaus » Sa 14. Mär 2015, 16:43

Danke für deine Mühe und auch für die wirklich guten Bilder. Wir konnten mit Hilfe deiner Reportage in eine andere Welt reisen, die wir so niemals gesehen hätten.
Grüße Jelica und Klaus

Frage: hast du alle Bilder verkleinert auf die im Forum zulässige Pixelgröße? Gibt es dafür ein einfaches Programm? Ich nutze dafür Paint von MS, aber es müsste auch einfacher gehen.

pichichi
especialista
especialista
Beiträge: 2640
Registriert: So 10. Jun 2012, 10:45
Wohnort: Wien

Re: Reise durch Pakistan - vom Karakorum bis Karachi

Beitrag von pichichi » Sa 14. Mär 2015, 16:45

Klaus hat geschrieben:Danke für deine Mühe und auch für die wirklich guten Bilder. Wir konnten mit Hilfe deiner Reportage in eine andere Welt reisen, die wir so niemals gesehen hätten.
Grüße Jelica und Klaus

Frage: hast du alle Bilder verkleinert auf die im Forum zulässige Pixelgröße? Gibt es dafür ein einfaches Programm? Ich nutze dafür Paint von MS, aber es müsste auch einfacher gehen.
picr.de ist ideal für Foren

Benutzeravatar
vitalista
Moderatorin
Moderatorin
Beiträge: 3168
Registriert: Sa 12. Jan 2013, 22:38

Re: Reise durch Pakistan - vom Karakorum bis Karachi

Beitrag von vitalista » Sa 14. Mär 2015, 16:58

Einfach toll, ville!
Ich habe in meinem Leben viel verpasst, wenn ich mir eure Bilder so ansehe...
Aber mir hätte vermutlich der Mut gefehlt, eine solch abenteuerliche Reise zu machen, obwohl - ihr habt nie negative Erfahrungen gemacht, oder?
Wer morgens zerknittert aufsteht, hat tagsüber noch Entfaltungsmöglichkeiten!

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 836
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Reise durch Pakistan - vom Karakorum bis Karachi

Beitrag von ville » So 15. Mär 2015, 14:27

Hallo Alle ( Maxheadroom : kannste mal übersetzen? :-D ),

zuerst einen guten und wunderschönen Rest-Sonntag.
Nachdem ich lange gezögert habe, diese Reisebeschreibung hier einzustellen, freue ich mich doch sehr über das positive Echo. Herzlichen Dank euch allen!
Wie bereits mal erwähnt, tu ich es auch, um einen Abriss solcher Reisen für das eigene Archiv zu bekommen, weil zwar meist ein handschriftl. Tagebuch vorliegt und daneben eine Bilderserie, aber keine Verknüpfung.
Josefine hat geschrieben:(....)
Bekommen wir noch mehr von Deinen interessanten Reisen zu sehen? Ich würde mich sehr darüber freuen. :-D
Gruß Josefine
>>> Da lässt sich bestimmt was machen, Josefine...
pichichi hat geschrieben:Prächtiger Bilderbogen einer doch so fremden Kultur, ob die wunderschönen Reste mit den blauen Fliesen heute noch stehen?
>>> Die Frage ist berechtigt, pichichi ! Die klimatischen Bedingungen sind in dieser Region nicht unproblematisch. Gelegentlich bebt auch mal die Erde. Dass Islamisten Hand anlegen, ist an dieser Art der Monumente vielleicht weniger zu befürchten...
Klaus hat geschrieben:......

Frage: hast du alle Bilder verkleinert auf die im Forum zulässige Pixelgröße? Gibt es dafür ein einfaches Programm? Ich nutze dafür Paint von MS, aber es müsste auch einfacher gehen.
>>> Da es sich um abfotografierte Dias handelt, bleibt nichts übrig, als sie zu bearbeiten. Ich verwende den Uralt-Photoshop CS.

digitalis. Original :
Bild

1. Schneiden und von 3500 x 2400 auf Breite 1024 für meinen Bedarf reduzieren. (Für's Forum Kopie mit b= 600 Pixel)
Bild

2. Korrektur Tiefen-Lichter (dunkle Bereiche anheben)
Bild

3. Fotofilter für ausgewählten Bereich anwenden (hier: Himmel von Warm- auf Kaltfilter)
Bild

4. Unscharf maskieren (Konturen werden sichtbarer)
Bild

Das ist halt mit Arbeit verbunden, aber es lohnt sich, wenn man solche Bilder weiterverwenden / aufbewahren will......
Mit dem von pichichi vorgeschlagenen picr habe ich keine Erfahrung.
vitalista hat geschrieben:Einfach toll, ville!
Ich habe in meinem Leben viel verpasst, wenn ich mir eure Bilder so ansehe...
Aber mir hätte vermutlich der Mut gefehlt, eine solch abenteuerliche Reise zu machen, obwohl - ihr habt nie negative Erfahrungen gemacht, oder?
>>> Natürlich hatten wir auch schon mal die eine oder andere Situation, die manche Reisende vielleicht zum Ausstieg gebracht hätte. Aber wir sind ein gutes Team, hatten mit einer Pkw-Überlandreise Berlin - Nepal einen tollen Einstieg in unsere "Reisekarriere" und haben inzwischen soviel Erfahrung sammeln können, dass wir ziemlich unbeschwert drauflos fahren .

Aus dieser Sicht klingt vielleicht manches von mir Geschriebene auch ein wenig euphorisch. Wer Strandurlaub in geschützter Umgebung mit Marktbesuch und Stadtrundgang vorzieht, würde vermutlich bei einer solchen Route allenfalls in einer geführten Gruppe zurechtkommen. Selbstorganisation vor Ort kann Frustration bedeuten.....

Allerdings werden die Ereignisse und Erlebnisse oftmals kräftig ausgemalt, so dass über die tatsächliche Gefahrenlage ein völlig verzerrtes Bild entstehen kann ! Trotzdem heißt es auf solchen Routen immer, Augen und Ohren offen zu halten und nicht den Eindruck zu erwecken, man habe Geld im Überfluss (haben wir ohnehin nicht).

LG ville

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2921
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Reise durch Pakistan - vom Karakorum bis Karachi

Beitrag von Josefine » So 15. Mär 2015, 15:45

Klaus hat geschrieben: Frage: hast du alle Bilder verkleinert auf die im Forum zulässige Pixelgröße? Gibt es dafür ein einfaches Programm? Ich nutze dafür Paint von MS, aber es müsste auch einfacher gehen.
Ich z.B. benutze zum Verkleinern der Bilder (für Tablet, Smartphone, TV) das kostenlose Programm Fotosizer.
Damit kann man einen ganzen Foto-Ordner auf einmal durchlaufen lassen. Ist eine bequeme Möglichkeit.

Um Fotos nach dem Verkleinern mit Fotosizer ins Forum zu stellen, benutze ich picr.de und verkleinere dann nochmals auf die Größe 600 oder 640.

------------------------

@ville, das finde ich ja toll, dass Du nicht abgeneigt bist, uns noch mehr Fotoberichte von Deinen interessanten Fernreisen aufzubereiten. :)


Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
maxheadroom
especialista
especialista
Beiträge: 3975
Registriert: Do 10. Jun 2010, 20:37
Wohnort: Prov.Alic - Bavaria
Kontaktdaten:

Re: Reise durch Pakistan - vom Karakorum bis Karachi

Beitrag von maxheadroom » So 15. Mär 2015, 16:09

Hola todos y Klaus ,
leicht OT wegen dem "verkleinern" schau mal bei Tange Google nach irfanview ein schönes Programm laesst auch Stapelverarbeitung zu und man kann viele Dinge machen bis zu fertigen web Alben.
Saludos
maxheadroom
Even when you win the ratrace, you are still a rat
Pan de ayer, carne de hoy y vino de antaño, salud para todo ano
Soy optimista, incluso mi tipo de sangre es positiva.
La buena vida es cara. Hay otra más barata - pero esa no es vida.

Benutzeravatar
Klaus
activo
activo
Beiträge: 158
Registriert: So 2. Nov 2014, 20:50
Wohnort: Rhein-Main und Pedreguer

Re: Reise durch Pakistan - vom Karakorum bis Karachi

Beitrag von Klaus » So 15. Mär 2015, 16:17

Danke an Alle, die mir die Foto-Tipps gegeben haben, jetzt spiele ich mal ein wenig mit meinen Bildern.

@Ville: du hast wirklich tolle Ergebnisse mit deinem Photoshop erzielt, wenn man das Ursprungs-Bild mit dem Resultat vergleicht. Die Arbeit hat sich gelohnt!

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 836
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Reise durch Pakistan - vom Karakorum bis Karachi

Beitrag von ville » So 15. Mär 2015, 16:25

Nachtrag zum Thema : Wie gefährlich ist der Aufenthalt in Ländern wie Pakistan u.ä. ?

==> Filmtipp für heute Abend: "Fernglück" um 22 Uhr auf 3Sat

(5 junge Deutsche beim Hilfseinsatz in Bangladesh) über "ernüchternde und meist bereichernde Kulturschocks" (TV today)

ville

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17571
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Reise durch Pakistan - vom Karakorum bis Karachi

Beitrag von Oliva B. » Mo 16. Mär 2015, 15:40

Hallo ville,

das mühevolle Aufbereiten deiner alten Dias hat sich gelohnt, deine Fotos sind wirklich beeindruckend, sodass man eure abenteuerliche Reise fast nacherleben kann. Von mir aus kannst du gerne noch weitere Kleinode aus deinem Schatzkästchen hervorholen. >:d<

Was mich wundert: Wir sind gerade aus Sansibar zurückgekommen, wo der Anteil der Muslime bei 99 Prozent liegt (in Pakistan bei 96,3 Prozent, Quelle jeweils Wikipedia). Warum ließen sich die Pakistani so bereitwillig fotografieren? Gilt dort nicht auch das Bilderverbot? Auf Sansibar wird Fotografieren grundsätzlich nicht gern gesehen und schon die Kleinsten werden von der älteren Geschwistern angeleitet, ihre Gesichter zu verbergen. Ich habe z.B. nicht gewagt, auf dem Markt am Rand von Stone Town, auf dem sonst kein weißes Gesicht zu sehen war, Fotos zu machen. Meine Kamera stand ständig unter Beobachtung. Ähnliches ist mir in Marokko passiert (Anteil der Muslime 98,7 %), wobei da noch die fühlbare Aggressivität gegenüber anders Gläubigen hinzukam..

Noch etwas anderes ist mir aufgefallen: Du hast du in deinem ersten Teil geschrieben, "eine Nische der Moschee wird von 2 arbeitswilligen Schülern genutzt. Hier finden sie die Ruhe, die sie vielleicht zu Hause vermissen." Dazu die Bemerkung eines Inders aus Delhi, der mir erzählte, dass ein Großteil der am Schreibtisch arbeitenden Bevölkerung inzwischen zum Arbeiten auf die weniger lauten Nachtstunden ausweichen würde, weil man tagsüber wegen des Krachs kaum noch dazu käme, einen klaren Gedanken zu fassen. Unvorstellbar für uns, dass es Menschen gibt, die die Bedeutung des Wortes "Ruhe" nicht einmal kennen.

In Karachi haben wir übrigens 1973 -zwei Jahren nachdem die Stadt Ziel indischer Luftangriffe war- wegen einer Notlandung übernachtet und konnten dadurch auch einen kleinen Eindruck von der Stadt erhalten.

Antworten

Zurück zu „Globetrotter“