Myanmar - Eindrücke aus dem Nordwesten

Weltenbummler berichten über ihre Reiseabenteuer in andere Weltteile
Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1708
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Myanmar - Eindrücke aus dem Nordwesten

Beitrag von hundetraudl » So 8. Feb 2015, 17:30

@ville
vielen Dank für die tollen Bilder. Diese Land würde mich auch interessieren.
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17702
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Myanmar - Eindrücke aus dem Nordwesten

Beitrag von Oliva B. » So 8. Feb 2015, 18:55

ville hat geschrieben:Liebe Elke und Alle,

der letzte Teil meines Berichts steht noch aus und ist fast fertig. Ich will aber vorher schnell auf diese Frage antworten, bevor ich ins Auditorium Teulada entschwinde.

LG ville (Fritz)
Offtopic:
Und? Wie fandest du sie, die Symphonic Rhapsody of Queen?

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 850
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Myanmar - Eindrücke aus dem Nordwesten

Beitrag von ville » Mo 9. Feb 2015, 18:44

Hallo Foristos/tas,

ich habe noch einmal geblättert und festgestellt, dass ich nicht alle Aussagen/ Fragen beantwortet habe, zu denen ich eigentlich etwas sagen wollte.

@ Nicole+Stefan: "Unsere bewährte Reisekauffrau, die für die komlexen Aufrtäge immer gute Lösungen hat, ist ganz verliebt in dieses Land im Wandel. Nicole will schon eine ganze Weile hin, bald finden wir die Zeit für noch mehr Reisen :-D "

und

@ Deniamartin: "...Myanmar ist so ziemlich das einzige Land außerhalb Europas, das mich wirklich noch reizt zu besuchen.."

Unsere Prämisse war meist: wenn sich ein Land unseren Interesses spürbar oder vermutlich besonders schnell verändert, dann nix wie hin ! Myanmar kann ich euch nur raten zu besuchen, denn die Sicherheitslage ist unproblematisch, sofern man nicht in die Problemzonen will (v.a. Grenzgebiete zu China und Indien). Braucht man aber nicht, denn beim 1. Besuch des Landes gibt es auf der "Haupt-Touristik-Route" reichlich was zu bewundern. Auch wenn man dort meist nicht allein unterwegs ist !

@ Elke hat erwähnt , " Bekannte von uns sind ganz begeistert von Myanmar und waren in den letzten Jahren schon ein paarmal dort. Sie meinten jedoch, man solle nicht mehr allzu lange mit einer Reise nach Myanmar warten, da der Tourismus und die Öffnung nach außen das Land bereits spürbar verändere."

@ Maxheadroom's "Leider ist es inzwischen so das man ganz gut die alte Weisheit erkennen kann "Geld verdirbt den Charakter"

Diese Erkenntnis ist wohl nicht ganz neu, wird aber in unserer materiell orientierten Welt anscheinend mehr und mehr augenfällig.
Schade, dass unter dem Hammer des Globalismus und Turbokapitalismus die traditionellen Ideale mehr und mehr verwaschen werden.

@ Citronella: "Ville, auf deinen Fotos hocken oder knien die Menschen auf dem Boden, selten mal ein niederer Schemel. Haben die Alten keine Probleme mit den Gelenken (ich spüre beim anschauen der Fotos schon meine Knie #:-s und käme beim aufstehen öfters ins straucheln)? Wahrscheinlich einfach Gewohnheitssache."

Letzteres stimmt genau. Ich nehme mal 2 Beispiele aus einem vielleicht noch zu schreibenden Bericht: Wir waren in Orissa (Ost-Indien) und haben dort eine Sekte besucht. Der alte Mann im Schneidersitz war 102 Jahre alt !! Die Frau aus einem Dorf in der Nähe scheint auch nicht die Jüngste ... Sie können so fast Stunden ausharren und standen (damals) beide auf, als wenn nichts wäre.

Bild

und "die Affen würden mich auch interessieren" ---> mal sehen, was sich machen lässt.

@ Hundetraudel: " Diese Land würde mich auch interessieren." ==> Na ja, wenn du noch'n Reiseführer brauchst und meine Holde mich ziehen lässt .... :?: :lol:

LG ville

Benutzeravatar
ville
apasionado
apasionado
Beiträge: 850
Registriert: Sa 8. Jan 2011, 09:28
Wohnort: Moraira

Re: Myanmar - Eindrücke aus dem Nordwesten

Beitrag von ville » Mi 11. Feb 2015, 16:18

Sorry, @ nixwielos + Deniamartin , @ Elke, @ maxheadroom, @ citronella, @ hundetraudel ,

dass ich noch mal auf den (abgehakten) thread zurück komme, aber wahrscheinlich hat von euch Angesprochenen keine/r meinen letzten Beitrag (s.o.) mehr gelesen ......[In von mir initiierten Themen will ich schon auch jedem antworten, wenn 's geht.]

LG ville

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2960
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Myanmar - Eindrücke aus dem Nordwesten

Beitrag von Josefine » Mi 11. Feb 2015, 17:47

Heute habe ich auch die Zeit gefunden, Deinen schönen Reise-Foto-Bericht zu lesen. :)
Hat mir gut gefallen und Du zeigst mir wieder eine völlig fremde Welt. :)
Vielen Dank dafür.

Gruß
Josefine
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine (Jofina)

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 5219
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Myanmar - Eindrücke aus dem Nordwesten

Beitrag von Citronella » Mi 11. Feb 2015, 18:33

@ Ville,

danke für deine Erläuterungen, so ist der Thread komplett >:d<

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17702
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Myanmar - Eindrücke aus dem Nordwesten

Beitrag von Oliva B. » Fr 13. Feb 2015, 08:58

ville hat geschrieben:Sorry, @ nixwielos + Deniamartin , @ Elke, @ maxheadroom, @ citronella, @ hundetraudel ,

dass ich noch mal auf den (abgehakten) thread zurück komme, aber wahrscheinlich hat von euch Angesprochenen keine/r meinen letzten Beitrag (s.o.) mehr gelesen ......[In von mir initiierten Themen will ich schon auch jedem antworten, wenn 's geht.]

LG ville

Doch, habe ich, ville.
Ich werde auf jeden Fall deinen Ratschlag befolgen, muss aber erst einmal abwarten, ob ich demnächst noch so eine Rundreise bewältigen kann. Das wiederum ist von der Kunst der Ärzte abhängig.

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 6022
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Myanmar - Eindrücke aus dem Nordwesten

Beitrag von girasol » Fr 13. Feb 2015, 10:22

Oliva B. hat geschrieben:
ville hat geschrieben:Sorry, @ nixwielos + Deniamartin , @ Elke, @ maxheadroom, @ citronella, @ hundetraudel ,

dass ich noch mal auf den (abgehakten) thread zurück komme, aber wahrscheinlich hat von euch Angesprochenen keine/r meinen letzten Beitrag (s.o.) mehr gelesen ......[In von mir initiierten Themen will ich schon auch jedem antworten, wenn 's geht.]

LG ville

Doch, habe ich, ville.
Ich werde auf jeden Fall deinen Ratschlag befolgen, muss aber erst einmal abwarten, ob ich demnächst noch so eine Rundreise bewältigen kann. Das wiederum ist von der Kunst der Ärzte abhängig.
Das hört sich ja nicht so gut an. :-? Soweit alles okay bei dir, Oliva?

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17702
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Myanmar - Eindrücke aus dem Nordwesten

Beitrag von Oliva B. » Fr 13. Feb 2015, 10:29

Offtopic:
Es ist nichts Dramatisches, girasol, aber die zukünftige Reisegestaltung hängt bei mir von dem Ergebnis einer OP ab, die im Frühjahr erfolgt. Vamos a ver.

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 6022
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Myanmar - Eindrücke aus dem Nordwesten

Beitrag von girasol » Fr 13. Feb 2015, 10:56

Oliva B. hat geschrieben:
Offtopic:
Es ist nichts Dramatisches, girasol, aber die zukünftige Reisegestaltung hängt bei mir von dem Ergebnis einer OP ab, die im Frühjahr erfolgt. Vamos a ver.
Offtopic:
Okay - dann wünsche ich dir dafür schon mal alles Gute! >:d<
Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Antworten

Zurück zu „Globetrotter“