Oman - faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne

Weltenbummler berichten über ihre Reiseabenteuer in andere Weltteile
Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5872
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Oman - faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne

Beitrag von girasol » Fr 16. Mär 2018, 15:22

Hallo zusammen,

was lange währt, wird endlich gut. ;-) Nun also endlich mein Bericht über unsere Oman-Rundreise im Februar 2017.

Ich wollte schon lange mal in ein arabisches Land reisen und hatte ja nun auch durch meinen Kontakt mit Flüchtlingen schon etwas von der arabischen Kultur, Sprache und Gastfreundschaft erfahren und konnte das jetzt dann auch vor Ort erleben.
Ich hatte irgendwann mal einen Bericht über den Oman im Fernsehen gesehen und da war mir gleich klar, da will ich mal hin.

Das 309.500 km² Sultanat Oman liegt am östlichen Rand der Arabischen Halbinsel und hat knapp 4,5 Mio. Einwohner.
Das Land wird regiert von Sultan Qaboos, der ein beliebter Herrscher ist und sein Land in den 40 Jahren seiner Herrschaft aus der Isolation in die Moderne geführt und dafür auch viel für die Bevölkerung getan hat. Dabei wurden aber die Traditionen und die Kultur nicht vergessen und so ist der Oman heute eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne. Dazu kommen eine Vielfältigkeit der Natur, die man so nicht unbedingt erwartet und sehr freundliche Menschen.

Wir haben eine organisierte Gruppenrundreise gemacht, sonst eher nicht unsere bevorzugte Reiseart, aber wir haben es mal ausprobiert. Wir waren eine Gruppe mit 16 Leuten plus unserem deutschen Reiseleiter, der perfekt arabisch spricht, schon viele Jahre abwechselnd in Deutschland und arabischen Ländern wohnt und über sehr viel Wissen verfügt und die halbe Welt kennt, was uns natürlich zugute kam. 10 Tage waren wir insgesamt im Norden des Oman unterwegs mit diesem netten Gefährt ;-) :

Bild

Nach einem teilweise turbulenten Flug, einem Wolkenbruch mit Gewitter beim Umsteigen in Bahrain (einige Kleidungsstücke aus dem Koffer konnte ich im Hotel erst mal zum Trocknen aufhängen :? ) und einem Spurt durch den Flughafen und erneuter Sicherheitskontrolle kamen wir spätabends in Omans Hauptstadt Muscat an.

Muscat liegt direkt am Golf von Oman, auf der einen Seite erstreckt sich das Gebirge, auf der anderen Seite das Meer.

Bild

Im alten Teil von Muscat

Bild

findet man heutzutage nicht mehr viel Altes, sondern vor allem neu errichtete Palast- und Regierungsgebäude

Bild

wie z.B. den Qasr al-Alam, den Arbeitspalast des Sultans.

Bild

Ein Bummel durch den Souq im Stadtteil Mutrah:

Bild Bild

Ein Höhepunkt, wenn man sich in Muscat aufhält, ist sicherlich ein Besuch der Sultan
Qaboos Moschee.

Bild

Die Moschee ist eine der größten der Welt und wurde 2001 eröffnet.

Bild

Der Komplex wurde aus Sandstein errichtet und besteht aus einer Männergebetshalle, einer Frauengebetshalle, fünf Minaretten, zwei Bogengängen, schönen Außenanalgen und einem Informationszentrum, in dem wir mit Tee, Gebäck und Datteln sehr freundlich bewirtet wurden.

Bild

Besonders beeindruckend ist die große Gebetshalle, die 6.000 Gläubigen Platz bietet.

Bild

Über dem Raum wölbt sich eine 50 m hohe Kuppel, in deren Mitte ein gewaltiger Lüster hängt. Er besteht aus über 1.000 Lampen, ist mit Swarowski-Kristallen verziert, hat einen Durchmesser von 14 m und wiegt 8 t.

Bild

In Barka besuchen wir einen traditionellen Fischmarkt. Im überdachten Bereich wird Fisch verkauft, im Freien auch Obst und Gemüse.

Bild

Bild

Wie der Fisch direkt vom Meer auf die Verkaufstheke kommt, kam man am über der Straße gelegenen Strand beobachten.

Bild

Bild Bild

Weiter geht die Fahrt zum Nakhl Fort, einer von vielen alten Lehmburgen, die es im Oman gibt und die aufwändig restauriert wurden.

Bild

Bild Bild

Das Fort liegt inmitten von Dattelgärten mit Blick auf die Berge.

Bild

Bild

Anschließend machen wir noch einen kurzen Abstecher zu den heißen Quellen Ain A'Thawwarah, die in ein Wadi fließen, bei Einheimischen ein beliebter Ort für ein Picknick oder ein Bad.

Bild

Bild

Diese Ziele haben wir von Muscat aus besucht. Danach startete dann unsere Rundreise, von der ich weiter berichten werde.

Zum Abschluss unseres Muscat-Aufenthalts noch ein kleiner Abstecher an den Strand.

Bild

Fortsetzung folgt... ;-)

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3732
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Oman - faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne

Beitrag von nixwielos » Fr 16. Mär 2018, 16:17

Eine faszinierende Welt, in die Du uns da mitnimmst, liebe girasol, unglaublicher Reichtum und gleichzeitig so viel ganz Einfaches... Frauen sieht man auf den Bildern des Marktes kaum, gab es die dort gar nicht?

Wir bleiben ganz gespannt dran an Eurer Reise und freuen uns auf die Fortsetzung >:d<
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Benutzeravatar
Citronella
especialista
especialista
Beiträge: 4805
Registriert: Do 7. Mai 2009, 20:41
Wohnort: Jalon / Xaló - Spanien

Re: Oman - faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne

Beitrag von Citronella » Fr 16. Mär 2018, 16:23

@ Girasol,

was lange währt .... schön dass du uns deine Oman-Reise doch noch zeigst >:d<

Beeindruckende Bilder :> ich freue mich auf die Fortsetzung!

Saludos
Citronella

Benutzeravatar
Josefine
especialista
especialista
Beiträge: 2748
Registriert: Mi 13. Jun 2012, 16:15
Wohnort: Orihuela Costa

Re: Oman - faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne

Beitrag von Josefine » Sa 17. Mär 2018, 11:20

Hallo girasol,

das freut mich sehr, dass Du uns einen Foto-Bericht über den Oman erstellst. :) Danke dafür. >:d<
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung. :-D
Wer lebt, sieht viel. Wer reist, sieht mehr.
Gruß Josefine

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15388
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Oman - faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne

Beitrag von Florecilla » Sa 17. Mär 2018, 16:34

Kommt genau passend, girasol. Nächste Woche geht es los und nach Dubai ist unsere erste Station Muscat. Da werde ich mir deinen Bericht vorab nochmal in aller Ruhe zu Gemüte führen. Vielen Dank dafür >:d<
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9916
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Oman - faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne

Beitrag von Cozumel » Sa 17. Mär 2018, 18:19

Hallo Girasol, schöner Bericht. Danke! Da wäre ich gerne dabei gewesen.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 2048
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Oman - faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne

Beitrag von Scandy » Sa 17. Mär 2018, 21:30

Danke Girasol,

sehr eindrucksvolle Bilder und Beschreibungen, die Du fuer uns hast.
Ich bin schon sehr auf die Fortsetzung gespannt ;;)

Scandy

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5872
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Oman - faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne

Beitrag von girasol » Mi 21. Mär 2018, 16:20

nixwielos hat geschrieben:
Fr 16. Mär 2018, 16:17
Frauen sieht man auf den Bildern des Marktes kaum, gab es die dort gar nicht?
Ich hatte die letzten Tage leider nicht viel Zeit, aber ich möchte schnell die Frage beantworten: Die Menschen leben teilweise noch sehr traditionell und so sieht man teilweise auch nicht viele Frauen wie z.B. auf dem Fischmarkt. Andererseits begegnet man aber durchaus Frauen auf den Straßen oder bei der Arbeit z.B. in Geschäften und Hotels. Und viele junge Frauen arbeiten und studieren mittlerweile, was vom Sultan gewünscht und gefördert wird.
Und morgen gibt 's dann die Fortsetzung unserer Reise...

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5872
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Oman - faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne

Beitrag von girasol » Do 22. Mär 2018, 15:24

So, weiter geht unsere Reise in die Oasenstadt Birkat al Mawz. Wir besuchen den alten Ortsteil mit Lehmhäusern, die langsam verfallen und größtenteils aufgegeben wurden.

Bild

Bild

Hier findet man wie auch in anderen Orten ein Beispiel des omanischen Bewässerungssystems der aflaj, ein Netzwerk aus Kanälen. Um 2.500 v.Chr. von den Persern eingeführt und heute UNESCO-Weltkulturerbe, dienen sie dazu, Wasser von seinen Quellen zu den Orten zu leiten. Dieses System wird heute noch genutzt und besteht aus etwa 10.000 Kanälen.

Bild

Es wird aber nicht nur zur Bewässerung genutzt, auch für ein kleines Bad oder eine Teppichreinigung wird es ganz gerne mal in Anspruch genommen. ;-)

Bild Bild

In Birkat und anderen alten Orten findet man immer wieder schöne alte Türen, die eine Mitreisende und ich sofort als lohnendes Fotomotiv auserkoren haben und stets auf der Suche danach waren, was unsere Männer immer wieder amüsiert hat. ;-)

Bild Bild

Als nächstes besichtigen wir die Ruinen des Lehmdorfes Tanuf, das in den 50er Jahren in einem Krieg zerstört und danach nicht wieder aufgebaut wurde.

Bild

Weiter geht es in die Nähe der Stadt Al Hamra,

Bild

wo wir von unserem kleinen Bus umsteigen in Geländewagen.

Bild

Hier startet unsere Tour ins Hajar-Gebirge.

Bild

Das Hajar-Gebirge erstreckt sich über eine Länge von 600 km vom Norden Omans bis zur Gegend um Sur. Es ist das größte Gebirge des Landes.

Bild

Bild

Bild

Der Jabal Shams, der "Berg der Sonne", ist mit 3.009 m der höchste Punkt im Oman.

Bild

In einer Höhe von 1.950 m kann man das Wadi Nakhar, auch Grand Canyon des Omans genannt, bewundern.

Bild

Bild

Nicht im Reiseprogramm vorgesehen, aber da es eines der Lieblingsdörfer unseres Reiseleiters ist, machen wir noch einen Abstecher nach Misfat Al Abriyeen.

Bild

Wir laufen durch den alten Ortskern mit vielen Palmengärten, wo wir einen Palmenbestäuber bei seiner Arbeit beobachten können.

Bild

Bild Bild

Unsere nächstes Ziel ist die frühere Hauptstadt des Omans Nizwa.

Bild

Die Stadt entstand um eine große Oase herum, an der sich die Straßen der Karawanen aus dem Norden und dem Süden kreuzten. Ihre Bedeutung als Handelsplatz zeigt sich auch heute noch durch den großen Souq.

Bild

Der East Souq wurde glücklicherweise noch nicht renoviert und modernisiert, sondern ist noch so, wie man sich einen arabischen Souq vorstellt.

Bild

Bild

Bild

Die bunten "Steinchen" vorne sind übrigens Schokolade aus Kamelmilch.

Im Souq probieren wir auch die typische Süßspeise Halwa, von der mir unsere Flüchtlinge vorgeschwärmt haben, die uns aber doch etwas zu süß war. ;-)

Bild

Bild

Das Nizwa Fort wurde Mitte des 17. Jahrhunderts auf den Überresten einer ehemaligen Burg erbaut, ist die größte Festung der arabischen Halbinsel und besitzt einen Wachturm mit einem Durchmesser von 45 m.

Bild

Bild

Bild

Nicht nur bei Touristen, sondern auch bei einheimischen Schulklassen ein beliebtes Ausflugsziel.

Bild

Fortsetzung folgt...

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Benutzeravatar
nixwielos
especialista
especialista
Beiträge: 3732
Registriert: Do 16. Aug 2012, 16:32
Wohnort: Stuttgart / Denia
Kontaktdaten:

Re: Oman - faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne

Beitrag von nixwielos » Do 22. Mär 2018, 18:18

WUNDERSCHÖN!!!

Die Bewässerung erinnert mich an Madeira und Südtirol, aber so altsind die Systeme dort natürlich nicht.

Die Bergwelt ist ja schwer beeindruckend, und der Markt hat es mir natürlich ganz besonders angetan :mrgreen: Habt Ihr die spezielle Schokolade denn probiert???

Wir bleiben dran >:d<
Viele Grüße von Nicole und Stefan!
Life is too short to drink bad wine
www.nunds.de

Antworten

Zurück zu „Globetrotter“