Schlacht um den besten Liegeplatz am Strand

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16412
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Schlacht um den besten Liegeplatz am Strand

Beitragvon Oliva B. » Fr 12. Aug 2016, 14:44

Als typisch deutsche Unart gilt es, sich im Urlaub schon im Morgengrauen mit einem Handtuch zu bewaffnen, um sich in Hotels oder am Strand eine Sonnenliege zu reservieren. Nach dieser frühen "Okkupation" verziehen sich die Hotelgäste wieder auf ihr Zimmer oder gehen in Ruhe zum Frühstück, um Stunden später "ihre" Liege in Beschlag zu nehmen. Ein Recht auf die Liege erwerben sie sich mit dieser Praxis jedoch nicht, denn theoretisch könnte jeder andere Hotelgast das Handtuch oder andere persönliche Dinge wieder entfernen und selbst auf der Liege Platz nehmen. Mehr: Darf man im Hotel einfach so die Liege reservieren?

Dass dieses Verhalten mitnichten typisch Deutsch ist, zeigen uns gerade die Spanier.

Lt. einem aktuellen Artikel ist es im valencianischen Sagunt bei Touristen und Einheimischen Mode geworden, sich am Strand schon am frühen Morgen mit Aufstellen des Sonnenschirms einen Platz in der ersten Reihe zu sichern, um diesen erst Stunden später zu nutzen. Das Gleiche gilt für die Mittagszeit, wenn die Badegäste der Hitze entfliehen, um ihre Siesta irgendwo im Schatten zu genießen und ihre Requisiten am Strand zurück lassen. Die Gemeinde ist dazu übergegangen, die Sonnenschirme einzusammeln und sie erst wieder rauszurücken, wenn der Eigentümer beweisen kann, dass ihm der Schirm gehört. Bei schweren Verstößen können Geldstrafen zwischen 150 und 450 Euro verhängt werden.
Sonnenschirme.JPG

Doch nicht nur in Gandía, sondern auch in anderen Orten wird um den besten Platz am Strand gekämpft. In Spanien nennt man das den Krieg der Schirme (la guerra de las sombrillas). Auch in Calp weisen Schilder am Fossa-Strand darauf hin, dass die Polizei berechtigt ist, Liegen und Schirme zu entfernen, wenn der Eigentümer sich mehr als drei Stunden von seinem Besitz entfernt. Bis jetzt greift die Stadt noch nicht durch, zunächst geht es erst einmal um die Sensibilisierung der Öffentlichkeit.
Quelle

Benutzeravatar
hundetraudl
especialista
especialista
Beiträge: 1209
Registriert: So 29. Sep 2013, 09:46

Re: Schlacht um den besten Liegeplatz am Strand

Beitragvon hundetraudl » Fr 12. Aug 2016, 15:59

Sorry, aber wenn ich an den Strand gehe, und ich meinen eigenen Liegestuhl mit Sonnenschirm mitbringe, dann kann doch wohl keiner verlangen -wenn ich 1 Stunde zum essen gehen- dass ich meinen Schirm und Liegestuhl wegnehme.
So ein Blödsinn.
Was ich unmöglich finde, sind diese Leute die in einem Hotel morgens um 7 Uhr den Liegestuhl mit einem Handtuch reservieren und dann wieder schlafen oder frühstücken gehen. Das ist assozial. >:) :((
Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt. (Ringelnatz)

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9176
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: Schlacht um den besten Liegeplatz am Strand

Beitragvon sol » Fr 12. Aug 2016, 16:33

aus dem Link von OlivaB. :

" Das Reservieren von Liegen am Strand oder Hotel-Pool gilt als typisch deutsch." :-o
wir sind ja nun öfter im Hotel in Dénia mit einem tollen Pool--------
da sind nur einige deutsche Urlauber---aber wer okkupiert die Liegen ?????
Die englischen Gäste !!!! :(( , die ja in der Mehrzahl über ihre Reisegesellschaft sind.
OBWOHL vom Hotel mehrere Schilder 3 -sprachig, angebracht sind :
" Es ist nicht gestattet-, die Poolliegen zu reservieren
die Utensilein können vom Hotelpersonal entfernt werden und an er Rezeption hinterlegt werden"
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel

Benutzeravatar
Katzenmama
activo
activo
Beiträge: 149
Registriert: Di 10. Mai 2016, 18:53
Wohnort: Blick auf den Maigmo

Re: Schlacht um den besten Liegeplatz am Strand

Beitragvon Katzenmama » Fr 12. Aug 2016, 16:40

Das entscheidende Wort auf den Schildern ist "können".
Wenn sich die Reception oder die Mitarbeiter nicht darum kümmern, dann passiert auch nichts.
Das Erziehen von Urlaubern kann sich schwierig gestalten, wenn es der Hotelführung schnuppsegal ist.

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 16412
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Schlacht um den besten Liegeplatz am Strand

Beitragvon Oliva B. » Fr 12. Aug 2016, 16:44

hundetraudl hat geschrieben:Sorry, aber wenn ich an den Strand gehe, und ich meinen eigenen Liegestuhl mit Sonnenschirm mitbringe, dann kann doch wohl keiner verlangen -wenn ich 1 Stunde zum essen gehen- dass ich meinen Schirm und Liegestuhl wegnehme.
So ein Blödsinn.


Liebe Traudl, es war von 3 Std. (in Worten: drei Stunden) Abwesenheit die Rede. ;-) Du darfst also weiterhin dein Mittagsessen in Ruhe genießen.

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5438
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Schlacht um den besten Liegeplatz am Strand

Beitragvon Akinom » Fr 12. Aug 2016, 22:01

Oliva B. hat geschrieben:
hundetraudl hat geschrieben:Sorry, aber wenn ich an den Strand gehe, und ich meinen eigenen Liegestuhl mit Sonnenschirm mitbringe, dann kann doch wohl keiner verlangen -wenn ich 1 Stunde zum essen gehen- dass ich meinen Schirm und Liegestuhl wegnehme.
So ein Blödsinn.


Liebe Traudl, es war von 3 Std. (in Worten: drei Stunden) Abwesenheit die Rede. ;-) Du darfst also weiterhin dein Mittagsessen in Ruhe genießen.


;;) ;;) .... ja genau - aaaber - das finde ich äußerst schwierig dies zu kontrollieren! wie viel Strandaufsicht wird da denn benötigt :-? - Wie merken oder notieren die sich die Plätze?
Ich stelle mir das bildlich vor:
viele Menschen sind auf ihren Plätzen an einem großen Strandabschnitt. Menschen verlassen ihren Platz - muss notiert werden, Uhrzeit und welcher Platz es ist :d - dann kommen die Leute nach einer Stunde wieder - okay, streichen usw. .......
....und das geht ja dann an vielen Stellen so - kann mir nicht vorstellen, dass dies je funktioniert :d ;;)

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5438
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Schlacht um den besten Liegeplatz am Strand

Beitragvon Akinom » Mi 17. Aug 2016, 09:04

Passt hier ganz gut - einfach mal anschauen!
Zwar nicht Strand, aber Pool!
Spanien - Benidorm!

http://www.spiegel.de/video/spanien-bri ... 97490.html

:d :lol:

Oslo
activo
activo
Beiträge: 173
Registriert: Di 15. Mär 2016, 09:59

Re: Schlacht um den besten Liegeplatz am Strand

Beitragvon Oslo » Mi 17. Aug 2016, 09:35

Akinom hat geschrieben:Passt hier ganz gut - einfach mal anschauen!
Zwar nicht Strand, aber Pool!
Spanien - Benidorm!

http://www.spiegel.de/video/spanien-bri ... 97490.html

:d :lol:


Mein Gott!! Nun weiss ich wieder, warum ich noch nie nach Benidorm wollte und lieber "meine" Villa mit eigenem Pool buche 8-)
"Das Gras waechst nicht schneller wenn man daran zieht"

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9176
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: Schlacht um den besten Liegeplatz am Strand

Beitragvon sol » Mi 17. Aug 2016, 09:44

ein nettes Video- Akinom

in Dénia im Hotel werden die abends vom Hauspersonal an den Pool gerückt
Morgens werden dann einige von den Inselbewohnern belegt-aber siehe weiter oben---

so sieht der Pool am Morgen aus :

Bild
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel

Benutzeravatar
Akinom
especialista
especialista
Beiträge: 5438
Registriert: So 10. Mai 2009, 21:40
Wohnort: Süddeutschland - Torrevieja
Kontaktdaten:

Re: Schlacht um den besten Liegeplatz am Strand

Beitragvon Akinom » Mi 17. Aug 2016, 10:15

sol hat geschrieben:ein nettes Video- Akinom

in Dénia im Hotel werden die abends vom Hauspersonal an den Pool gerückt
Morgens werden dann einige von den Inselbewohnern belegt-aber siehe weiter oben---

so sieht der Pool am Morgen aus :

Bild



....so kenne ich es eigentlich auch!


Zurück zu „Spanien aktuell“