Die Wahl in Deutschland

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Benutzeravatar
girasol
especialista
especialista
Beiträge: 5867
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 11:43

Re: Die Wahl in Deutschland

Beitrag von girasol » Mo 23. Sep 2013, 11:59

basi hat es ja schon teilweise erklärt, aber nur noch mal zur Klarstellung: Entstanden ist das Stinkefinger-Foto im Rahmen eines Interviews mit dem SZ-Magazin aus der Interviewreihe "Sagen Sie jetzt nichts", wo mit Gesten und Mimik auf Fragen geantwortet wird. Der Stinkefinger war die Antwort auf die Frage "Pannen-Peer, Problem-Peer, Peerlusconi - um nette Spitznamen müssen Sie sich keine Sorgen machen, oder?" Das Foto wurde mit ausdrücklicher Genehmigung von Peer Steinbrück veröffentlicht, übrigens gegen den Rat seines Pressesprechers.
Und das ist ja nur ein Beispiel aus der Reihe der Peinlichkeiten. Natürlich sollte es vor allem um die Politik bzw. Inhalte gehen, aber wenn jemand ein solches Amt anstrebt, sollte man doch ein gewisses Benehmen und Auftreten erwarten können. Mit so einem "Axt im Wald"-Verhalten kann man doch (zum Glück) keine Wahl gewinnen. Ich bin überzeugt davon, dass die SPD mit einem anderen Kandidaten ein ganze anderes Ergebnis bekommen hätte.

Gruß
girasol
Die Welt ist ein Buch und wer nicht reist, liest davon nur eine Seite.
Aurelius Augustinus

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9894
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Die Wahl in Deutschland

Beitrag von Cozumel » Mo 23. Sep 2013, 13:26

Wenn ein Politiker im Rahmen einer politischen Diskussion oder im Bundestag oder mit ausländischen Partnern den Stinkefinger einsetzen würde, ok. Aber so, für mich gibts schlimmeres. Zum Beispiel Mutti Merkels ständiges aussitzen von Problemen.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Busbauer
activo
activo
Beiträge: 252
Registriert: Mo 14. Sep 2009, 08:42
Wohnort: Remstal / Moraira

Re: Die Wahl in Deutschland

Beitrag von Busbauer » Mo 23. Sep 2013, 18:53

Cozumel hat geschrieben:Wenn ein Politiker im Rahmen einer politischen Diskussion oder im Bundestag oder mit ausländischen Partnern den Stinkefinger einsetzen würde, ok. Aber so, für mich gibts schlimmeres. Zum Beispiel Mutti Merkels ständiges aussitzen von Problemen.
Das der Problem-Peer besser ist müsste aber erstmal noch bewiesen werden.......
Und daher ist mir Angie deutlich lieber wie Problem-Peer, da weiss ich was ich hab.

gisaroth
apasionado
apasionado
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Nov 2012, 18:32
Wohnort: früher Köln / jetzt Orba :-)))

Re: Die Wahl in Deutschland

Beitrag von gisaroth » Mo 23. Sep 2013, 19:44

Sowohl SPD als auch die Grünen müssten sich inhaltlich schon ziemlich verbiegen um zu koallieren...

Aber, wer weiss, was man für die Macht plötzlich alles aufzugeben bereit ist?????

skeptische Grüsse

gisa :-D

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9894
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Die Wahl in Deutschland

Beitrag von Cozumel » Mo 23. Sep 2013, 20:17

Gisa, hast du mal bedacht was die Alternative wäre? Neuwahlen?
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
basi
especialista
especialista
Beiträge: 1288
Registriert: Di 27. Nov 2012, 13:11
Wohnort: Pinache - Benissa Costa

Re: Die Wahl in Deutschland

Beitrag von basi » Mo 23. Sep 2013, 20:30

Neuwahlen wird es sicher nicht geben, da sind die Risiken für alle Parteien zu hoch, dass sie vom Wähler dafür abgestraft werden, also wird man eine Einigung finden.

LG
basi
ich verspreche nichts, und das halte ich auch

Benutzeravatar
pekeo1
activo
activo
Beiträge: 375
Registriert: Do 28. Jul 2011, 17:04
Wohnort: Hennef/Benissa Costa
Kontaktdaten:

Re: Die Wahl in Deutschland

Beitrag von pekeo1 » Mo 23. Sep 2013, 20:32

Soll ein Zitat eines SPDler aus NRW sein! ;)

" ... oposition ist sch..."

Was könnte kommen ... :?:

{Spassmodus an}
die Schwestern zerstreiten sich u.a op der AB-Gebühren

Aus trotz geht der vor kraftstrozende Süddeutsche mit der SPD und den Grünen zusammen :roll:

{Spassmodus aus}

... ach Politik kann schon spass machen :lol:
Todos vivimos bajo el mismo cielo, pero ninguno tiene el mismo horizonte.

http://portfolio.fotocommunity.de/pk-bilder

Benutzeravatar
basi
especialista
especialista
Beiträge: 1288
Registriert: Di 27. Nov 2012, 13:11
Wohnort: Pinache - Benissa Costa

Re: Die Wahl in Deutschland

Beitrag von basi » Mo 23. Sep 2013, 20:37

Schlimm ist nur, dass wir den Spass ausbaden dürfen, aber jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.

LG
basi
ich verspreche nichts, und das halte ich auch

Benutzeravatar
jacksun
activo
activo
Beiträge: 138
Registriert: So 30. Jun 2013, 22:22
Wohnort: Bedburg / La Zenia

Re: Die Wahl in Deutschland

Beitrag von jacksun » Mo 23. Sep 2013, 20:38

Man verbiegt sich bis zum brechen, Haupsache man ist dabei.
Wollen ja nur spielen.
Viele Grüße
Jürgen


Ich lebe ständig über meine verhältnisse, aber noch lange nicht standesgemäß

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9894
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Die Wahl in Deutschland

Beitrag von Cozumel » Mo 24. Jul 2017, 10:34

Wer noch Briefwahl machen möchte, hier eine ausführliche Erklärung.
Die Info kommt zwar von der CDU, aber der Ablauf dürft für die anderen Parteien gleich sein. :)

Prozedere für Briefwahl BT Wahl 2017
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Antworten

Zurück zu „Spanien aktuell“