Barcelona - Terroranschlag?

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9325
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Barcelona - Terroranschlag?

Beitragvon Cozumel » Di 22. Aug 2017, 23:46

Das hab ich zwar auch nicht gemeint, aber ich dachte immer, das Wort Hure ware aus diesem Begriff hervorgegangen.

Ich fürchte, wir sind off topic, obwohl das Thema spannend ist. Sorry Lenny!!!
*********************************************************************************
Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz.
© Jules Lemaître

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Barcelona - Terroranschlag?

Beitragvon Kipperlenny » Mi 23. Aug 2017, 11:16

Gerade einen Artikel zu einem ähnlichen Thema gefunden: http://www.spiegel.de/politik/ausland/p ... 63916.html

Natürlich ist unser Rechtssystem und unsere Polizei um Welten besser als das was dort passiert, aber es finden sich parallelen, z.B. in dem Artikel:

Die Erklärungen nach den fatalen Polizeieinsätzen sind meist die gleichen: Die Getöteten seien Drogenkriminelle gewesen, die sich bei der Festnahme zur Wehr setzten und den Polizisten keine andere Wahl ließen als zurückzuschießen. Fast immer findet man neben den Toten noch eine Pistole. So auch bei dem 17-Jährigen Kian, der als Erster auf die Beamten geschossen haben soll. Doch es gibt erhebliche Zweifel an der Darstellung der Polizisten.


(man muss nur "Drogen" durch "Terror" ersetzen und "Pistole" durch "Sprengstoffgürtel Attrappe")

Der Staat hat aktuell bei uns (Terror) und auf den Philippinen (Drogen) einen Grund, um absolut ALLES zu tun, sogar Menschen ohne jedes Gerichtsverfahren ERSCHIEßEN zu lassen. Das halte ich für sehr sehr falsch - völlig egal ob es danach Jungfrauen, Huren, Huris oder Pizza gibt.

Benutzeravatar
Atze
especialista
especialista
Beiträge: 2110
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 17:31
Wohnort: Berlin-Brandenburg - Torrevieja

Re: Barcelona - Terroranschlag?

Beitragvon Atze » Mi 23. Aug 2017, 12:00

Es ist schlimm, was dort (auf den Philippinen) passiert.
Aber ich würde keine Parallelen zu hier (D) und wahrscheinlich auch nicht zu E sehen.
Im jeden Fall von Schusswaffengebrauch der Polizei wird ermittelt. Gibt es Verletzte oder gar Tote ermittelt automatisch die Staatsanwaltschaft.
Besonders nach Messerangriffen wird immer die Frage der Verhältnismäßigkeit gestellt. So, als ob ein Angehöriger einer Antiterroreinheit dem Angreifer das Messer aus der Hand schießen könnte oder der übliche Vorstadtpolizist nicht wenigstens erstmal auf die Beine.
Es gibt jedoch eine fast weltweite Grundregel, die der Polizei in Übungen vermittelt wird: Wenn du einen Messerangreifer näher als 7 m an dich ran kommen lässt, bist du (mit ausreichender Wahrscheinlichkeit) tot.
Deshalb die Grundregel, bei Angriffen immer auf den Torso zu schießen. Auf die Beine schießt der Polizist nur bei Weglaufenden (wenn er dann überhaupt schießt).
Besonders tragisch wirkte sich dieser Grundsatz in dem Fall aus, wo im letzten Jahr in Berlin ein begreiflicherweise ausgerasteter Vater mit einem Messer auf die Polizisten, bzw. auf den wahrscheinlichen Vergewaltiger seiner Tochter losging.
LG Atze

Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
(Prophezeiung der Cree-Indianer)

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9325
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Barcelona - Terroranschlag?

Beitragvon Cozumel » Sa 26. Aug 2017, 14:22

Es tauchte eine Fotoserie im Internet auf. Die Bürgermeisterin von Barcelona Ada Colau grinste die ganze Zeit während der Trauerfeier bei dem auch das Königspaar anwesend war. Man fragt sich, was in dem Moment, so erheiternd war.
Ich hoffe nur, dass es keine Fakebilder sind, denn eigentlich kann man das garnicht glauben.

Eine heitere Bürgermeisterin während der Trauerfeier

Rechts oben auf "siguiente Imagen" klicken.
*********************************************************************************
Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz.
© Jules Lemaître

Benutzeravatar
sol
especialista
especialista
Beiträge: 9176
Registriert: Mo 20. Feb 2012, 08:25
Wohnort: BERLIN-Gropiusstadt
Kontaktdaten:

Re: Barcelona - Terroranschlag?

Beitragvon sol » Sa 26. Aug 2017, 14:33

Sie grinst nicht

sie hat so ein Gesicht----
Gruss aus Berlin--
Wolfgang und Traudel

Benutzeravatar
Kipperlenny
Tech-Supporter
Tech-Supporter
Beiträge: 1331
Registriert: Sa 27. Feb 2016, 00:07
Wohnort: Pedreguer
Kontaktdaten:

Re: Barcelona - Terroranschlag?

Beitragvon Kipperlenny » Sa 26. Aug 2017, 14:39

Am besten schaust Du das Video: https://www.youtube.com/watch?v=MJGIpexgE_A
Oder dies: https://www.youtube.com/watch?v=zK5zXQIg-mY
An anderer Stelle hat sie auch fast geweint, als sie zu dem Attentat Fragen beantworten musste etc.

Ich denke das freundliche Lächeln war für die Frau die sie in dem Moment von rechts fotografiert hat (auf den Videos zu sehen).

Ich würde da nun also nichts in Moment Aufnahmen reininterpretieren - die Quelle von Dir kenne ich nicht (bzgl. Seriosität).

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9325
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Barcelona - Terroranschlag?

Beitragvon Cozumel » Sa 26. Aug 2017, 15:17

Ich würde es ja gerne glauben, Lenny.....allein es fehlt mir der Glaube.

Nein, es überzeugt mich nicht.
Wenn man das zweite Bild anschaut, dann ist das kein freundliches lächeln, sondern ein breites Grinsen.
Wenn man in die Kamera grinst, während das Königspaar neben mir, sehr berührt und versammelt, Kerzen niederstellen, ist das für mich auch nicht so ganz ok.
*********************************************************************************
Toleranz ist die Nächstenliebe der Intelligenz.
© Jules Lemaître


Zurück zu „Spanien aktuell“