Tourismusboom in Spanien - Vor und Nachteile

Ereignisse und aktuelle Geschehnisse aus Politik, Wirtschaft und Umwelt (Klima-, Natur- und Tierschutz) werden hier diskutiert.
Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 9894
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Tourismusboom in Spanien - Vor und Nachteile

Beitrag von Cozumel » Mo 9. Okt 2017, 19:48

Curandero hat geschrieben:Aufgrund zahlreicher Berichte, wie diesem, sind wir gerade etwas besorgt, was unseren Urlaub 2018 an der Costa Blanca (Calpe) angeht.

Ist von den Vorkommnissen in Barcelona auch an der Costa Blanca etwas zu bemerken?
@ Curandero
Im Sommer sieht es in Calpe an den Hauptstränden genau so aus wie auf dem Foto.
Es gibt aber auch kleinere Strände, die etwas weniger voll sind.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Curandero
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 40
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 00:47
Wohnort: Sievershütten

Re: Tourismusboom in Spanien - Vor und Nachteile

Beitrag von Curandero » Di 10. Okt 2017, 00:21

@Oliva B.: Ok, dann achten wir mal drauf, ob es im Mietvertrag eine solche Registrierungsnummer gibt.

@Cozumel: Nun, wir sind nicht unbedingt die großen Strandgänger. Wobei ich es nicht ausschließen möchte, dass wir auch mal mit den Füßen im Wasser pitschern wollen. Das Hinterland ist für uns interessanter. Orte wie Vall de Ebo, Guadalest oder Callosa fallen mir da ein.
Der kleine November möchte bitte aus dem September abgeholt werden.

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3764
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Tourismusboom in Spanien - Vor und Nachteile

Beitrag von nurgis » Di 10. Okt 2017, 00:51

Man kann die Liebe der Menschen zu Stränden verstehen. War es nicht auch ein Grund der hier Lebenden hier zu bleiben ?
Fakt ist jedoch, der Tourismus ist dermaßen explodiert , was nicht unbedingt vorausschaubar war, das es nun fast keine einsamen Strände mehr gibt. Selbst kleinste Buchten sind zugebaut und abends erschallt aus diesen Buchten laute Discomusik.Nicht das schöne Rauschen der Wellen.
Aber Schuld daran sind wir fast alle.
Wir haben den Wandel seeseitig verfolgt und es tat weh wie die traumhaften Buchten von Corsica, Sardinien und den Balearen langsam starben.
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Curandero
simpatizante
simpatizante
Beiträge: 40
Registriert: Mi 20. Jul 2016, 00:47
Wohnort: Sievershütten

Re: Tourismusboom in Spanien - Vor und Nachteile

Beitrag von Curandero » Di 10. Okt 2017, 01:18

Die Kanaren, insbesondere Lanzarote, hast Du noch vergessen. :d

Seit Manriques Tod schießen dort die Bettenburgen, Golfplätze und gewaltige Spaß-/Familien-Center wie Pilze aus dem Boden, bis kurz vor den Papageien-Stränden. Rund um die Playa Mujeres und Playa Puerto Muelas sind Camping- und Parkplätze entstanden. Gruselig! Früher galten die Papageien-Strände als Geheimtipp und nur ein kleiner Pfad führte dorthin.
Der kleine November möchte bitte aus dem September abgeholt werden.

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 3764
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Tourismusboom in Spanien - Vor und Nachteile

Beitrag von nurgis » Di 10. Okt 2017, 11:45

Bis zu den Kanaren auf eigenem Kiel haben wir es leider nie geschafft, obwohl wir wie viele Segler von einer Weltumseglung träumten. Aber selbst die fernen Inseln sind jetzt nicht mehr einsam.
Jedes liebe Wort macht`s Leben länger. (Hg)

Benutzeravatar
Florecilla
Admin
Admin
Beiträge: 15382
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:32
Wohnort: Frechen / Dénia
Kontaktdaten:

Re: Tourismusboom in Spanien - Vor und Nachteile

Beitrag von Florecilla » Mo 1. Jan 2018, 18:46

Mallorca hat genug, limitiert die Zahl der Gästebetten und erhöht die Kurtaxe. Weniger Gäste gibt es hingegen in Katalonien, wovon die Costa Blanca profitiert, wo man bereits 2017 mit 16 % den größten Urlauberzuwachs in Spanien verzeichnete.
Hasta luego,
Florecilla (Margit)

Bild
Like CBF on Facebook

Miesepeter
especialista
especialista
Beiträge: 1435
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 10:45

Re: Tourismusboom in Spanien - Vor und Nachteile

Beitrag von Miesepeter » Mo 1. Jan 2018, 19:05

....hilf die Not ist gross: die ich rief, die Geister, werd ich nicht mehr los. Darum werde ich die Deppen mit ner höhren Kurtaxe neppen....
"Sparer ist wer weniger Geld ausgibt als er nicht hat." - W Schäuble.
"Deutschland ist zu stark, wir müssen es vernichten" - W. Churchill 1936
"Ich werde Deutschland zermalmen" F.D. Roosevelt 1932

Antworten

Zurück zu „Spanien aktuell“