Hat der König seinen Bonus bei den Spaniern verspielt?

Das spanische Königshaus: Zeitgeschichte, Gerüchte, Klatsch und Tratsch.
Antworten
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17332
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Hat der König seinen Bonus bei den Spaniern verspielt?

Beitrag von Oliva B. » Mi 8. Jan 2014, 09:14

Noch in seiner Weihnachtsrede schloss der 76-jährige Juan Carlos einen baldigen Rücktritt aus.
Doch bei seinem als "peinlich empfundenen Auftritt" an Dreikönigstag geriet der Monarch immer wieder ins Stottern und wirkte "körperlich und geistig äußerst unsicher", z.B. als er in seiner nur 10minütigen Ansprache die Streitkräfte mit der Familie verwechselte, obwohl er ein Manuskript vor sich hatte. Wichtige Themen wie das Unabhängigkeitsstreben Kataloniens klammerte er in seiner Ansprache völlig aus. Das nährt, wie "El Mundo" schrieb, Zweifel, dass Juan Carlos weiterhin fähig ist, sein Amt auszufüllen.

Nur noch 41,3 Prozent. der Spanier befürworten die Monarchie, die Skandale rund um das Königshaus reißen nicht ab. Diesmal geht es um die Prinzessin Christine, die für den 8. März eine gerichtliche Vorladung erhalten hat, weil sie nun doch von den schmutzigen Geschäften ihre Mannes gewusst haben soll und dafür für 6 1/2 Jahre hinter Schwedische Gardinen wandern könnte. Sie soll sogar eine "aktive Rolle" bei der Verwendung der veruntreuten Gelder gespielt haben. Iñaki Urdangarin wurde schon vor einem Jahr von der königlichen Homepage gestrichen und seine Figur im Madrider Wachsfigurenkabinett entfernt.
Ende de letzten Jahres wurden mehrere Immobilien des früheren Handballstars, darunter auch die Hälfte einer Luxusvilla, die er zusammen mit seiner Frau in Barcelona besitzt, und in die 700.000 Euro Schwarzgelder geflossen sein sollen, beschlagnahmt.

Unvergessen bleibt für die Spanier, dass sich der 43-jährige Juan Carlos weigerte den Rebellen nachzugeben, als bei einem Putschversuch am 23. Februar 1981 das Militär versuchte, die noch junge Demokratie in Spanien abzuschaffen.
Doch wie lange wird dieser Respekt noch andauern?

Cozumel
especialista
especialista
Beiträge: 10156
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 22:10
Wohnort: Mannheim, Calpe, CB Nord

Re: Hat der König seinen Bonus bei den Spaniern verspielt?

Beitrag von Cozumel » Mi 8. Jan 2014, 09:44

Ausgenommen natürlich von Nordspanien und Cataluña, passt das meines Erachtens garnicht zu den Spaniern sich vom Königshaus zu distanzieren. Ich bin wirklich erstaunt, wieviel Abneigung dem König entgegenschlägt.

Ich hoffe, es wird ihm nicht übel genommen, dass er alt wird, dafür kann er ja nichts.
Jetzt muss eben Felipe ran.
*********************************************************************************
Wenn es morgens um sechs Uhr an meiner Tür läutet und ich kann sicher sein, dass es der Milchmann ist, dann weiß ich, dass ich in einer Demokratie lebe.

Winston Churchill

Benutzeravatar
Montemar
especialista
especialista
Beiträge: 2637
Registriert: Di 30. Okt 2012, 12:13

Re: Hat der König seinen Bonus bei den Spaniern verspielt?

Beitrag von Montemar » Mi 8. Jan 2014, 13:51

Wenn man schon eine Monarchie braucht, denke ich wie viele Spanier, Kronerbe Felipe ist gut vorbereitet und jetzt schon „Vize-König“ - er gilt als guter Nachfolger und ist vor allem nicht durch Skandale belastet, wie sein Vater. Die holländische Königin Beatrix hat es doch vorgemacht und den Thron freigegeben. Der gesundheitlich angeschlagene, wie auch Affären- und Skandalumwitterte Elefantenjäger sollte abdanken und dem öffentlichen „Druck“ nachgeben, dessen Ansehen sowieso auf dem Tief(st)punkt ist. Aber wie schon Königin Sofia vor geraumer Zeit „voraus“gesagt hat, wird der König niemals abdanken und bis zu seinem Tod regieren. :((

Ich bin der Meinung, daß es Zeit ist, „die Verantwortung für das Land in die Hände einer neuen Generation zu geben“ und nicht wie Juan Carlos, der immer wackeliger und volksferner wirkt und ist, sich an seinen Thron mit aller Macht klammert und noch sagt, „ich bin in guter Form, mit Energie und vor allem mit Lust weiterzumachen"- das nur er allein glaubt und sonst niemand !
„Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt?" Ernst R. Hauschka

Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 17332
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Hat der König seinen Bonus bei den Spaniern verspielt?

Beitrag von Oliva B. » Mi 8. Jan 2014, 23:38

Montemar hat geschrieben:[...]Die holländische Königin Beatrix hat es doch vorgemacht und den Thron freigegeben. [..]
...und auch Papst Benedikt. Ich bin der Meinung, dass man in diesem Alter seinen Ruhestand redlich verdient hat, preußisches Durchhaltevermögen verlangt doch in der heutigen Zeit niemand mehr.

Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 2179
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Hat der König seinen Bonus bei den Spaniern verspielt?

Beitrag von Scandy » Do 9. Jan 2014, 00:03

"Meine" Königin wird in diesem Jahr 74.
Ich wünsche mir, daß sie noch viele Jahre die körperliche und geistige Verfassung hat, dieses hohe Amt auszufüllen.
Hier fällt mir u. a. ihre Neujahrsansprache ein, welche ich entgegengefiebert habe und welche meine Erwartungen bei weitem übertraf.
Ich bin mir sicher (=erwarte), daß der Nachfolger sein Amt ausführen wird wie sein Grossvater - und seine Mutter NIEMALS einer Situation aussetzt, welcher sie nicht Herr ist. Ich bin mir sicher (=erwarte), daß sie sich in ihrem Haus und Land soviel Achtung verdient hat, daß ihr die Frage: "lebt sie noch oder hat sie schon abgedankt" erspart bleibt.

Dieses soll nicht als Kritik am spanischen Königshaus verstanden werden, denn hiesige Probleme will ich aufgrund mangelnder Sprachfertigkeiten nicht verstehen.

Scandy

PS.: hin und wieder versucht eine Zeitung mit viel roter Farbe auf der ersten Seite irgendetwas zu (er-)finden und Blätter des ---Verlages hängen sich daran: wenn Geburten oder Hochzeiten bekannt gegeben werden, so ist es IMMER nach Dienstag 23 Uhr (da haben sie Redaktionsschluss) - und wir, das kleine Volk erfreut sich daran :d

Antworten

Zurück zu „Die Bourbonen“