Gedanken zum Thema "Corona"

Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 5831
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von nurgis »

@maxheadroom, ich hoffe Du hast genug Büchsen für den Fall gesammelt. Bierdosen tun`s auch. >:) :lol:
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
JanV
activo
activo
Beiträge: 164
Registriert: So 2. Feb 2020, 10:12

Re Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von JanV »

Ich denke, es ist kaum realistisch, 1:1 Vergleiche mit anderen Ländern/Kulturen zu ziehen. Vor allem mit Fernost. In einigen Ländern dort wird das Gehorsam zwar mit Stock erzwungen, aber was alle gemeinsam haben, die Disziplin in der Bevölkerung ist auf einem ganz anderen Niveau. Auch in den Ländern, wo Demokratie (nach unseren Maßstäben) herrscht. Das hat nichts mit politischem System zu tun, sondern mit Erziehung und Kultur.
Das Problem bei uns - und das ist meine Meinung, ohne den Anspruch Recht zu haben - ist die Politik. Wir sind zwar, verglichen mit den meisten Asiaten, ein undisziplinierter Haufen, aber trotzdem willig zu folgen, wenn die Führung stimmt und ein Leckerli (ein Ziel) einem vor die Nase gehalten wird.
Nur, die Führung stimmt nicht und das Leckerli ist in etwa das, was z.B. der Kretschmer sagte (aber auch andere).
Wenn man die Politiker dazu bringt, für die Leute zu arbeiten, wird es vielleicht anders aussehen. Das könnte man z.B. durch Übernahme einer persönlichen Verantwortung erreichen. Nicht verwechseln mit der politischen Verantwortung. Einige von den Gestalten würden dann schnell verschwinden, weil ihnen einfach die Fähigkeiten für diese Jobs fehlen, aber die Übriggebliebenen würden mglw. was bewegen. Aber so? Was juckt die Politiker die kaputtgelockdownte Wirtschaft? Bezahlen werden wir es und die nächsten Generationen. Die, die es verbrochen haben, lassen sich im Herbst wieder wählen und weiter gehts. Und wenn die nicht gewählt werden, gehen sie nach Brüssel oder in die fürstliche Pension oder werden Lobbyisten. Die Pandemie wird zu einem Wahlkampf und politischen Spielchen missbraucht, wie auch die bekannte Äußerung (21. September) von Merkel vermuten lässt. Man hat v.a. die Umfragen vor den Augen und berechnet ständig, wie weit man gehen kann, ohne die Mehrheiten zu verlieren.
Jan
Benutzeravatar
Oliva B.
Admin
Admin
Beiträge: 19269
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 08:17
Wohnort: El Comtat, Marina Alta (E), NRW/OWL (D)
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Oliva B. »

Neben der Ankündigung, dass die großen Städte in der Comunidad Valenciana ab 1. März am Wochenende nicht mehr abgeschottet werden (der cierre perimetral gilt jedoch weiterhin für die Außengrenzen der autonomen Region Valencia :!: ), kam die befreiende Nachricht für Bars, Cafés und Restaurants. Sie dürfen ab morgen wieder Gäste auf ihrer Terrasse bedienen, sofern nicht mehr als vier Personen an einem Tisch sitzen und nicht länger als bis 18 Uhr. Danach ist Feierabend!

Wir fuhren heute Nachmittag die Küstenstraße entlang und sahen, wie die Gastronomen den Tag vor der Wiedereröffnung nutzten: Überall wurden die Terrassen angehübscht: Der Boden mit Hochdruckreinigern, Kübel wurden mit Blumen bepflanzt, Fenster geputzt, Stühle und Tische geschrubbt – doch manchmal half wohl nur noch ein „Pott Farbe“. Hoffentlich ist die Pintura bis morgen Mittag trocken, wenn die ersten Gäste bedient werden wollen. Unser Lieblingsrestaurant hat die Neueröffnung jedenfalls um eine Woche verschoben - wegen des für die kommende Woche angesagten Regens….

In Deutschland muss man sich wohl noch weiter gedulden. Die Verlängerung des Gastro-Lockdowns bis zum 7. März ist beschlosse Sache. Ob danach Gastronomie und auch Freizeiteinrichtungen wieder öffnen dürfen, steht in den Sternen.

Die Comunidad Valenciana hat innerhalb von 4 Wochen fast Unglaubliches geschafft:
Von einem 7-Tage-Inzidenzwert von 579,34 (Höchststand am 27.1.) ist die Inzidenz der autonomen Region wieder auf 44,19 (26.2.) gesunken.
Kein deutsches Bundesland liegt niedriger!
Scandy
especialista
especialista
Beiträge: 2785
Registriert: Do 27. Dez 2012, 21:53

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Scandy »

Super
!
Nun hoffe ich, dass das sauer gesparte Geld schnell in Kaffee oder Tee umgesetzt wird.

Scandy
Benutzeravatar
Eisbär
apasionado
apasionado
Beiträge: 862
Registriert: Di 18. Dez 2018, 07:21

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Eisbär »

Oliva B. hat geschrieben: So 28. Feb 2021, 19:14 ...Die Comunidad Valenciana hat innerhalb von 4 Wochen fast Unglaubliches geschafft: ...
Mit "Unglaublich" hast du schon ein interessantes Wort gewählt. Portugal ist ebenfalls sehr extrem gewesen mit der Abnahme der Fallzahlen. Ich bleibe bei schnellen Abnahmen pro Woche etwas skeptisch. Die Basis für diese schnelle Änderung im Geschehen ist mir nicht klar. Sie unterscheidet sich völlig vom derzeitigen Verlauf in anderen Ländern mit ähnlichen oder sogar schärferen Massnahmen. :-?
Gute Gedanken, gute Worte, gute Taten
Wären Yin und Yang ein Paar, hätten dann all ihre Kinder eine gleichmässig graue Haut?
Xanaron
apasionado
apasionado
Beiträge: 742
Registriert: Mi 7. Dez 2011, 15:54

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Xanaron »

Eisbär hat geschrieben: So 28. Feb 2021, 22:53
Oliva B. hat geschrieben: So 28. Feb 2021, 19:14 ...Die Comunidad Valenciana hat innerhalb von 4 Wochen fast Unglaubliches geschafft: ...
Mit "Unglaublich" hast du schon ein interessantes Wort gewählt. Portugal ist ebenfalls sehr extrem gewesen mit der Abnahme der Fallzahlen. Ich bleibe bei schnellen Abnahmen pro Woche etwas skeptisch. Die Basis für diese schnelle Änderung im Geschehen ist mir nicht klar. Sie unterscheidet sich völlig vom derzeitigen Verlauf in anderen Ländern mit ähnlichen oder sogar schärferen Massnahmen. :-?
Das ging mir auch sofort durch den Kopf. Hoffentlich keine Zahlenakrobatik. Bei allen Ländern sonst laufen die Kurven aus oder drehen sogar etwas nach oben. Nur hier nicht. Hoffen wir, dass das auch der Realität entspricht.

https://www.rtve.es/noticias/20210226/m ... 4681.shtml
https://experience.arcgis.com/experienc ... b730134b92
Benutzeravatar
Sunwind
apasionado
apasionado
Beiträge: 771
Registriert: Di 7. Okt 2014, 13:38
Wohnort: Niederrhein/ Els Poblets

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Sunwind »

Oliva B.

Die Comunidad Valenciana hat innerhalb von 4 Wochen fast Unglaubliches geschafft:
Von einem 7-Tage-Inzidenzwert von 579,34 (Höchststand am 27.1.) ist die Inzidenz der autonomen Region wieder auf 44,19 (26.2.) gesunken.
Kein deutsches Bundesland liegt niedriger!


das ist wirklich unglaublich bzw. kaum zu glauben - wurde das Testen jetzt gänzlich eingestellt ?

Am Freitag wurde noch über weitere 8 Todesfälle durch Corona berichtet.
https://lamarinaplaza.com/2021/02/26/oc ... en-picado/

Hoffentlich geht nach Ostern nicht wieder das große Jammern los.

Gruß Sunwind
Benutzeravatar
Tessa
activo
activo
Beiträge: 286
Registriert: So 26. Jan 2020, 12:19
Wohnort: La Marina Urb.

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Tessa »

Auf dieser Seite der Generalitat Valenciana kann man den eigenen Wohnbezirk abfragen, was Inzidenz und Todesfälle betrifft. Jedoch muss bedacht werden, dass die Inzidenz immer auf hunderttausend Einwohner hochgerechnet wird, was für die meisten Orte aber gar nicht zutrifft.

Wir hatten z.B. hier in San Fulgencio (7855 Einwohner) vor kurzem nur einen Fall (ein positiv Getesteter), das machte eine Inzidenz von 12,73 aus. Jetzt, zwei Tage später, sind es 7 Positive, und schon haben wir eine Inzidenz von 89,12. Also besser die Zahlen selbst ins Verhältnis zur Einwohnerzahl setzen, verursacht weniger Stress.
Dennoch finde ich es informativ, da man die absoluten Zahlen geliefert bekommt:


http://coronavirus.san.gva.es/es/estadi ... 9K15MFY2Q8
Take a walk outside your mind... (Aerosmith)
Tessa
Benutzeravatar
nurgis
especialista
especialista
Beiträge: 5831
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 12:12

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von nurgis »

Scandy hat geschrieben: So 28. Feb 2021, 19:33 Super
!
Nun hoffe ich, dass das sauer gesparte Geld schnell in Kaffee oder Tee umgesetzt wird.

Scandy
Und ich hoffe Du hilfst dabei, nicht nur mit Kaffee und Tee sondern mit Deiner Anwesenheit (was hoffentlich in diesem Jahr noch geht)und einem Glas Wein.Wenn`s hilft, wird auch Wasser akzeptiert . ;)
Der Hund ist Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
Benutzeravatar
Tessa
activo
activo
Beiträge: 286
Registriert: So 26. Jan 2020, 12:19
Wohnort: La Marina Urb.

Re: Gedanken zum Thema "Corona"

Beitrag von Tessa »


Ende Februar sagte Dr. Henri P. Kluge, WHO Regionaldirektor für Europa:

„Die Coronavirus-Pandemie wird schon in wenigen Monaten überwunden sein. Die schlimmsten Szenarien sind vorbei. Es wird weiterhin ein Virus geben, aber ich glaube nicht, dass Einschränkugen nötig sein werden.

Mutationen sind normal und sie führen nicht dazu, dass das Virus außer Kontrolle gerät. Tatsächlich fallen die Infektionsraten in den Ländern mit hohen Mutations-Inzidenzen ebenso stark wie anderswo – in Südafrika beispielsweise um 33 Prozent binnen einer Woche.“

Das hört sich doch sehr ermutigend an, oder?
LG
Take a walk outside your mind... (Aerosmith)
Tessa
Antworten

Zurück zu „Pandemie: SARS-CoV-2 (COVID-19)“